Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nassauische Sparkasse

Achtmal 1000 Euro

  • George Grodensky
    VonGeorge Grodensky
    schließen

Die Nassauische Sparkasse verteilt anlässlich ihres 175. Geburtstags Zuschüsse. In Frankfurt gibt es achtmal 1000 Euro. In ihrem gesamten Geschäftsgebiet spendet das Institut 175 mal 1000 Euro.

Die Nassauische Sparkasse feiert dieser Tage ihren 175. Geburtstag. Die Geschenke erhalten andere. Das Kreditinstitut spendet 175 mal 1000 Euro für ehrenamtlich tätige Kräfte in seinem Geschäftsgebiet. 691 Vereine und Institutionen haben sich mit Projekten für einen Zuschuss beworben. Im Internet durften die Menschen aus der Region ihr Lieblingsprojekt auswählen. 2,3 Millionen Stimmen sind dabei laut Sparkasse eingegangen.

In Frankfurt hat die Bank acht Preisträger bedacht. Der Freundeskreis Musik an Sankt Thomas in Heddernheim erhält den Zuschuss für das Projekt „Kinder machen Musik“. Die Deutsche Gesellschaft für Mauersegler in Griesheim hat sich erfolgreich mit dem Vorhaben „Wir schmücken Sie mit fremden Federn“ beworben.

Geld für den Gnadenhof

Der Verein Freunde des Jungen Chores Schwanheim/Goldstein nutzt das Geld für seine Aufführung von Georg Friedrich Händels Messias. Der Kunst zugute kommen die 1000 Euro ebenfalls beim Volkstheater Hessen. Dort geht es in die Ausstattung für das Theaterlager.

Der Förderverein der Holzhausenschule im Nordend möchte mit dem Zuschuss Lesungen mit Kinderbuchautoren finanzieren. Das Stadttaubenprojekt nutzt das Geld zur Instandhaltung des Tauben-Gnadenhofs in Oberrad. Dort sind rund 600 Tiere untergebracht. Das Kinder- und Familienzentrum Riederwald steckt das Geld in die Kinderbücherei Leseratte. Die SG 1877 Nied schafft neue Karateanzüge für Wettkämpfe an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare