Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eine Mitarbeiterin macht in einem Corona-Test-Zentrum bei einem Autofahrer einen Abstrich für einen Corona-Test.
+
Eine Mitarbeiterin macht in einem Corona-Abstrich-Zentrum bei einem Autofahrer einen Abstrich für einen Corona-Test.

Gesundheitscheck

Corona-Testzahlen sind unbekannt

  • Steven Micksch
    vonSteven Micksch
    schließen

Wie viele Corona-Tests positiv und wie viele negativ ausfallen, bleibt in Hessen unbekannt. Nach wie vor fehlt eine zentrale Datenbank.

Wie viele Tests auf das Coronavirus täglich in Frankfurt oder auch in ganz Hessen durchgeführt werden, ist nicht genau bekannt. Dies teilten die Stadt Frankfurt und das Land Hessen auf FR-Nachfrage mit. Aus dem Frankfurter Gesundheitsamt heißt es dazu, dass es noch immer keine zentrale Datenbank gebe, die die Testzahlen erfasse und auf einzelne Kommunen aufschlüssele. Lediglich die positiven Tests würden dem jeweiligen Gesundheitsamt gemeldet.

In Hessen werde in verschiedenen Stellen getestet, etwa den Testzentren der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH), privaten Testlaboren oder Arztpraxen. Anschließend würden die Proben in zahlreichen Laboren untersucht.

Die KVH teilt mit, dass in ihren Testcentern in Hessen im Oktober täglich rund 2000 Tests stattfanden (Höchstwert etwa 2500). Im November sanken die täglichen Zahlen auf 1000 bis 1500. Relativ schwankend seien auch die Zahlen im Testzentrum an der Uniklinik Frankfurt. Im Oktober lagen sie fast immer bei mehr als 200 (Höchstwert 283). Im November seien es zwischen 80 und 260 Testungen täglich gewesen.

Laut KVH werden in Hessischen Laboren zurzeit 55 000 bis 60 000 Tests pro Woche analysiert. Darunter seien jedoch nicht nur Proben aus Hessen, sondern auch aus anderen Bundesländern. Ebenso werden auch hessische Proben in anderen Bundesländern untersucht. Etwa neun Prozent der untersuchten Tests in hessischen Laboren seien zurzeit positiv. Dies entspricht im Grunde dem Bundesdurchschnitt. Laut Zahlen des Robert-Koch-Instituts wurden in Deutschland in der 48. Kalenderwoche (Ende November) 1 312 802 PCR-Tests durchgeführt. 9,28 Prozent von ihnen waren positiv.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare