Bergen-Enkheim

Bergen-Enkheim: Edeka zieht ins Hessen-Center

  • schließen

Das Einkaufszentrum füllt den Leerstand mit Lebensmitteln. Eröffnung ist für Mitte 2020 geplant, auch die Umbauarbeiten gehen voran.

Das Hessen-Center hat für seine größte Ladenfläche einen neuen Pächter gefunden: Edeka füllt ab Mitte 2020 den Leerstand mit Lebensmitteln. Seit im vergangenen Jahr der Rewe-Markt das Einkaufszentrum im Frankfurter Osten verlassen hat, stand die rund 5000 Quadratmeter große Gewerbefläche leer. „Der Vertrag war ausgelaufen und die Rewe-Gruppe wollte sich neu ausrichten“, sagt Olaf Kindt, Manager des Hessen-Centers. Dass nun ein Vertrag mit Edeka unterzeichnet wurde, läute das Ende einer Durststrecke ein. „Diese Fläche zu füllen, war die größte Herausforderung.“

Das Einkaufszentrum, das vor wenigen Monaten als neues Mitglied im Gewerbeverein Bergen-Enkheim aufgenommen wurde, hat harte Zeiten hinter sich. Weil das rund 40 Jahre alte Gebäude mit 100 Ladenflächen in die Jahre gekommen war, wird es für 45 Millionen Euro modernisiert.

Die Bauarbeiten motivieren die Einzelhändler aber nicht gerade, neu einzuziehen. Das Center suchte daher den Leerstand mit Pop-Up-Stores zu verdecken. Durch die Ansiedlung eines neuen Einzelhändlers erhofft man sich nun nachhaltigeren Zuwachs.

„Ein Einzelhändler, dazu so einen hochwertigen wie Edeka, macht das Center attraktiver, damit können auch neue Besuchergruppen erschlossen werden“, betont Kindt. Ein genaues Zeitfenster liege an diesem Punkt aber noch nicht vor. Für den Umbau benötige der Markt sechs bis acht Monate. Weil zunächst noch eine Umbaugenehmigung eingeholt werden müsse, gehe man von einer Eröffnung Mitte nächsten Jahres aus.

„Sicher ist aber, dass der Markt, wie man es von Edeka gewohnt ist, hochwertig und unter allen Gesichtspunkten modern sein wird.“ Auf die Frische-Abteilungen mit Gemüse, Käse, Fisch und Fleisch würde ein besonderes Augenmerk gelegt.

„Das erste Parkdeck geht Ende November an den Start“, sagt Kindt über den Umbau. „Momentan kann nur der Außenparkbereich genutzt werden.“ Kunden müssten weite Wege zurücklegen. „Das neue Parkhaus dockt direkt ans Center an.“

Ortsvorsteherin Renate Müller-Friese (CDU) zeigte sich bei der jüngsten Ortsbeiratssitzung über die Entwicklung erfreut, ebenso darüber, dass der erste Bauabschnitt „pünktlich zur Weihnachtszeit“ fertig wird. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare