1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht Frankfurt verliert Nervenkrimi gegen den FC Bayern - Sané schockt die SGE

Erstellt:

Von: Nico Scheck

Kommentare

Leroy Sané schießt den FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt zum Sieg.
Leroy Sané schießt den FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt zum Sieg. © imago

Eintracht Frankfurt unterliegt am 24. Bundesliga-Spieltag dem FC Bayern München. Am Ende avanviert Leroy Sané zum Matchwinner. Der Ticker zum Nachlesen.

Eintracht Frankfurt - FC Bayern München 0:1 (0:0)

Aufstellung Eintracht FrankfurtTrapp - Tuta, Hinteregger, Ndicka - da Costa, Sow, Hrustic (Lammers, 82.), C. Lenz (Hauge, 78.) - Knauff (Borré, 67.), Kostic - Lindström (Kamada, 82.)
Aufstellung FC Bayern MünchenUlreich - Pavard, Süle, Upamecano, Hernandez - Kimmich, Sabitzer (Sané, 67.)- Gnabry, Musiala (Roca, 82.), Coman (Choupo-Moting, 89.)- Lewandowski
Tore0:1 Sané (71.)
SchiedsrichterFlorian Badstübner (Windsbach)

Das Wichtigste in Kürze: Der FC Bayern München hält in der Fußball-Bundesliga unbeirrt Kurs auf den nächsten Meistertitel. Der Tabellenführer gewann am Samstagabend bei Eintracht Frankfurt mit 1:0 (0:0) und festigte damit Platz eins. Schütze des entscheidenden Tores war der eingewechselte Leroy Sané in der 71. Minute. Dank des verdienten Erfolges vor 25 000 Zuschauern bauten die Münchner ihren Vorsprung an der Tabellenspitze vor Borussia Dortmund zumindest für eine Nacht wieder auf neun Zähler aus. Der Verfolger muss am Sonntag beim FC Augsburg nachziehen.

Eintracht Frankfurt verliert gegen den FC Bayern: Der Ticker zum Nachlesen

+++ 20.35 Uhr: Die SGE-Spieler stehen mit hängenden Köpfen noch auf dem Rasen. Doch sie haben heute eine durchaus gute Leistung gezeigt. Am Ende war es ein genialer Moment von Kimmich und der feine Fuß von Sané, die den Unterschied gemacht haben. Dennoch: Auf diese Leistung kann die Eintracht in den kommenden Wochen aufbauen. Das soll es von der Stelle gewesen sein. Vielen Dank fürs Mitlesen und gerne bis zum nächsten Mal. Bleiben Sie gesund!

+++ 20.27 Uhr: Schlusspfiff! Die Bayern gewinnen mit 1:0 bei der Eintracht. Der Sieg ist sicherlich verdient, auch wenn die Frankfurter Eintracht immer wieder gefährliche Nadelstiche setzen konnte. Die wohl dickste Chance aus SGE-Sicht hat Kostic direkt zu Beginn vergeben. Auf der anderen Seite hat Nagelsmann mit Sané den Sieg eingewechselt. Wohl dem, der solche Leute von der Bank bringen kann.

90. Minute +2: Die SGE-Fans reklamieren Handspiel. War da was? Hauge dribbelt sich bis zur Grundlinie durch und versucht dann den Querpass. Pavard grätscht aber dazwischen, für einen Elfer reicht das allemal nicht.

90. Minute +1: Choupo-Moting prüft nochmal Trapp, doch der Schuss ist zu zentral. Da wäre der Pass auf Lewandowski besser gewesen.

90. Minute: Vier Minuten Nachschlag gibt es heute. Die Eintracht wirft noch mal alles nach vorne.

89. Minute: Jetzt bringt Nagelsmann noch Choupo-Moting für Coman.

88. Minute: Da Costa probiert den Zidane-Trick gegen Hernandez, doch nicht mit dem Franzosen. Er klärt den Ball.

87. Minute: Die SGE wirft noch mal alles nach vorne. Geht hier noch was? Die Bayern wirken nicht sonderlich sattelfest hinten.

85. Minute: Borrè im Laufduell mit Hernandez, ist er durch? Nein, Hernandez klärt, dann geht aber ohnehin die Fahne hoch.

