+
Muss das noch sein?

Frankfurt

Was ist angemessene Kleidung? Frankfurter Sparkasse befragt Kunden

  • schließen

Die Sparkasse bittet ihre Kunden um ein Votum über angemessene Banker-Garderobe.

Das ist ja mal kundenfreundlich. Und vor allem lustig: Die Frankfurter Sparkasse befragt nämlich seit Anfang der Woche ihre Kunden, an welchem Kleidungsstil sich die Bankbeschäftigten künftig orientieren sollen.

Das regionale Kreditinstitut stellte, um das Lieblingsoutfit zu bestimmen, in ausgewählten Filialen Befragungsterminals auf. Darauf sind drei Fotos abgebildet, auf denen zwei Beschäftigte der Frankfurter Sparkasse verschiedene Dresscode-Varianten präsentieren.

Sparkasse Frankfurt will Empfehlungen erarbeiten

Kunden können mit einer einfachen Berührung des Touchscreens angeben, von welchem Team sie sich am liebsten beraten lassen würden. „Wie bei vielen anderen Themen orientieren wir uns auch an der Meinung unserer Kundinnen und Kunden, wenn es um den Dresscode geht“, fasst Robert Restani, Vorstandsvorsitzender der Frankfurter Sparkasse, das Ziel des Projekts zusammen.

Es gehe zwar nicht darum, den Beschäftigten des Instituts verbindlich vorzugeben, wie sie sich künftig zu kleiden haben. „Anhand der Ergebnisse der Kundenbefragung werden wir aber Empfehlungen erarbeiten, welche die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Orientierungsrahmen und natürlich auch als Inspirationsquelle nutzen können.“ Wir sind schon sehr gespannt. Richtig durchgeknallt ist übrigens keins der Outfits.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare