1. Startseite
  2. Frankfurt
  3. Bergen-Enkheim

SG Enkheim sagt Frankfurter Lauf ab

Erstellt:

Von: Timur Tinç

Kommentare

Bereits im vergangenen Jahr waren Start und Ziel auf dem Sportplatz der SG Enkheim.
Bereits im vergangenen Jahr waren Start und Ziel auf dem Sportplatz der SG Enkheim. © SG Enkheim

Der Verein beklagt nicht eingehaltene Zusagen des Hessen-Centers und wollte kein Risiko bei der Organisation eingehen. Als Konsequenz soll der Traditionslauf im Stadtteil künftig auf dem eigenen Gelände organisiert werden.

Die Absage ist Thorsten Dussa und der SG Enkheim nicht leicht gefallen. „Es war uns aber zu riskant“, erklärt der Zweite Vorsitzende der Sportgemeinschaft. Eigentlich sollten an diesem Sonntag wieder knapp 1000 Leute zum Hessen-Center kommen und am 32. Frankfurter Lauf des Vereins teilnehmen. Vor knapp zwei Wochen traf der Vorstand jedoch die Entscheidung, das Event auf das kommende Jahr zu verschieben und es künftig auf dem eigenen Gelände zu organisieren. „Das Management des Hessen-Centers hat die jahrelang vereinbarte Unterstützung gestrichen“, beklagt Dussa.

Kein Strom, Wasser und WC

Dazu zählte neben dem Zugang zu Strom, Wasser und Sanitäranlagen auch die Bereitstellung von sieben, acht Mitarbeitenden, die beim Entladen der Lkw sowie beim Auf- und Abbau helfen. „Dieses Mal hieß es, ihr kriegt zwei Leute und kümmert euch um den Rest“, berichtet Dussa. Unter dem alten Manager wäre das nicht so gelaufen, ist er überzeugt. Im März hatte der langjährige Manager Olaf M. Kindt den Centerschlüssel an Janine Marz übergeben. Auch eine mit dem alten Management vereinbarte Strecke, mit Start auf dem neuen Parkdeck, sei dem Hessen-Centers zu teuer gewesen. Auch auf das Angebot, die alte Strecke zu nutzen und dafür alles andere aufrecht zu erhalten, sei abgelehnt worden, sagt Dussa. Eine Anfrage der FR blieb seitens des Hessen-Centers am Montag unbeantwortet.

Im vergangenen Jahr hatte die SG den Lauf unter Pandemiebedingungen am eigenen Stadion und im Enkheimer Ried organisiert. „Wir mussten aufgrund der Hygienevorschriften den Lauf in Blöcken organisieren. Trotzdem war er in vier Tagen ausgebucht“, sagt Dussa. Rund 800 Läufer:innen waren am Start, nachdem das Event aufgrund von Corona 2020 ausgefallen war. Am Hessen-Center fand der Lauf zuletzt im Jahr 2019 statt. 500 Meter für die Bambis, 1,5 Kilometer für Schüler:innen und eine fünf Kilometer sowie eine zehn Kilometer lange Strecke für Erwachsene.

„Es ist sehr bedauerlich“

„Das Hessen-Center war jahrelang ein sehr verlässlicher Partner. Es ist sehr bedauerlich“, sagt Dussa. Mit 7000 bis 8000 Euro hatte das Einkaufszentrum die Sportveranstaltung jährlich unterstützt. Dazu gehörte unter anderem die professionelle Zeitnahme, die Startnummern und die Werbung über Plakate. Außerdem sei der Standort ideal gewesen, mit großer Eventfläche. „Unsere Gelände ist auch bestens aufgestellt“, sagt Dussa. Es sei nur schön gewesen, eine direkte Präsenz im Stadtteil zu haben.

Auch interessant

Kommentare