+
Hans-Dieter Klein.

Die FR-Altenhilfe

„Aus der Einsamkeit holen“

  • schließen

Der Vorstandsvorsitzende, Hans-Dieter Klein, erläutert im Interview die vielseitigen Hilfsangebote des Vereins, der rund 900 Menschen regelmäßig unterstützt.

Hans-Dieter Klein, FR-Urgestein und Pensionär, ist seit vielen Jahren der Vorstandsvorsitzende der Altenhilfe.

Welche Aufgaben hat die Altenhilfe?
Wir wollen alte, in Not geratene Menschen unterstützen. Einmal finanziell, durch die Oster- und Weihnachtsbeihilfe ...

Entschuldigung, dass ich unterbreche: Um welche Beträge handelt es sich da?
Das sind derzeit 350 Euro.

Jeweils zu Ostern und zu Weihnachten?
Ja. Dazu kommen die Notfälle. Wenn etwa eine Gebiss-Sanierung ansteht oder eine Waschmaschine den Geist aufgibt. Auf Antrag gibt es dann eine zusätzliche Unterstützung.

Welche alten Menschen können die Altenhilfe in Anspruch nehmen?
Sie müssen ihr 65. Lebensjahr erreicht haben und Grundsicherung bekommen. Diesen Nachweis müssen sie erbringen, und dann werden sie in unsere Kartei aufgenommen.

Wie viele sind schon in der Kartei?
Etwa 900 Personen. Tendenz zunehmend, denn die Altersarmut nimmt zu. Das merken wir an den Anträgen, die bei uns eingehen.

Wie viele Spenden kommen im Jahr zusammen?
Wir hatten die letzten Jahre so um die 1,1 Millionen Euro. Bemerkenswert ist, dass 90 Prozent von unseren Leserinnen und Lesern gespendet werden. Zehn Prozent kommen von großen Firmen wie Fraport oder etwa den Banken.

Was wird mit dem Geld, abgesehen von den Einzelfall-Hilfen, gemacht?
Es gibt viele Projekte von beispielsweise den Maltesern oder der Diakonie, die sich an Menschen wenden, die einsam und allein zu Hause wohnen. Da werden Veranstaltungen, Ausflüge oder auch mal ein Kurzurlaub angeboten.

Und welche Rolle spielt dabei die Altenhilfe?
Wir kaufen Fahrzeuge, um die Menschen aus der Einsamkeit abzuholen, zum Beispiel mit einem behindertengerecht umgebauten Kleinbus.

Wie groß ist die Altenhilfe-Flotte, also die Zahl der angeschafften Fahrzeuge?
Inzwischen sind sechs Fahrzeuge im Raum Frankfurt unterwegs.

Nun unternimmt ja die Altenhilfe selbst regelmäßig etwas gegen die Einsamkeit: Da gibt es den Schiffsausflug auf dem Main und die gemeinsame Weihnachtsfeier. Daneben gibt es aber auch Veranstaltungen, um Spenden zu sammeln.
Da ist das Highlight das Konzert der FR Allstars in der Katharinenkirche jetzt am 23. November.

Gibt es noch Karten?
Nein, das Konzert ist restlos ausverkauft. Darüber freuen wir uns sehr. Seit 43 Jahren findet dieses Konzert statt und hat so etwas wie Kultstatus erworben. Alles, was dort gespendet wird, geht eins zu eins an die alten Leute.

Interview: Friederike Tinnappel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare