Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kommentar

Chancen nutzen

  • Fabian Böker
    vonFabian Böker
    schließen

Dass die Ortsbeiräte in Frankfurt trotz der Corona-Beschränkungen tagen, ist eine gute Nachricht. Der Kommentar.

Trotz der neuen Corona-Beschränkungen tagen die Ortsbeiräte in den kommenden beiden Wochen. Das ist zum einen der Regel geschuldet, dass der Politikbetrieb von den Maßnahmen ausgenommen ist. Zum anderen ist das einfach eine gute Nachricht.

Denn während das restliche Leben mehr oder weniger stillsteht, sind die Stadtteil-Parlamente weiter aktiv. Bürgerinnen und Bürger haben jetzt mehr Gelegenheit, ihre direkte Umgebung wahrzunehmen und sich vor Ort zu engagieren. Es wäre fatal, wenn es keine Möglichkeit gebe, dafür ein politisches Sprachrohr zu finden. Denn die Ortsbeiräte sind die Verbindung zur Stadtpolitik, der Ort, wo zumindest kleine Schritte zur Verbesserung des Stadtteillebens erreicht werden können. Und ohne die öffentliche Tagungen können keine wegweisenden Beschlüsse getroffen werden.

Und wer weiß: vielleicht werden einige coronabedingte Ideen auch beibehalten. Manche Beiräte beschränken derzeit die Sitzungszeit, die Parlamentarier verlieren sich nicht mehr in endlosen Diskussionen. Andere richten Online-Fragestunden ein – und gewinnen damit auch jüngere Menschen. So können sich aus der Krise sogar Chancen ergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare