+
Warum nicht einfach mal nett sein?

Kolumne

Sieben Gründe, Kai Pflaume gut zu finden

  • schließen

Sein Name ist Programm: Kai Pflaume, die Fernseh-Trantüte, der ewige Schwiegersohn, der ist noch dröger als Eisstockschießen im Dunkeln. Stimmt ja gar nicht.

1. Er ist ein Mann „mit Moralvorstellungen“. Kurz vor der Wende 1989 floh er aus der DDR in die Bundesrepublik. Aber der knallharte Kapitalismus war nicht sein Ding. Börsenmakler ist er trotz passender Ausbildung nicht geworden. Gut, er war Testimonial für McDonald’s. Aber halt nicht lange. Und für Oral B. Aber nicht, weil er anderen die Zähne zeigt. Sondern weil er „so gerne lacht“.

2. Pflaume ist kein Moralapostel. Der Mann ohne Skandale würde selbst nie mit dem Finger auf andere zeigen. Kann er auch gar nicht: Als Zweijähriger klemmte er sich den Finger in einer Tür ein, seitdem fehlt das oberste Glied am rechten Zeigefinger.

3. Und warum auch nicht einfach mal nett sein? „Das dauernde Höher! Schneller! Weiter! ist nichts für mich.“ Bei Kai Pflaume ist Unterhaltung brav und beschaulich wie einst bei Hänschen Rosenthal. Am Glücksrad drehen genug andere.

4. Als Moderator von Stefan Raabs „TV Total Turmspringen“ weigerte er sich, aufs Zehnmeterbrett zu steigen, und galt deshalb als Schisser. Das Gegenteil stimmt: „Ich hatte gar keine Angst.“ Er hatte Prinzipien: „Die Aktion passte nicht zu mir als Typ. Ich bin keiner, der sich von 4000 grölenden Menschen dazu bringen lässt, seine Meinung zu ändern.“ Vorbildlich, gerade in Zeiten von Pegida und AfD.

5. In „Nur die Liebe zählt“ hat er 18 Jahre (!) lang Herzen verkuppelt und gekittet und viel für die Geburtenrate getan: „Ich gehe mal von 50 Hochzeiten und weit über 100 Babys aus, die im Zusammenhang mit der Sendung stehen.“ Da kann „Bauer sucht Frau“ aber einpacken.

6. Mit der Rateshow „Wer weiß denn sowas“ am ARD-Vorabend stärkt er den Familiensinn. „Ich bekomme sehr viel Feedback von Menschen, die schreiben: ,Die Sendung kann ich mit meinen Kindern zusammen anschauen. Normalerweise schaut da immer jeder seins.‘“ Nimm dies, Smartphone-Generation!

7. Und bei alldem ist er auch noch stets adrett: Laut aktueller Umfrage des Fachblatts „auf einen Blick“ ist Kai Pflaume der schönste Moderator Deutschlands (knapp vor Markus Lanz und Wayne Carpendale). Und er tut etwas dafür: Augen- und Gesichtscreme. Täglich. Dazu steht er. Wenn er nicht gerade zehn Kilometer joggt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare