Towercafe03_231020
+
Vergeblich rütteln die Leute an der Tür des Towercafés. Das beliebte Ausflugslokal am Alten Flugplatz Bonames ist seit Ende September geschlossen.

Kalbach / Bonames

Towercafé in Frankfurt-Bonames soll wieder öffnen

  • vonJonas Wagner
    schließen

Seit Ende September ist das Towercafé am Alten Flugplatz Bonames geschlossen. Stadt und Ortsbeirat setzen sich jetzt dafür ein, dass der Gastrobetrieb weitergeht.

Nach der Schließung des Towercafés am Alten Flugplatz Kalbach/Bonames Ende September fordern jetzt mehrere Fraktionen im Ortsbeirat 12 (Kalbach-Riedberg) eine schnelle Wiedereröffnung des Gastronomiebetriebs. Spätestens im Frühjahr soll es dort weitergehen, fordern etwa die Grünen mit einem Antrag für die Sitzung am heutigen Freitag. Sie wollen zudem prüfen lassen, ob Geflüchtete aus dem angrenzenden Heim dann dort sozialversicherungspflichtig arbeiten könnten. Auch die SPD setzt sich für die Fortführung des Gastronomiebetriebs ein. Die CDU bittet darum, den am Flugplatz ansässigen Institutionen und Vereinen zu helfen, die durch das Fortbleiben der Besucher:innen einen Nachteil erleiden.

Unterdessen laufen Gespräche zwischen der Towercafé-Betreiberin „Servicegesellschaft für Frankfurt und Grüngürtel“ (SFG), die ihren Pachtvertrag aufgrund weggebrochener Einnahmen durch die Pandemie gekündigt hatte, dem Umweltamt sowie dem Amt für Bau und Immobilien der Stadt Frankfurt. „Ziel ist es, am Alten Flugplatz wieder einen Gastronomiebetrieb zu haben“, versichert Günther Murr, Sprecher des Amtes für Bau und Immobilien.

Das bestätigt auch Frieder Leuthold vom Projekt „Städte wagen Wildnis“, das im Umweltamt angesiedelt ist. „Es wird daran gestrickt, das konzeptionell auf neue Füße zu stellen.“ Wann man mit Ergebnissen rechnen könne, sei unklar, sagt Umweltamtssprecher Martin Müller.

Konkreter wird SFG-Geschäftsführer Ludger Beukmann: „Ich rechne mit einem Beschluss in der kommenden Woche“, sagt er auf Anfrage. Ein Sprecher des Umwelt-Exploratoriums indes, das die Aeronautenwerkstatt am Alten Flugplatz betreibt, sagt: „Wir wissen nichts und sind gespannt, wie es weitergeht.“

Wie im Frankfurter Nahverkehrsforum online zu lesen ist, könnte sogar ein Teil des Geländes rund um das Towercafé einem Betriebshof der Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) zum Opfer fallen. Demnach prüfe die VGF aktuell vier Varianten für eine solche Anlage im Frankfurter Norden. Das seien „Spekulationen“, erklärt VGF-Sprecher Bernd Conrads, die er nicht kommentieren wolle. „Die VGF hat noch nicht mit der Planung angefangen, daher können wir keine Antworten zu Standorten eines möglichen Betriebshofs geben.“

Mit der Zukunft des Areals am Alten Flugplatz Bonames beschäftigt sich der Ortsbeirat 12 am heutigen Freitag, 23. Oktober, um 20 Uhr im Plenarsaal des Römers (Römerberg 23). Plätze sind begrenzt, das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare