Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In einigen Jahren könnte eine Straßenbahn die Friedberger Warte in Frankfurt mit Bornheim Mitte verbinden. (Symbolbild/Archivbild)
+
In einigen Jahren könnte eine Straßenbahn die Friedberger Warte in Frankfurt mit Bornheim Mitte verbinden. (Symbolbild/Archivbild)

Verkehr

Frankfurt: Neue Tram im Norden geplant - doch es warten einige Hürden

  • Boris Schlepper
    VonBoris Schlepper
    schließen

In Frankfurt soll eine Straßenbahn die Friedberger Warte mit Bornheim verbinden. Doch das Projekt hat noch „erhebliche Probleme“.

Frankfurt – In einigen Jahren könnte eine Straßenbahn die Friedberger Warte mit Bornheim Mitte verbinden. Quer durch die Dortelweiler Straße soll die Tram fahren, sagt Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD). Davon gehe die derzeitige Planung aus. Allerdings sei es noch Zukunftsmusik. Auch rechne er mit „erheblichen Problemen“, da dafür viele Parkplätze wegfallen müssten. Der Ortsbeirat will die Dortelweiler zuvor beruhigen.

Das Gremium hat sich in seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich dafür ausgesprochen, dass der Durchgangsverkehr in der Straße reduziert oder zumindest stark eingeschränkt wird. Einem Antrag der Grünen folgend fordert der Ortsbeirat, aus der Dortelweiler etwa eine Anliegerstraße zu machen, denkbar seien auch abschnittsweise und wechselseitige Verbreiterungen der Gehwege, um den Verkehr auszubremsen. Der Bus solle dort weiterhin fahren, sagt Antragstellerin Eva Thiem.

Neuigkeiten aus Frankfurt

Sie wollen keine Nachrichten aus Frankfurt verpassen? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neue Straßenbahn für Frankfurt: Verbindung zwischen Friedberger Warte und Bornheim Mitte

In den vergangenen Jahren habe der Verkehr auf der Dortelweiler stark zugenommen, sagt Blanka Bundschuh (Grüne). Da die Straße, in der sie wohnt, schmal sei, komme es immer wieder zu gefährlichen Situation zwischen Radfahrenden und Autos. Auch litten Anwohner:innen unter Krach und Abgasen.

Die SPD stimmte gegen die Vorlage. Da die Dortelweiler für die geplante Straßenbahn ab 2030 umgebaut werde, stehe eine vorherige Veränderung damit im Konflikt, so Volker Wolf (SPD). Die Strecke sei die einzige sinnvolle Verbindung zur Friedberger Landstraße für Menschen aus Bornheim und dem Ostend, sagt Bodo Pfaff-Greiffenhagen (CDU), dessen Fraktion die Vorlage ebenfalls ablehnte.

Straßenbahn auf der Dortelweiler Straße in Frankfurt: SPD fordert Berücksichtigung des ÖPNV

Ähnlich sieht es Bernhard Ochs (Die Frankfurter). Die Strecke werde benötigt, wer etwa von Bornheim zum Friedhof oder zum Markt an der Warte wolle. Peter Thoma (FDP) wies darauf hin, dass Radfahrende etwa durch den Günthersburgpark fahren könnten.

Oesterling wies darauf hin, dass bei einem Umbau der ÖPNV berücksichtigt werden müsse. Auf der Dortelweiler fahre ein langer Gelenkbus. (Boris Schlepper)

Nach einem Vorschlag der Dezernenten für Planung und Verkehr der SPD soll zukünftig auch über die Hauptwache eine neue Straßenbahn fahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare