1. Startseite
  2. Eintracht

Effektive Eintracht holt verdienten Sieg beim VfB Stuttgart - Kamada überragt

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Eintracht Frankfurt ist zu Gast beim VfB Stuttgart.
Eintracht Frankfurt ist zu Gast beim VfB Stuttgart. © IMAGO/Peter Hartenfelser

Eintracht Frankfurt hat die Partie des 7. Spieltags beim VfB Stuttgart mit 3:1 gewonnen. Kamada mit einem Treffer und einer Vorlage überragt.

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt 1:3 (0:1)

Aufstellung VfB StuttgartMüller – Mavropanos, Anton, Ito – Führich, Endo, Karazor, Ahamada, Sosa – Silas, Guirassy
Aufstellung Eintracht FrankfurtTrapp – Tuta, Hasebe, N'Dicka – Jakić, Rode, Sow, Knauff – Kamada, Muani, Götze
Tore0:1 Rode (6. Minute), 0:2 Kamada (55. Minute), 1:2 Tiago Tomas (79. Minute), 1:3 Jakic (88. Minute)

<<< Live-Ticker aktualisieren >>>

ENDE: Eintracht Frankfurt hat souverän drei Punkte beim VfB Stuttgart eingefahren. Spannung kam nur nach dem 1:2-Anschluss der Gastgeber auf, doch Jakic machte mit seinem Treffer alles klar. Mann des Tages war Daichi Kamada, der einen Treffer selbst erzielte und einen weiteren vorbereitete.

88. Minute: Das ist wohl die Entscheidung! Jakic besorgt nach einer Kamada-Vorlage per Kopf das 1:3.

79. Minute: Plötzlich steht es nur noch 1:2. Nach einer Vorlage von Sosa ist es Tiago Tomas, der es einfach mal aus 16 Metern versucht. Sein Schuss wird abgefälscht und schlägt hinter Trapp im Tor ein.

75. Minute: Die Schlussviertelstunde bricht an und derzeit macht Eintracht Frankfurt das souverän. .

65. Minute: Dicke Chance für Suttgart! Mavropanos kommt nach einer Ecke mit dem Kopf an den Ball und setzt ihn ganz knapp am langen Eck vorbei. Da wäre Trapp chancenlos gewesen.

55. Minute: Kamadaaaaaa! Der Japaner schießt den Freistoß zum 2:0 in die Maschen! Waldemar Anton in der Stuttgarter Mauer fälscht den Ball ab und lässt so seinem Keeper keine Chance.

53. Minute: Rüdes Foul von Mavropanos gegen Knauff. Der Grieche steigt dem Adler mit offener Sohle auf den Knöchel und sieht dafür Gelb. Da hätte man auch die Rote Karte zeigen können.

49. Minute: Silas mit klasse Parade gegen Silas, der den SGE-Keeper aus kurzer Distanz getestet hatte.

46. Minute: Weiter gehts mit der zweiten Hälfte.

Halbzeit: In einer chancenarmen Partie führt die Eintracht durch einen frühen Treffer von Sebastian Rode mit 1:0 beim VfB Stuttgart. Die SGE verzeigigt konzentriert und lässt die Gastgeber offensiv nicht zur Entfaltung kommen.

42. Minute: Knauff versucht es aus 20 Metern, sein Schuss ist aber kein Problem für Müller.

37. Minute: Jetzt ist es Karazor, der eine Ecke von Führich aufs Tor köpft, den Kasten von Trapp aber deutlich verfehlt.

36. Minute: Torchancen sind bislang Mangelware. Die Eintracht steht gut und lässt nichts zu, zeigt sich aber in der Offensive seit geraumer Zeit nur noch sporadisch

25. Minute: Stuttgart hat das Kommando übernommen, nach der Möglichkeit von Führich sprangen aber keine Torchancen mehr heraus. Die SGE wartet ab und setzt auf Konter - ein Spiel, das der Mannschaft von Trainer Glasner entgegen kommt.

14. Minute: Führich setzt sich im Strafraum der SGE gegen Knauff durch und versucht es aus spitzen Winkel, Trapp ist aber auf der Stelle und wehrt den Schuss ins kurze Eck ab.

6. Minute: TOOOOOOOR für die Eintracht! Müller kann den Freistoß von Kamada nur nach vorne abklatschen, Rode ist zur Stelle und köpft ins lange Eck.

5. Minute: Foul an Kamada und Freistoß für die SGE in zentraler Position vor dem Strafraum.

1. Minute: Anstoß in Stuttgart. Auf gehts, Eintracht!

+++ 14.45 Uhr: Jesper Lindström steht überraschender weise nicht im Kader von Eintracht Frankfurt im Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart. Grund ist eine Erkältung, wie die SGE mitteilte. Seinen Platz in der Startelf nimmt Kapitän Sebastian Rode ein, wordurch Daichi Kamada eine Position nach vorne rückt.

Erstmeldung: Frankfurt/Stuttgart - Der 7. Spieltag steht an in der Fußball-Bundesliga und Eintracht Frankfurt ist zu Gast beim VfB Stuttgart. Auf die SGE wartet eine harte Aufgabe, denn die Schwaben haben in der laufenden Saison erst eine Niederlage kassiert. Am vergangenen Spieltag schaffte man sogar ein Remis beim FC Bayern München nach zweimaligem Rückstand. Ganz optimal läuft es aber dennoch nicht für Stuttgart, denn der Klub ist bislang sieglos in der Bundesligasaison 2022/23.

Eintracht Frankfurt ist zu Gast beim VfB Stuttgart

„Wir wollen an die Leistung vom vergangenen Wochenende anknüpfen und gemeinsam mit unseren Fans den ersten Heimsieg holen“, sagt Pellegrino Matarazzo, Trainer des VfB Stuttgart vor der Partie gegen Eintracht Frankfurt. Der Respekt vor der SGE ist aber groß. „Frankfurt hat eine sehr starke Mannschaft, die zu Recht international spielt. Es wird ein intensives Spiel. Wir sind vorbereitet“, so der VfB-Coach weiter.

Oliver Glasner, Trainer von Eintracht Frankfurt, will den Schwung aus Marseille mitnehmen und gegen den VfB Stuttgart den zweiten Sieg innerhalb weniger Tage feiern. Dass es nicht einfach wird, ist ihm aber klar. „Beim VfB Stuttgart passen die Ergebnisse nicht zu den Leistungen. Sie haben eine klare Spielanlage und in der Offensive sehr schnelle Spieler. Wir möchten den Spirit und die Energie, die wir in Marseille hatten, mitnehmen“, erklärte er auf der Pressekonferenz vor der Partie.

Eintracht Frankfurt will den nächsten Sieg feiern

„Hasebe und Jakic hatten etwas Probleme, haben aber signalisiert, dass sie zur Verfügung stehen. Pellegrini konnte nur individuell bei geringer Belastung trainieren. Wir möchten die letzte spielfreie Zeit nutzen, um Kapazitäten zu schaffen“, äußerte sich Glasner zur Kadersituation vor der Partie des 7. Spieltags. „Wir werden eine fitte Mannschaft in Stuttgart sehen. Ich bin davon überzeugt, dass alle bereit sind. In Marseille war zu spüren: Sie möchten mit einem Erfolgserlebnis in die Länderspielpause gehen“, gibt sich der Österreicher selbstbewusst und will mit seiner Mannschaft drei Punkte aus dem Schwabenland mitnehmen. (smr)

Auch interessant

Kommentare