+
Die Wirtschaftsförderung zeichnet auch in diesem Jahr wieder Unternehmensgründungen in Frankfurt aus.

Wirtschaftsförderung

Bewerben für den Gründerpreis

  • schließen

Wer im Jahr 2018 in Frankfurt ein Unternehmen gegründet hat, kann sich für den städtischen Gründerpreis bewerben. Es locken 30.000 Euro.

Die Wirtschaftsförderung ermuntert Gründer, die ihr Unternehmen im Jahr 2018 im Frankfurter Stadtgebiet gegründet haben, sich für den städtischen Gründerpreis zu bewerben. Er ist wieder mit 30.000 Euro dotiert. Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar.

2018 hatte das auf künstliche Intelligenz spezialisierte Unternehmen Minds-Medical den Preis gewonnen. Den zweiten Preis teilten sich Awamo, das mit einer Softwarelösung für Mobiltelefone die Vergabe von Mikrokrediten in afrikanischen Ländern vereinfacht, und Meshcloud, das Unternehmen eine Cloud-Plattform bietet. Von den ingesamt 66 Unternehmen, die die Stadt seit Beginn der Wettbewerbs im Jahr 2001 auszeichnete, sind laut Wirtschaftsförderung noch 85 Prozent am Markt. Interessierte Bewerber lädt die Wirtschaftsförderung für Dienstag, 12. Februar, 17 Uhr, ins BCN-Hochhaus am Nibelungenplatz, Raum 532, ein.

Mehr zum Wettbewerb gibt es unter www.frankfurt-business.net.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare