Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Conni Maly ist Musikerin und Mitglied der Kulturinitiative am Main. Foto: Kinsler
+
Conni Maly ist Musikerin und Mitglied der Kulturinitiative am Main.

Bonames

Festival im Nordpark

  • Judith Gratza
    VonJudith Gratza
    schließen

Am Wochenende, 14. und 15. August, treten zahlreiche Bands im Bonameser Nordpark auf. Zudem gibt es zahlreiche Angebote für Kinder. Das zweitägige Festival geht zurück auf die Kulturinitiative am Main.

Umsonst und draußen spielen die zehn Bands, die an diesem Wochenende beim Nordpark-Festival der Kulturinitiative am Main auftreten. Hoch im Frankfurter Norden am Rande der Stadt verwandelt sich der Park mit seinen Sportfeldern, Wiesen und Wäldern der Nidda-Auen am Samstag, 14. August, ab 15 Uhr bis Mitternacht in eine große Spielwiese mit Live-Musik und einer Lichtshow. Mit dabei sind neben anderen Uncle Maze, Gastone, Reverend Schulzz, Pleil und The Slags. Dazu gibt es noch Live-HipHop.

Am Sonntag, 15. August, steht die Familie im Mittelpunkt. Ab 14 Uhr finden Jonglage- und Trommelworkshops statt. Um 18 Uhr kommt Clown Konstantin, vorher kommt ein Spielmobil mit Rollenrutsche und Hüpfkissen. Dazu wird auf dem Gelände am Harheimer Weg wieder Musik erklingen.

Die Kulturinitiative ist ein Zusammenschluss von DJs, Musikerinnen und Musikern, Kulturschaffenden, Clubbetreiber:innen, Künstler:innen und Vereinen. „Unser Ziel ist die Kultur zu retten, die Jugend künstlerisch zu fördern und Freiräume zu schaffen“, sagt Conni Maly, die in der hiesigen Musikszene bekannt ist. Die zweifache Mutter spielt in der Frankfurter Frauen-Rockband The Slags, hat eigene Musikprojekte wie Lava 303, spielt in Kitas und Schulen und engagiert sich überdies sozial im Verein Playground am Frankfurter Berg. Mit einem Demonstrationszug Mitte Juni durch die ganze Innenstadt machte die Kulturinitiative auf sich aufmerksam und organisierte am ersten Juli-Wochenende im Neuen Frankfurter Garten das „Ostend Festival“.

Das Festival im Nordpark ist von der Stadt genehmigt, Kooperationspartner sind das Jugendhaus am Bügel sowie das Sozial- und Kulturamt. So konnten die Kosten für Infrastruktur, Technik und Gagen gesichert werden.

Die Veranstalter bitten ihre Gäste darum, keinen Müll zu hinterlassen und möglichst mit dem Rad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zu kommen, um die Natur zu schonen. Parkplätze vor Ort gebe es keine. Stellplätze gebe es am Bahnhof Frankfurter Berg und Alten Flugplatz. dit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare