Verkehr in Frankfurt

Ortsbeirat für neue Tramverbindung

  • schließen

Die CDU wünscht sich eine neue Straßenbahn-Verbindung. Die Tram soll das Rödelheimer Gewerbegebiet über Praunheim bis zum Nordwestzentrum verbinden. Der Ortsbeirat 7 spricht sich ebenfalls dafür aus.

Der Ortsbeirat 7 unterstützt die Idee der CDU-Fraktion, das Rödelheimer Gewerbegebiet über Praunheim bis zum Nordwestzentrum mit einer Straßenbahn zu verbinden.

In der Sitzung des Stadtteilgremiums am Dienstagabend votierte die Mehrheit für den Antrag der Christdemokraten. Allerdings dürfe eine solche Tram-Trasse nicht die Planungen und den Fortgang der Regionaltangente West (RTW) behindern.

„Wir finden die Idee gut. Aber sie darf nicht die RTW tangieren“, betonte SPD-Fraktionsvorsitzender Hans-Jürgen Sasse. Eventuell könne die Straßenbahnverbindung Teilstück eines Ringsystems werden, ergänzte Torben Zick (Farbechte/Die Linke) den Antrag der Christdemokraten.

Auch der fraktionslose André Leitzbach begrüßte den Vorstoß: „Der Bus steht auf der Heerstraße oft im Stau. Eine solche Tram schafft Anreize, auf den ÖPNV umzusteigen.“

Zurückhaltender zeigten sich die Grünen. Sie enthielten sich. „Wir wollen erst einmal abwarten, was sich dort in Sachen neuer Stadtteil tut“, erklärte Fraktionsvorsitzende Miriam Dahlke.

FDP-Fraktionsvorsitzender Sebastian Papke unterstützte den Antrag. Er hält aber die Tram nicht für das öffentliche Transportmittel der Zukunft, da sie langsam sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare