+
Adel Tawil wurde im Duo Ich + Ich mit Annette Humpe bekannt. Im Palmengarten singt er am 25. April.  

Tipp

Adel Tawil singt unter Palmen in Frankfurt

  • schließen

Der Musiker ist Stargast beim Frühlingsball. Die besten Tickets für die Benefizgala werden schon knapp.

Es sind zwar noch drei Monate bis zum Frühlingsball am 25. April im Palmengarten, aber manche Tickets werden schon rar: Das Parkett sei bis auf wenige Plätze ausverkauft, meldet Sven Müller, dessen Agentur die Benefizgala zugunsten der Stiftung Palmengarten und Botanischer Garten vorbereitet.

Für jene, die noch keine Karten haben, steht ein weiterer Anreiz fest: Sänger Adel Tawil wird der „Top-Act“ beim Ball in diesem Jahr. Er ist zurzeit einer der erfolgreichsten Musiker und Produzenten in Deutschland. Bis 2012 war er die männliche Hälfte der Band Ich + Ich, ehe er als Solokünstler drei Alben in den Top Ten der Hitparade platzierte. Das Album „So schön anders“ landete auf Platz eins, Songs wie „Lieder“, „Ist da jemand“ und „Tu m’appelles“ kamen jeweils unter die meistverkauften 20 Singles.

Eintrittskarten für 148 (Flanierer) bis 595 Euro (Parkett innen an der Balltafel) gibt es online unter fruehlingsball-palmengarten.de, Telefon 069 / 900 29 140 oder per Mail: info@ballsaal-frankfurt.de.

„Mit seinem urbanen Sound wird er für die passende Partystimmung auf dem Frühlingsball sorgen und die Gäste im Saal zum Tanzen bringen“, kündigt Müller an. Auch Ballveranstalter Robert Mangold freut sich: „Ich bin mir sicher, dass die Ballgäste ausgelassen tanzen und mitsingen, wenn Adel seine bekannten Hits zum Besten gibt.“

Erwartet werden mehr als 1500 Ballgäste der Frankfurter Stadtgesellschaft aus Kultur, Wirtschaft, Sport und Politik: 600 zum Dinner, 900 Flaniergäste am späteren Abend. Außer Tawil spielt die Band Muzika aus London zum Dinner und zum Tanz. Tigerpalast-Artisten zeigen ihr Können, Küchenchef Steffen Haase und Sternekoch Andreas Krolik verwöhnen die Gäste kulinarisch. Moderatorin Evren Gezer führt durch den Abend, der mit Club-Atmosphäre erst in den Morgenstunden ausklingen wird.

Eine sogenannte Stille Auktion und die Verleihung des „Grünen Fußabdrucks“ runden den Abend ab. Nominiert für den neuen Nachhaltigkeitspreis, den die Frankfurter Abfallentsorgerin FES auslobt, sind die Bienenretter mit ihrem Bildungsprojekt „Bienenretter Manufaktur“, die Initiative Repair Café, die „Bring Frankfurt“-Cargobikes von Velotaxi, der Dottenfelderhof mit seinem Schulbauernhof und der Unverpacktladen Grammgenau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare