+
Eintracht-Trainer Niko Kovac mahnt zur Demut.

Spielplan von Eintracht Frankfurt

"Uns erwartet ein schwieriger Auftakt"

Vier Auswärtsspiele am Anfang und ein schweres Adventsprogramm: Eintracht-Trainer Niko Kovac ist mit dem Spielplan der Saison 2017/18 nur bedingt zufrieden.

Eintracht Frankfurt beginnt die neue Bundesligasaison am 19. oder 20. August mit einem Auswärtsspiel beim SC Freiburg. Die erste Heimpartie bestreiten die Hessen eine Woche später gegen den VfL Wolfsburg, nach der Länderspielpause geht es zu Borussia Mönchengladbach.

Anschließend kommt der FC Augsburg an den Main, ehe für die Frankfurter zwei Auswärtsspiele anstehen: Unter der Woche in Köln und dann in Leipzig.

Kein leichtes Programm.

Findet auch Trainer Niko Kovac: „Uns erwartet ein schwieriger Auftakt, vor allem, weil wir in den ersten sechs Spielen viermal auswärts antreten müssen. Im Breisgau ist es nie einfach – Freiburg ist sehr heimstark. Man muss auf jeden Fall die ersten zehn Partien abwarten, um eine realistische Bewertung unseres Starts vornehmen zu können.“

In der Hinrunde tritt die Eintracht zudem zu Hause gegen Borussia Dortmund (21./22. Oktober) und Bayern München (9./10. Dezember) an, das letzte Spiel dieses Jahres wird gegen Schalke 04 sein (16./17. Dezember), ebenfalls daheim im Stadtwald.

Pikant: In fünf der letzten sechs Begegnungen der Halbserien müssen die Frankfurter gegen Schwergewichte oder vermeintliche Schwergewichte antreten (Hoffenheim, Leverkusen, Hertha, Bayern, Schalke). Das ist sicherlich nicht besonders glücklich, lässt sich aber nicht ändern.

Das Eröffnungsspiel bestreiten der FC Bayern München und Bayer Leverkusen. Die Partie wird am 18. August (20.30 Uhr) in München ausgetragen.

Wegen der WM 2018 in Russland wird es eine auf vier Wochen verkürzte Winterpause geben. Die Hinrunde geht am 17. Dezember zu Ende. Die Rückrunde startet bereits am 12. Januar.

Eintracht muss vielleicht auch am Montag ran

In der neuen Saison gibt es überdies einige Änderungen bei den Anstoßzeiten. Aus Rücksicht auf die Teilnehmer der Europa League werden jeweils fünf Partien am Sonntag (13.30 Uhr) und am Montag (20.30 Uhr) angepfiffen.

Das Sonntag-Spätspiel (18 Uhr) ist um eine halbe Stunde nach hinten verschoben worden.

Die zweite Bundesliga startet mit der Partie VfL Bochum gegen den FC St. Pauli am 28. Juli in die Saison. Die Erstliga-Absteiger SV Darmstadt 98 (gegen SpVgg Fürth) und FC Ingolstadt (gegen Union Berlin) beginnen mit Heimspielen.     (dur/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare