Corona-Krise

Corona-Krise in Frankfurt: CDU fordert Internetplattform für den Einzelhandel

  • schließen

CDU im Römer fordert Unterstützung für lokale Geschäfte.

Die CDU im Römer wirbt dafür, schnell eine Internetplattform zu schaffen, die nach Branchen sortiert auf Händler und Firmen in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet hinweist, die auch im Onlinegeschäft tätig sind. Dazu soll der Magistrat nach ihren Vorstellungen mit der Wirtschaftsförderung auf die Industrie- und Handelskammer und andere Wirtschaftsverbände zugehen.

Der stationäre Einzelhandel habe es in dieser Krisenzeit besonders schwer, sagt die wirtschaftspolitische Sprecherin der CDU im Römer, Christiane Loizides. „Wir wollten versuchen, die Geschäfte in unserer Nähe, die Onlinebestellungen entgegennehmen, besonders zu unterstützen.“

Die großen Internetversandhändler seien wichtig. Aber auch der örtliche Handel sei von Kleidung über Bücher bis Tierbedarf online gut aufgestellt. Darauf müsse noch stärker hingewiesen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare