Berkersheim

Halle für alle

  • schließen

Den Neubau sieht die CDU als Chance, dass es ein Sportangebot vor Ort geben kann. 

Der Ortsbeirat 10 tagt am Dienstag, 7. Mai, ab 19.30 Uhr in der Altentagesstätte am Frankfurter Berg, Fliederweg 9-11.

Zum kommenden Schuljahr zieht die Berkersheimer Grundschule um. Sie verlässt die Berkersheimer Untergasse und bezieht das Gebäude an der Ecke von Prämäckerweg, Berkersheimer Weg und der Straße In den Gräben. Kommenden Dienstag wird sich der Ortsbeirat 10 mit dem Umzug befassen.

Teil der neuen Schule ist eine Turnhalle. Um die Nutzung macht sich die CDU im Ortsbeirat Gedanken. Sie sieht Chancen für Vereine im Stadtteil. Der Magistrat möge „über die Planungen bezüglich der Nutzung der Sporthalle durch ortsansässige Vereine und andere Institutionen“ berichten. Die CDU will wissen, welche Möglichkeiten Vereine haben, Einfluss zu nehmen. Und ob Grundschule und Vereine nicht kooperieren könnten. In Berkersheim gibt es bis jetzt keine Turnhalle. Die Vereinssportler müssen in andere Stadtteile ausweichen. Den Neubau sieht die CDU als Chance, dass es ein Sportangebot vor Ort geben kann. 

Doch am Dienstag geht es nicht nur um die Halle. Thema ist auch, was aus dem alten Schulgebäude werden soll. 2016 hatte sich der Magistrat dazu geäußert: „Erst nach Inbetriebnahme der neuen Berkersheimer Schule wird eine Entscheidung über die weitere Nutzung des Schulgebäudes und Schulgeländes der alten Schule getroffen.“

Betreuungsplätze schaffen

 Nun, da diese Inbetriebnahme in greifbarer Nähe ist, soll – so die CDU – der Magistrat die Pläne für eine künftige Nutzung bei einer Sitzung des Ortsbeirates öffentlich vorstellen. Die CDU wünscht sich eine Nutzung zu schulischen oder betreuerischen Zwecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare