+
Die Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild).

Feuer in Frankfurt

72-Jähriger bei Wohnungsbrand schwer verletzt

Die Feuerwehr rettet in Frankfurt einen Mann aus seiner schwer verrauchten Wohnung. Er kommt mit schweren Brandverletzungen und einer Rauchvergiftung in eine Klinik. Sein Zustand gilt als kritisch.

Bei einem Brand in seiner Wohnung ist ein 72-Jähriger in Frankfurt schwer verletzt worden. Nachbarn hatten den schrillen Ton eines Rauchmelders gehört und Alarm geschlagen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Die Feuerwehr rettete den Mann aus der schwer verrauchten Wohnung. Er kam mit schweren Brandverletzungen und einer Rauchvergiftung in eine Klinik. Sein Zustand gilt als kritisch.

Das Feuer vom Samstagnachmittag richtete einen Sachschaden von rund 40 000 Euro an. Andere Wohnungen seien nicht betroffen gewesen. Die Ursache des Brandes war zunächst unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare