1. Startseite
  2. Eintracht

Wenn der Schlappekicker ruft

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Noch immer rank und schlank und fit: Thomas Zampach (links).
Noch immer rank und schlank und fit: Thomas Zampach (links). © Marc Schueler/imago

Benefizspiel am 6. Mai in Limburg: Pro Eintracht-Tor gibt es 200 Euro für den guten Zweck.

Das Schlappekicker-Benefizspiel zwischen der Eintracht-Traditionsmannschaft und der Hoechst Classique am Freitag, 6. Mai, um 18.30 Uhr, auf dem Sportplatz des VfR Limburg 07 verspricht viel Spannung. Denn die Limburger haben schon vor dem Anpfiff alles dafür getan, dass es nicht nur durch den Eintrittspreis von drei Euro kräftig in der Schlappekicker-Klasse klingelt. 20 Limburger Geschäftsleute spenden nämlich pro Eintracht-Tor zehn Euro –unterm Strich stehen also 200 Euro für jeden Treffer des Teams der Eintracht-Ex-Profis, für das u. a. Karl-Heinz Körbel, Rudi Bommer, Uwe Müller, Norbert Nachtweih, Slobodan Komljenovic und Thomas Zampach auflaufen werden.

Eine weitere Glanzleistung der rührigen Limburger Gastgeber: Für die attraktive Verlosung stellt das Autohaus Bach in Bad Camberg jeweils eine Limousine und ein E-Auto für eine Wochenend-Fahrt als Preis bereit. Jedes Los kostet zwei Euro. Außerdem zu gewinnen sind Eintracht-Eintrittskarten für ein Bundesliga-Spiel, Trikots und Autogrammbälle. Und Hit Radio FFH spendet zwei Tickets für den Besuch seines Konzerts „Pop im Park“ am Freitag, 16. Juli, ab 17 Uhr, im Waldstadion. Kinder und Jugendliche sind in der Halbzeitpause zum Elfmeterschießen gegen Eintracht-Torwart Hansi Steinle eingeladen, wenn sie oder die Eltern 30 Euro zahlen – dafür können sie auch den Eintracht-Ball, mit dem sie geschossen haben, als Erinnerung mit nach Hause nehmen. Der Fußball-Abend beginnt bereits um 16.45 Uhr mit zwei Vorspielen einer VfR-Mädchen und Jungen-Mannschaft.

Karl-Heinz Körbel, Schlappekicker-Schirmherr und Kapitän der Eintracht-Traditionsmannschaft, freut sich auf das erste Spiel der prominenten Oldies nach zweijähriger Corona-Pause: „Es wird Zeit, dass es wieder losgeht. Entsprechend groß ist unser Ehrgeiz. Und genauso wichtig ist, dass wir uns für einen guten Zweck engagieren können. Wir alle stellen uns gerne in den Dienst der Schlappekicker-Aktion.“ (FR)

Auch interessant

Kommentare