82. Minute: Roca kommt für Musiala, Lammers für Hrustic, Kamada für Lindström.

81. Minute: Sané hat viel Platz und legt den Ball raus auf Gnabry. Seine Flanke landet bei Lewandowski, der aus spitzem Winkel aber einmal mehr an Trapp scheitert.

78. Minute: Glasner bringt Hauge für Lenz. Es wird offensiver.

77. Minute: Auf der anderen Seite muss Hernandez in höchster Not klären. Lenz hatte den Ball von links scharf in den Rückraum gepasst.

75. Minute: Kimmich bringt eine Ecke von links ins Zentrum, wo Hernandez herangerauscht kommt. Der Ball landet neben dem Pfosten. Enge Kiste.

73. Minute: Die Führung ist hochverdient, gerade in der zweiten Hälfte kommt von der SGE offensiv nicht mehr viel. Wie reagiert nun die Glasner-Elf auf den Rückstand?

71. Minute: Tor für den FC Bayern! Nagelsmann wechselt den Sieg ein? Kimmich steckt herrlich für Sané durch, der vor Trapp cool bleibt und zum 0:1 einschiebt.

69. Minute: Sané direkt im Spiel. Sein Pass findet Gnabry am Sechzehner. Ein Schlenker, kurz weggerutscht. Dann legt er für Kimmich ab. Sein Schuss verfehlt das Tor aber deutlich.

67. Minute: Nagelsmann bringt Sané für Sabitzer, bei der SGE kommt Borré für Knauff.

65. Minute: Kimmich foult Hrustic nahe der Strafraumgrenze und sieht Gelb. Kostic führt den Freistoß aus, Ndicka kommt per Kopf hin - drüber.

63. Minute: Lewandowski nimmt den Ball von der Strafraumkante volley, Trapp hält sicher.

60. Minute: Die größte Möglichkeit bisher! Gnabry steckt für Lewandowski durch, der frei vor Trapp steht. Doch Trapp hält weltklasse. Wow!

59. Minute: Jetzt stört die SGE mal wieder den Spielaufbau der Münchner sehr früh. Knauff läuft Hernandez an. Einwurf Bayern. Doch die SGE-Fans sind jetzt lautstark zu hören.

57. Minute: Die Bayern drücken jetzt auf die Führung. Die Eintracht verliert die Bälle aktuell zu schnell.

54. Minute: Nach der anschließenden Ecke wird es ganz wild. Tuta und Trapp blocken mehrfach, Gnabry tritt am Ball vorbei, dann ist die Aktion vorbei.

53. Minute: Der hat es in sich! Kimmich flankt auf den Kopf von Pavard, der den Ball in den Fünfer köpft, wo Ndicka in letzter Sekunde klärt.

52. Minute: Musiala zieht den Freistoß Nähe des Sechzehners. Chance für Lewandowski?

50. Minute: Nach einem langen Ball in Richtung Lindström schubst dieser Süle leicht und verschafft sich kurz einen Vorteil. Doch Süle klärt das mit aller Routine. Weiß ja nicht, ob ich den gen Dortmund abgeben würde.

49. Minute: Lange Ballbesitzphasen sind heute Mangelware. Beide Teams stören früh das Aufbauspiel des Gegners.

47. Minute: Kimmich aus der Distanz, Trapp hat die Kugel im Nachfassen.

46. Minute: Weiter geht‘s im Frankfurter Waldstadion. Nagelsmann und Glasner verzichten zunächst auf personelle Wechsel.

+++ 19.19 Uhr: Badstübner pfeift zum Pausentee. Die SGE und Bayern gehen mit einem 0:0 in die Kabinen. Der FCB ist hier klar feldüberlegen, hatte auch die besseren und mehr Chancen. Aber: Bei Kontern zeigen sich die Münchner auch heute anfällig, die dickste Chance ergab sich so für Kostic direkt zu Beginn.

45. Minute +1: Gnabry zieht einfach mal aus der zweiten Reihe ab. Der Ball fliegt Richtung Mittelmeer.

45. Minute: Musiala verliert den Ball, der Konter läuft mal wieder über Kostic. Der setzt sich auf links gegen Upamecano durch, in der Mitte hat Ulreich den Ball aber im Nachfassen.

42. Minute: Trapp steht wieder, es gibt die Ecke. Gnabry bekommt den Abpraller am Sechzehner auf den Fuß, verzieht aber deutlich.

39. Minute: Kimmich nimmt einen Abpraller aus 20 Metern direkt, Trapp taucht ab, kann aber nur zur Seite abwehren. Coman kommt angesprintet, der Ball fliegt in Trapps Gesicht und dann ins Aus. Trapp muss kurz behandelt werden.

35. Minute: Nach einem Ballverlust kontert die SGE über Lindström. Der Stürmer zieht nach innen, sein Abschluss blockt aber Kimmich im letzten Moment. Starke Aktion vom Blondschopf.

34. Minute: Kimmich mit dem Freistoß aus dem Halbfeld, im Zentrum kommt Lewandowski auf Hüfthöhe zum Kopfball. Der Ball rauscht am rechten Pfosten vorbei. Uiuiui.

31. Minute: Kleine Rudelbildung. Lindström bleibt nach einem Zweikampf mit Süle liegen, das Spiel geht vorerst weiter. Dann geht Lenz den ballführenden Pavard an, Hernandez packt den Schubser aus. Lenz und Hernandez sehen Gelb.

30. Minute: Lewandowski lässt sich auf den linken Flügel fallen und marschiert bis zur Grundlinie durch. Sein Pass in die Mitte kommt zu Sabitzer, der den Ball aber nicht mehr entscheidend Richtung Tor drücken kann. Dennoch: Hier liegt ein Tor in der Luft.

27. Minute: Kurz Tohuwabohu im SGE-Sechzehner. Sabitzer lupft für Musiala in den Lauf, der aber gleich von drei Eintracht-Verteidigern beackert wird. Dann ertönt der Pfiff. Abseits.

25. Minute: Knauff versucht sich mit einer Flanke, Süle klärt zur Ecke. Auch die bringt nichts ein, auch wenn Tuta noch hauchzart mit dem Kopf an den Ball kommt.

24. Minute: Was ein Pfund! Coman zieht nach innen und zieht aus gut 25 Metern ab. Trapp taucht in die linke Ecke ab und klärt zur Ecke. Die verpufft.

22. Minute: Jetzt hat sich der FC Bayern mal durchgespielt. Gnabry will dann aber für Sabitzer durchstecken, der war aber gar nicht gestartet. Trapp nimmt die Kugel auf.

20. Minute: Kimmich tritt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld, Upamecano begeht im Sechzehner ein Offensivfoul.

17. Minute: Die SGE presst konsequent den Spielaufbau der Münchner. Da kommt aktuell nicht viel zustande.

15. Minute: Kaum sag ich‘s, wird‘s wieder wild. Kostic zieht aus der zweiten Reihe ab, Ulreich faustet den Ball weg.

14. Minute: Erste kleine Ruhephase in diesem wilden Spiel. Bayern kontrolliert den Ball, die SGE verteidigt konsequent.

11. Minute: Coman macht auf links richtig Betrieb. Er sprintet erneut an da Costa vorbei, Tuta blockt zur Ecke. Die bringt nichts ein.

9. Minute: Was ist denn hier los? Die Anfangsphase ist ja irre! Nach einer Bayern-Ecke scheint die Situation aus SGE-Sicht eigentlich schon geklärt, doch dann schaufelt Kimmich den Ball Richtung Fünfer, wo Musiala per Kopf angeflogen kommt. Drüber! Was eine Chance.

7. Minute: Mega-Chance für die SGE! Ein Konter läuft über Kostic, der nach außen zu Lindström passt. Dieser wartet kurz und steckt dann wieder für Kostic durch. Der schiebt die Kugel an Ulreich vorbei - aber auch hauchzart am rechten Pfosten.

5. Minute: Nächste Chance für die Bayern. Musiala wird im Strafraum von Coman bedient, zieht direkt ab, doch Tuta blockt.

4. Minute: Erste dicke Chance des Spiels! Coman mit dem Flankenversuch von links, geblockt. Er leitet den Abpraller per Kopf ins Zentrum, wo im Fünfer keiner entscheidend an den Ball kommt. Stattdessen landet die Kugel auf dem Fuß von Pavard, der per Dropkick abzieht. Daneben!

2. Minute: Musiala wurschelt sich durch das Mittelfeld und steckt herrlich nach außen auf Lewandowski durch. Der hat Platz, seine Flanke landet aber genau in den Armen von Trapp.

