+
Melanie Baunemann betreibt Hessens besten Elternblog.

Bergen-Enkheim

Bergen-Enkheimerin betreibt Hessens besten Elternblog

  • schließen

Melanie Baunemann teilt auf ihrem Blog ihre Erfahrungen als Zwillingsmutter.

Eltern zu werden verändert das Leben, Zwillinge zu bekommen erst Recht. In ihrem Blog „Zwillinge2go“ schreibt eine Mutter aus Bergen-Enkheim über die doppelte Herausforderung. Ihr Internetauftritt wurde unlängst als Hessens bester Elternblog ausgezeichnet.

Einfach so durch die Straßen gehen, kann Melanie Baunemann seit mehr als drei Jahren nicht mehr. Das liegt nicht nur daran, dass sie sich ihren Weg seither mit einem sehr breiten Kinderwagen bahnen muss. Zwillinge sind ein Faszinosum, das viel Aufmerksamkeit auf sich zieht. „Das Aussehen und der Charakter wird immer sehr viel abgeglichen. Manche sagen, die beiden sehen sich total ähnlich. Andere finden das Gegenteil“, sagt die Mutter. „Dass wir so oft von Fremden darauf angesprochen werden, das ist ein Phänomen, über das ich mir vorher nicht eine Sekunde Gedanken gemacht habe.“

Je älter die Mutter, desto höher die Wahrscheinlichkeit, für doppelten Kindersegen. Noch höher ist sie, wenn sich Zwillinge in der Familie häufen. So auch bei Familie Baunemann. „Meine Mutter hat eine Zwillingsschwester“, erzählt Mutter Melanie. „Sie fand es als Kind ganz schlimm, dass sie immer das Gleiche anziehen mussten.“

Als sie vom Nachwuchs im Doppelpack erfuhren, war die Freude groß. Gerne hätten die Eltern sich während der Schwangerschaft in die spezielle Situation eingelesen, doch von den Ratgebern – in Buchform genauso wie online – fühlten sie sich wenig angesprochen. „Das Meiste war total negativ. Es ging um Frühgeburten und Komplikationen, da sind Kinder gestorben. Das war wenig hilfreich und auch nicht das, was ich in der Zeit lesen wollte“, erzählt die Mutter.

„10 Herausforderungen mit Zwillingen, die dir vorher keiner sagt“, ist einer der meistgelesenen Einträge ihres Blogs, den sie seit 2017 mit ihren Alltagserfahrungen füllt. Ein Punkt: Doppelt so lange Krankheitsphasen. Außerdem beschäftigt sie sich mit Fragen, wie: Was macht man, wenn immer eines der Kinder wartet – auf Essen, Wickeln, Anziehen – und ungeduldig wird? Was gibt es beim Stillen zu beachten? Wie geht man damit um, wenn die Kinder immer das gleiche Spielzeug haben wollen? Nahezu vollständig scheint die Liste an Geschäften, die bei Vorlage einer Geburtsurkunde Zwillingsrabatte vergeben.

Auf Instagram verfolgen fast 2000 Menschen ihre Beiträge und hinterlassen viele Kommentare. Ein Aufruf, den die gelernte Online-Redakteurin dort startete, war besonders erfolgreich: Erfahrungsberichte von der Geburt. Aus den Zusendungen ist eine eigene Rubrik geworden.

Der Nachwuchspreis wurde der Frankfurterin von der Messe „Babywelt“ und dem Online-Netzwerk für Eltern „Barrio“ verliehen. Fotos ihrer Kinder zeigt die Bloggerin dort höchstens von hinten. „Es geht ja nicht um die beiden, sondern um Zwillinge allgemein und Themen, die als Eltern aufkommen.“

Gespannt ist Baunemann auf die Zeit, wenn ihre Zwillinge zur Schule gehen oder in die Pubertät kommen. „Ich habe gehört, dass sich Zwillingsmädchen dann häufig zurückziehen würden. Aber das ist wahrscheinlich sehr unterschiedlich.“ Ihre Erfahrungen möchte sie dann auch weiter auf ihrem Blog teilen.

zwillinge2go.com instagram.com/zwillinge2go

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare