Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einsatz im Einkaufszentrum Skyline Plaza.
+
Einsatz im Einkaufszentrum Skyline Plaza.

Brand im Skyline Plaza

Alarm im Skyline Plaza irritiert Mitarbeiter

  • Oliver Teutsch
    VonOliver Teutsch
    schließen

Bei dem Brand im Skyline Plaza sind Durchsagen zum Verlassen des Einkaufszentrums zeitweise nur in einem Stockwerk zu hören. Das sorgt bei den Mitarbeitern für Irritationen.

Bei dem Brand im Einkaufszentrum Skyline Plaza hat es bei den Mitarbeitern des Centers nach Auslösung des Räumungsalarms zunächst Irritationen gegeben. So war im Erdgeschoss zwar die Sirene zu hören, nicht aber die Durchsagen zum Verlassen des Gebäudes, die zunächst nur im ersten Stock liefen. Erst als sich der Einsatzleiter der Feuerwehr entschied, das komplette Einkaufszentrum zu räumen, gab es die Durchsagen auch im Erdgeschoss.

Ärgerlich war die Evakuierung des Einkaufzentrums auch für die Kunden, die ihr Auto in der Tiefgarage geparkt hatten und dort während der Löscharbeiten nicht hinkamen.

Bei dem Brand am Mittwoch ist  ein hoher Schaden entstanden. Das Einkaufszentrum musste während der Löscharbeiten am Nachmittag für rund zwei Stunden geräumt werden. Das Feuer war gegen 15 Uhr bei einem Schlüsseldienst im ersten Stock des Zentrums ausgebrochen. Eine für Schuhe bestimmte Schleifmaschine hatte Feuer gefangen. Die sofort anspringende Sprinkleranlage verhinderte eine Ausbreitung des Feuers, beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Schleifmaschine nach Angaben eines Feuerwehrsprechers „im Vollbrand“. Verletzt wurde durch das Feuer niemand.

Die Angestellten des Centers harrten während der Evakuierung geduldig vor dem Gebäude aus. Gegen 17 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben.

Den Schaden durch das Löschwasser bezifferte ein Feuerwehrsprecher auf „etliche Tausend Euro“. Betroffen waren auch Geschäfte im Erdgeschoss, weil dort das Wasser durch die Decke lief. Der Schlüsseldienst selbst blieb zur Ermittlung der Brandursache gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare