1. Startseite
  2. Eintracht

Real Madrid zu stark: Eintracht Frankfurt kann Supercup 2022 nicht gewinnen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Eintracht Frankfurt schlägt sich gut gegen Real Madrid, kann aber am Ende nicht gewinnen.
Eintracht Frankfurt schlägt sich gut gegen Real Madrid, kann aber am Ende nicht gewinnen. © Emmi Korhonen/imago

Eintracht Frankfurt spielte gut mit, doch am Ende reichte es nicht: Die SGE muss sich im Supercup 2022 Real Madrid geschlagen geben, die eine starke Leistung abliefern.

>>> Ticker aktualisieren <<<

Nach dem Spiel: Eintracht Frankfurt hat alles gegeben, sich deutlich besser präsentiert als im Spiel gegen den FC Bayern München und musste sich am Ende dann doch mit 0:2 gegen Real Madrid geschlagen geben. Die Königlichen holen sich damit den ersten Titel der Saison.

Die Eintracht hatte genießen wollen, wie sowohl Trapp als auch Trainer Oliver Glasner vor dem Spiel gesagt hatten, aber die Hoffnung, den Supercup 2022 holen zu können, war trotzdem da. Die SGE startete dann auch gut in die Partie gegen Real Madrid, stand kompakt und konnte sogar ein paar Torchancen herausspielen. Doch in der 34. Minute war es dann Alaba, der die Königlichen nach einer Ecke in Führung brachte, in der zweiten Hälfte erhöhte Benzema (wer sonst?) dann auf den 2:0-Endstand.

Oliver Glasner wird aus der Partie sicher trotzdem einige gute Dinge mitnehmen können, auch wenn es nicht zum Gewinn des Supercups 2022 gereicht hat.

Aufstellung Eintracht FrankfurtTrapp - Touré (Alario, 69. Minute), Tuta, Ndicka - Sow, Rode (Götze, 57. Minute), Knauff, C. Lenz, Kamada, Lindström (Kolo Muani, 58. Minute) - Borré
Aufstellung Real MadridCourtois - Carvajal (Rüdiger, 84. Minute), Eder Militao, Alaba, F. Mendy - Modric (Rodrygo, 67. Minute), Casemiro, Kroos (Tchouameni, 84. Minute) - Fede Valverde (Camavinga, 76. Minute), Benzema, Vinicius Junior (Ceballos, 84. Minute)
Tore1:0 Alaba (37. Minute), 2:0 Benzema (65. Minute)

90 + 3. Minute: Das war‘s, Eintracht Frankfurt muss sich Real Madrid mit 2:0 geschlagen geben.

90 + 1. Minute: Die Nachspielzeit beträgt drei Minuten.

84. Minute: Weitere Wechsel bei Real Madrid. Vinicius Junior geht, für ihn kommt Ceballos, Toni Kroos geht, Tchouameni kommt. Und dann geht auch noch Carvajal, dafür ist Rüdiger neu in der Partie.

76. Minute: Nächster Wechsel bei Real. Valverde geht, dafür kommt Camavinga.

69. Minute: Nächster Wechsel bei der SGE. Touré geht, dafür kommt Alario.

67. Minute: Modric geht, dafür kommt Rodrygo

65. Minute: 2:0 Real – Benzema, wer sonst.

64. Minute: Knauff tanzt über rechts in den Strafraum, sucht aus etwa 13 Metern zentral den Abschluss, der landet aber direkt in den Armen von Courtois. Schade!

62. Minute: Eintracht Frankfurt lässt sich nicht unterkriegen, kann aber in Halbzeit zwei auch keine echten Torchancen kreieren. Real Madrid hat hingegen alle Zeit der Welt, die Königlichen machen seelenruhig ihr Spiel und stehen sehr kompakt.

61. Minute: Dicke Chance für Real Madrid. Casemiro hämmert einen Strahl an die Latte von Trapps Kasten.

58. Minute: Jetzt die Wechsel. Rode und Lindström gehen, dafür kommen Götze und Kolo Muani ins Spiel.

57. Minute: Auch Götze wird kommen.

56. Minute: Eintracht Frankfurt wird gleich wechseln. Randal Kolo Muani steht bereit.

55. Minute: Trapp hellwach. Der Keeper von Eintracht Frankfurt kann die nächste Torchance von Vinicius Junior abwenden.

46. Minute: Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine

46. Minute: Und weiter geht‘s!

Supercup 2022: Alaba bringt Real Madrid gegen Eintracht Frankfurt in Führung

45 + 1. Minute: Der Unparteiische schickt die Mannschaften in die Pause.

40. Minute: Wieder eine Chance für Real Madrid. Kroos setzt Benzema im Sechzehner in Szene, der verzieht knapp links am Tor vorbei.

37. Minute: ...die dann auch zum Tor führt. Alaba ist der Torschütze

37. Minute: RIESEN PARADE VON KEVIN TRAPP. Vinicius sucht sich die linke untere Ecke für seinen Abschluss aus, Trapp taucht aber blitzschnell ab und rettet zur Ecke...

33. Minute: Beide Mannschaften stehen sehr kompakt und lassen wenig bis keine Torchancen zu.

25. Minute: Eintracht Frankfurt hält bisher richtig gut gegen Real Madrid mit – und konnte so schon mehrere Torchancen generieren. Courtois musste schon mehrfach ran, konnte bis jetzt aber immer parieren.

17. Minute: TUTA GANZ STARK! Madrid kombiniert sich wunderschön nach vorne, Vinicius Junior sucht den Abschluss, doch Tuta rettet auf der Linie, da Trapp vorher schon geschlagen war.

14. Minute: Nächste dicke Chance für Eintracht Frankfurt! Wieder ist es Borré, der einen tollen Pass in die Spitze spielt, Kamada startet durch, doch wieder ist Courtois zur Stelle.

12. Minute: Erste Tor-Chance für Eintracht Frankfurt. Borré steckt wunderschön auf Lindstöm durch, der sofort den Abschluss sucht. Courtois ist aber da. Nach dem Abschluss geht dann auch die Fahne hoch.

12. Minute: Ein Großteil der Partie spielt sich bisher noch im Mittelfeld ab. Für Real Madrid ist es aber auch das erste Pflichtspiel der Saison, bisher haben die Königlichen nur drei Testspiele bestritten.

5. Minute: Die Fans von Eintracht Frankfurt geben auf jeden Fall schon mal alles, die Mannschaften beschnuppern sich erst noch ein bisschen.

2. Minute: Schiedsrichter Michael Oliver wird heute übrigens von einer halbautomatischen Abseitstechnologie unterstützt. Diese wird in dieser Saison auch in der Champions League zum Einsatz kommen.

1. Minute: Und los geht‘s, der Ball rollt.

*******************************************************************

+++ 20.57 Uhr: Gewinnt Real Madrid heute den Supercup, würden die Königlichen mit den bisherigen Rekordsiegern AC Milan und FC Barcelona – je fünf Titel – gleichziehen.

+++ 20.51 Uhr: In wenigen Minuten geht es los. Aktuell läuft im Olympiastadion in Helsinki „Im Herzen von Europa...“ Gänsehautmoment.

Eintracht Frankfurt gegen Real Madrid: Krach zwischen Peter Fischer und den Fans

+++ 20.04 Uhr: Vor dem Spiel gegen Real Madrid in Helsinki findet Eintracht-Präsident Peter Fischer auf dem Fan-Fest der SGE deutliche Worte für die Pyrotechnik am vergangenen Wochenende im Spiel gegen den FC Bayern München: „Wie soll ich den Jungs und Mädels erklären, dass sie nicht mehr ins Stadion dürfen, weil ein paar A***löcher auf den Platz rennen und weil irgendwelche Leute irgendwelche Feuers***e auf andere werfen?“, sagte Fischer stinksauer in einem Video, dass Sport1 auf Instagram teilte. Zuvor hatten ein paar Fans aus der Menge herausgerufen, es sei nichts passiert. Auch für sie hat Fischer eine Ansage parat: „Ich schmeiß dich raus, du bekommst Stadionverbot, du kommst da nie mehr hin.“

Update vom Mittwoch, 10. August 2022, 15.20 Uhr: Wie immer kommt an dieser Stelle zunächst das Schiedsrichtergespann. Geleitet wird die Partie zwischen Eintracht Frankfurt und Real Madrid von Michael Oliver aus England. Ihm zur Seite stehen Stuart Burt und Simon Bennett ebenfalls aus England. Vierter Offizieller ist Donatas Rumsas aus Litauen. Der Pole Tomasz Kwiatkowski wird an den Bildschirmen Platz nehmen.

+++ Hallo und ein fröhliches „Gut Kick“ in die Runde. Mein Name ist Melanie Gottschalk und ich werde Sie heute Abend durch den Supercup zwischen Eintracht Frankfurt und Real Madrid begleiten. Aber auch schon vorher erwarten Sie an dieser Stelle viele interessante Informationen und Fakten.

Eintracht Frankfurt gegen Real Madrid: „Wir freuen uns alle riesig auf die Partie“

Erstmeldung vom Dienstag, 09. August 2022, 19.12 Uhr: Helsinki - Kurz nach dem Saison-Auftakt gegen den FC Bayern München und der bitteren 1:6-Niederlage wartet auf Eintracht Frankfurt gleich das nächste Highlight. Denn am Mittwoch (10. August) trifft die Mannschaft im UEFA-Supercup auf den Champions-League-Sieger Real Madrid. „Wir freuen uns alle riesig auf die Partie. Es ist die Belohnung für den Sieg in der Europa League im vergangenen Jahr, dass wir nun gegen Real spielen dürfen“, sagte Trainer Oliver Glasner vor der Partie.

Dem stimmte auch Torhüter Kevin Trapp zu: „Das Spiel hat eine große Bedeutung für uns, weil es der Lohn für unsere Leistung ist. Wir dürfen uns mit der vielleicht besten Mannschaft in Europa messen und zeigen, was wir können. Wir freuen uns, weil wir es uns verdient haben.“ Und Stürmer Rafael Borré ergänzte: „Wir müssen fokussiert sein. Wir müssen stark sein. Wir müssen kompakt verteidigen und die eigenen Umschaltmomente konsequent nutzen. Dann haben wir eine Chance.“

Eintracht Frankfurt tritt ohne Filip Kostic an

Nicht mehr mit dabei sein wird Filip Kostic, der am Dienstag (09. August) nach dem Abschlusstraining in Frankfurt nicht mit der Mannschaft in den Bus stieg, sondern die letzten Details mit seinem neuen Verein Juventus Turin klären wollte. Wie Sportvorstand Markus Krösche mitteilte, sei es der Wunsch der Italiener gewesen, dass Kostic im Supercup nicht mehr mit antritt, damit er sich kurz vor seinem Wechsel nicht mehr verletze.

Es gilt nun, den 29 Jahre alten Flügelstürmer zu ersetzen, Oliver Glasner wird dafür andere Wege gehen müssen. Das schwebte Eintracht Frankfurt aber sowieso vor. Denn natürlich war der Stil ausrechenbar, weil eben viel über links und Kostic lief, der aber eben auch oft genug den Unterschied gemacht hat.

Eintracht Frankfurt mit einer Viererkette gegen Real Madrid?

Möglichkeiten gibt es viele, zu ersetzen ist Kostic aus den eigenen Reihen bei Eintracht Frankfurt allerdings nicht. Gegen Real Madrid könnte Galsner eine defensivere Aufstellung als gegen den FC Bayern München wählen. „Wir wollen sehr kompakt agieren und die Räume eng halten, damit Real möglichst viel Druck und möglichst wenig Raum bekommt“, sagte er vor dem Spiel gegen Real Madrid. Einen kompletten Systemwechsel wird er jedoch noch nicht vornehmen, für die nächsten Wochen sei das aber denkbar. Eine Viererkette ist somit wohl für das Spiel gegen Madrid ausgeschlossen.

Auch interessant

Kommentare