1. Startseite
  2. Frankfurt

Comicmesse in Frankfurt mit Stars

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sophie Vorgrimler

Kommentare

Cosplayer müssen sich in Frankfurt an Regeln halten. Sie dürfen nicht mit echten Waffen in die Messehalle.
Cosplayer müssen sich in Frankfurt an Regeln halten. Sie dürfen nicht mit echten Waffen in die Messehalle. © afp

Auf der Comic-Con in Frankfurt präsentieren sich an diesem Wochenende Illustratoren und Cosplayer. Die originellsten Outfits der Besucher werden prämiert.

Wer am Wochenende in der Stadt unterwegs ist und auf einen Superhelden trifft, sollte sich nicht wundern. In Frankfurt startet am Samstag nämlich die zweite Comic-Con, eine Messe rund um Comics. Echte Comic-Nerds, wie sich Liebhaber der Szene bezeichnen, besuchen die Messe oft nicht als sie selbst - sie verwandeln sich dazu in ihren Lieblingscharakter.

Die Frankfurter Comic-Con, in diesem Jahr zum zweiten Mal, wurde nach dem Vorbild der seit 1970 jährlich veranstalteten Comicmesse in San Diego gestaltet. Sie lädt für Samstag und Sonntag ab 9 Uhr in Messehalle 4 Comicfreunde ein, sich auszutauschen. Ein Wochenendticket kostet 39 Euro, es gibt auch Tagestickets.

Der Frankfurter Ableger zog im vergangenen Jahr 19 000 Besucher an. Auch hier wird deutlich, dass der Comic, auch als Graphic Novel bezeichnet, in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Weg von Micky Mouse und Asterix, haben es schon einige illustrierte Erzählungen geschafft, von den Feuilletons als Hochkultur gefeiert zu werden.

Bekannte Illustratoren und Verlage aus aller Welt präsentieren ihre aufwendig gezeichneten Geschichten und allerhand Sammlerstücke. Eigentlich als Comicbuchmesse konzipiert, ist das Konzept mittlerweile aber weiter gefasst, so dass dort auch Science-Fiction, Horror und Fantasy aus anderen Medien stattfinden. Hollywoodstars sind deshalb dort anzutreffen: Rutger Hauer, der Kontrahent von Harrison Ford in der Blade Runner-Verfilmung, Jeremy Bulloch, bekannter als Boba Fett aus Star Wars, Sean Gunn, der in der Avengers-Filmreihe zu sehen ist oder Jerome Flynn, Schauspieler der Erfolgsserie Game of Thrones zum Beispiel. Zudem sind Kulissen wie das Wohnzimmer aus der Serie The Big Bang Theorie begehbar.

Der größte Hingucker sind aber mit Sicherheit die erwähnten Kostümierten - Cosplayer genannt. Sie verstehen sich als Gemeinschaft, die solche Conventions zum Anlass nehmen, um mit kreativen Kostümen der Monotonie zu trotzen. Die originellsten Outfits werden am Samstag um 15.15 Uhr beim Cosplay-Contest auf der Hauptbühne prämiert. Cosplayer müssen sich übrigens an „Waffenregeln“ halten: echter Pfeil und Bogen sind verboten.

Auch interessant

Kommentare