+
Die Kinder sollen auf einem sauberen Spielplatz spielen.

Bockenheim

Abfall auf dem Bockenheimer Spielplatz

  • schließen

Ärger um Entleerung der Mülleimer am Hessenplatz. Grünflächenamt räumt Startschwierigkeiten ein.

Am 13. Juni wurde er neu eröffnet, der Spielplatz am Hessenplatz. Damals war sich Bockenheims Kinderbeauftragte Annette Passarge sicher, dass „die Kinder den Platz toll finden“. Doch nicht alles lief in den ersten Tagen so wie erhofft. Um die Entleerung der Abfalleimer gab es einige Aufregung.

So machte Jörg Turschner seinem Unmut auf Instagram Luft. Bereits nach wenigen Tagen seien die Mülleimer überfüllt gewesen, der Abfall habe daneben gelegen. „Clean Ffm“, das Projekt der Stabsstelle Sauberes Frankfurt, reagierte. Man wolle die Information ans Grünflächenamt weitergeben.

Mit der Behörde stand Turschner dann seinen Angaben zufolge auch im Kontakt, die erste Leerung sei aber erst am 24. Juni erfolgt.

Lesen Sie auch: Altstadt-Spielplatz verwahrlost - Spritzen und Kippen ärgern Eltern

Mit der Leerung sei eine externe Firma beauftragte worden, sagt eine Sprecherin des Grünflächenamtes. Dabei habe es zeitliche Verzögerungen gegeben. Seitdem habe sich die Situation aber beruhigt.

So sieht das auch Annette Passarge. Sie fahre regelmäßig am Spielplatz vorbei, zuletzt gestern. „Da sah der Platz sauber und ordentlich aus. Das Problem hat sich erledigt“, sagt sie. Ohne zu verschweigen, dass es „definitiv Startschwierigkeiten“ gegeben habe. „Beim Übergang zur Nutzung als Spielplatz ist nicht alles glatt verlaufen“, so die Kinderbeauftragte. Dazu haben ihrer Meinung auch der Feiertag Fronleichnam und der extrem gute Besuch beigetragen. „Der Spielplatz war in den ersten Tagen geradezu überfüllt.“

Das Grünflächenamt denkt derweil darüber nach, das Leerungsintervall zu erhöhen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare