Gesundheit

Krätze in Unterkunft

  • Steven Micksch
    vonSteven Micksch
    schließen

Frankfurts Sozialdezernentin Daniela Birkenfeld schaltet das Gesundheitsamt ein. Das stellt mehrere Dutzend Betroffene aus elf Familien fest. Die Politikerin fordert nun Konsequenzen.

In der Flüchtlingsunterkunft auf dem Alten Flugplatz in Bonames ist bei elf Familien die Krätze (auch Skabies genannt) aufgetreten. Dies teilte das Sozialdezernat am Donnerstag mit. Einige Bewohner der Unterkunft hatten in der vergangenen Woche demonstriert und die Zustände vor Ort kritisiert. Das Dezernat hatte die Unterkunft daraufhin besucht und versprach Möglichkeiten zur Verbesserung der Situation zu prüfen.

Zu dieser angespannten Lage kommen nun die Krätzefälle hinzu. Nach Erkenntnissen der „Frankfurter Neuen Presse“ soll die Krätze mindestens schon im Oktober 2019 bei einem Kind aufgetreten sein. Als das Dezernat vor kurzem auf die Krankheit angesprochen wurde, hakte sie in der Unterkunft nach. Deren Leiter sprach zunächst von bis zu drei betroffenen Familien. Beim Vor-Ort-Besuch zeichnen die Bewohnerinnen und Bewohner ein anderes Bild. Daraufhin schaltet Sozialdezernentin Daniela Birkenfeld (CDU) das Gesundheitsamt ein. Das stellt schließlich mehrere Dutzend Betroffene aus elf Familien fest.

Die Dezernentin kritisierst, dass der Betreiber es versäumt habe, die bekannten Fälle an das Gesundheitsamt zu melden. Zudem habe man offenbar das Ausmaß und das Risiko der Verbreitung nicht erkannt. Birkenfeld hat das Diakonische Werk als Betreiber der Unterkunft aufgefordert, personelle Veränderungen in der Flüchtlingsunterkunft Bonames vorzunehmen. Die Unterkunft wird ab dem 1. Juli ohnehin eine neue Leitung haben.

Ein Insider erhebt schwere Vorwürfe gegen die Diakonie Frankfurt - diese sei für die miserablen Zustände in der Unterkunft Bonames verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare