Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

An der Hanauer Landstraße in Frankfurt wurde diese 50 Kilo-Bombe gefunden.
+
An der Hanauer Landstraße in Frankfurt wurde diese 50 Kilo-Bombe gefunden.

Bombenfund Hanauer Landstraße

Bombe bei Schrotthändler gefunden

Aufregung an der Hanauer Landstraße am späten Freitagmorgen Eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg wird auf dem Gelände eines Schrotthändlers in Frankfurt gefunden. Doch kurze Zeit später kommt schon die Entwarnung. Die Bombe hat keinen Zünder mehr.

Eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist auf dem Gelände eines Schrotthändlers in Frankfurt gefunden worden. Ein Mitarbeiter habe den Sprengkörper am Freitagvormittag gefunden, berichtete ein Polizeisprecher. Die Herkunft war zunächst unklar, laut Polizei soll sie von einem Erdaushub aus Hainstadt stammen. Als Experten des Kampfmittelräumdienst sich den Sprengkörper näher anschauen, stellen sie fest, dass dieser keinen Zünder mehr hat und somit keine Gefahr für Menschen und Gebäude mehr darstellt. Sie stellen die Bombe sicher und entsorgen sie. Der Verkehr war durch den Bombenfund nicht beeinträchtigt. "Es mussten keine Straßen gesperrt werden", teilt ein Polizei-Sprecher mit. Es sei eine völlig unspektakuläre Angelegenheit gewesen. (dpa/lhe/lad)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare