1. Startseite
  2. Frankfurt

Ausländerbehörde Frankfurt: Zufriedene Mienen statt Schlangen

Erstellt:

Von: Oliver Teutsch

Kommentare

Die Gäste in der Ausländerbehörde sind zufrieden. Boeckheler
Die Gäste in der Ausländerbehörde sind zufrieden. Boeckheler © christoph boeckheler*

Wartezeiten bei Ausländerbehörde scheinen vorbei. Hohe Kundenzufriedenheit in den Monaten Juli, August und September.

Die in der Vergangenheit wegen langer Wartezeiten häufig kritisierte Ausländerbehörde scheint auf dem Weg der Besserung. Die Zeiten des langen Wartens seien vorbei, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Verantwortlich für die Verbesserung seien nicht ein drastisch reduziertes Aufkommen, sondern die Umstrukturierung von Behördenabläufen und die Einführung eines Online-Terminbuchungssystems. Dass Menschen in den Nachtstunden anstehen mussten, um eine begehrte Wartenummer zu ziehen, sei nun „Geschichte“.

Mit verschiedenen Terminsteuerungsmechanismen sei die Ausländerbehörde mittlerweile in der Lage, „rund 1500 Vorsprachen in der Woche durchzuführen und allen Menschen rechtzeitig vor Ablauf etwaiger Fristen und Ablaufdaten von Dokumenten einen Termin anzubieten“, heißt es in der Mitteilung. Die Terminvergabe existiert schon länger, doch in der Vergangenheit war moniert worden, die Termine lägen weit in der Zukunft. Doch diejenigen, die in die Behörde kommen, scheinen zufrieden.

Ein Terminal zur Erfassung der Kundenzufriedenheit registrierte demnach im Juli in 87 Prozent der Fälle ein positives Feedback; im August waren es 86 Prozent von 726 Teilnehmenden. Im September lag die Kundenzufriedenheit bei 82 Prozent. Besonders gut bewertet wurden demnach die Bereiche Freundlichkeit und Beratungsqualität. ote

Auch interessant

Kommentare