2. Minute: Pavard schiebt rechts sehr hoch, dementsprechend sieht es nach Dreierkette bei den Bayern aus.

1. Minute: Es geht los, Badstübner hat die Partie freigegeben. Bayern stößt an, die SGE spielt von rechts nach links.

+++ 18.30 Uhr: Vor Anpfiff gibt es die Schweigeminute für die Leidtragenden des Ukraine-Konflikts.

+++ 18.27 Uhr: Die Spieler stehen im Tunnel bereit.

+++ 18.17 Uhr: Damit dürften jetzt alle auf das Spiel eingestimmt sein. Eintracht Frankfurt gegen den FC Bayern, Samstagabend, los geht‘s. Also gleich.

+++ 18.10 Uhr: Ach, was soll der Geiz..

+++ 18.06 Uhr: Knapp 25 Minuten bis zum Anstoß, im Waldstadion läuft Abba, Lewandowski macht passend dazu Dehnübungen. Was ein Bild.

+++ 17.58 Uhr: Lothar Matthäus schwärmt bei Sky gerade von Trapp wie ich für Chicken Vindaloo. „Beste Torwart-Leistung in einem Spiel“, die er je live im Stadion gesehen hat. „Trotz Neuer, trotz Kahn“ - Lothar ist verliebt.

+++ 17.48 Uhr: Die Banden zeigen heute die Solidarität der SGE mit der Ukraine. Darauf zu lesen: „In Frieden und Eintracht!“ Das Ganze gibt es dann auch noch auf ukrainisch.

Eintracht Frankfurt zeigt Solidarität mit der Ukraine.
Eintracht Frankfurt zeigt Solidarität mit der Ukraine © Marc Schueler/imago

+++ 17.35 Uhr: Da sind doch einige Überraschungen dabei. Fangen wir mit der SGE an. Glasner lässt Knauff starten, das Talent vom BVB. Bleibt abzuwarten, wie sich das taktisch ausgeht. Zudem sitzt Routinier Hasebe nur auf der Bank, Hrustic darf ran. Bei den Bayern sitzt Sané nur auf der Bank, das riecht nach Verschnaufpause. Dafür steht Sabitzer auf dem Starter-Papier. Und: Es sieht so aus, als hätte Nagelsmann für heute wieder auf Viererkette hinten umgestellt. Zuletzt spielten die Münchner ja mit Dreierkette - mit mittelprächtigem Erfolg.

+++ 17.29 Uhr: Jetzt ist auch die Aufstellung der SGE da! Kamada sitzt immerhin auf der Bank, Rode fehlt wie erwartet. Das ist die Aufstellung: Trapp - Tuta, Hinteregger, Ndicka - da Costa, Sow, Hrustic, C. Lenz - Knauff, Kostic - Lindström

+++ 17.26 Uhr: Die Aufstellung der Bayern ist da. Und so schaut das Ganze aus: Ulreich - Pavard, Süle, Upamecano, Hernandez - Kimmich, Sabitzer - Gnabry, Musiala, Coman - Lewandowski.

+++ 17.16 Uhr: Julian Nagelsmann muss beim FC Bayern heute auf einige Stammkräfte verzichten. Neben den Langzeitverletzten Neuer, Goretzka und Davies fehlt heute auch Müller wegen einer Corona-Infektion. Es ist seine zweite. Muss auch nicht sein. Zudem fällt Tolisso mit einem Muskelfaserriss aus. Damit wird Nagelsmann heute Abend quasi zu einer ultra offensiven Aufstellung gezwungen - mit Kimmich und Musiala als defensivem Part im Mittelfeld. Aber schauen wir mal.

+++ 16.56 Uhr: Noch knapp 90 Minuten bis zum Anpfiff. Bei der Eintracht kann man auf Twitter wieder das Ergebnisrad schwingen. Bei mir kommt ein 5:0 für die SGE raus. Sie lachen? Na, dann schauen Sie sich mal die Ergebnisse der vergangenen Duelle zwischen der SGE und den Bayern an. Würde im Wettbüro dennoch nicht direkt Haus und Hof auf das Ergebnis setzen. Was vielleicht daran liegt, dass ich weder das eine noch das andere habe. Ich schweife schon wieder ab.

+++ 16.24 Uhr: In der Bundesliga sind gerade die ersten Halbzeiten an diesem 24. Spieltag gespielt. Vor Anpfiff gab es jeweils eine Schweigeminute gegen den Ukraine-Krieg. Diese wird es heute auch in Frankfurt geben.

+++ 15.25 Uhr: Glasner muss heute weiterhin auf den verletzten Rode verzichten. Und: Es droht auch der Ausfall von Kamada. Der Japaner konnte am Donnerstag aufgrund eines Schlags auf das Knie nicht trainieren. Ob es für heute reicht? Bald wissen wir mehr.

+++ 15.02 Uhr: Schiedsrichter heute ist Florian Badstübner.

+++ 14.37 Uhr: Auf Seiten der Münchner hat heute übrigens Jamal Musiala Geburtstag. „Bambi“ wird heute 19 - und hat laut transfermarkt.de einen aktuellen Marktwert von 55 Millionen Euro. Ich bin 28, muss mal meine Chefin fragen, was für einen Marktwert ich habe. Bin wohl aber einige Nullen von Musiala entfernt. Deswegen tickere ich heute auch, während er auf dem Rasen steht. Augen auf bei der Berufswahl, sag‘ ich da nur.

+++ 14.34 Uhr: Nun aber zurück zum Sportlichen, auch wenn das in diesen Tagen nur schwer möglich ist. Die Eintracht befindet sich derzeit in einem kleinen Leistungsloch (sieben Punkte aus den vergangenen sieben Spielen), jetzt kommen die Bayern. Damit ist doch - Gesetz der Trendwenden - alles für eine Überraschung angerichtet, oder?

+++ 14.01 Uhr: Nachdem der polnische Fußball-Verband PZPN angekündigt hat, „aufgrund der Aggression Russlands gegen die Ukraine“ nicht zum WM-Playoff-Spiel gegen Russland anzutreten, hat sich jetzt auch Bayerns Stürmer-Star und polnischer Nationalspieler Robert Lewandowski zu Wort gemeldet. Bei Twitter schrieb er: „„Die richtige Entscheidung! Ich kann mir nicht vorstellen, gegen die russische Nationalmannschaft in einer Situation zu spielen, in der die bewaffnete Aggression in der Ukraine andauert. Russische Fußballer und Fans sind dafür nicht verantwortlich, aber wir können nicht so tun, als ob nichts passiert.“

+++ 13.37 Uhr: Schöne Aktion der SGE! Die Eintracht beteiligt sich an einer Spendenaktion der Caritas für Leidtragende des Ukraine-Konflikts. Das nenne ich mal mit gutem Beispiel voran gehen. Andere Klubs bitte nachlegen.

Update vom Samstag, 26.02.2022, 12.45 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker zu Eintracht Frankfurt gegen den FC Bayern München. Die SGE will heute ausgerechnet gegen den deutschen Rekordmeister die Trendwende schaffen. Zur Erinnerung: Die letzten beiden Begegnungen beider Teams endeten jeweils 2:1 für die Eintracht. Ein gutes Omen? Ab 18.30 Uhr sind wir schlauer - und hoffentlich wacher, ich zumindest.

Eintracht Frankfurt gegen FC Bayern im Live-Ticker

Erstmeldung vom Freitag, 25.02.2022: Frankfurt – Samstagabend, Topspiel in der Bundesliga. Im Deutsche Bank Park ist vor dem 24. Spieltag in der Bundesliga eigentlich alles für die nächste Überraschung angerichtet. Eintracht Frankfurt*, zuletzt zweimal in der Liga verloren, empfängt den FC Bayern München*.

Die vergangenen beiden direkten Duelle konnte die SGE mit 2:1 für sich entscheiden, zuletzt in der Hinrunde in der Münchner Allianz Arena. Und diesen Samstag (18.30 Uhr)? Die Vorzeichen stehen ganz gut, doch die Eintracht befindet sich aktuell in einer Formdelle – so wie vor den vergangenen beiden Duellen gegen die Bayern auch. Der Rest ist bekannt.

Eintracht Frankfurt will ausgerechnet gegen den FC Bayern die Wende schaffen

Doch selbstverständlich gehört für eine nächste Überraschung gegen den FC Bayern etwas mehr dazu als nur Aberglaube. Eintracht Frankfurt will gegen die Bayern die Wende einleiten*, vier Punkte aus sechs Spielen anno 2022 sind definitiv zu wenig. Schließlich heißt das Ziel Europa. Mit 31 Zählern und Rang zehn sind die Hessen davon derzeit jedoch ein gutes Stück entfernt. Es braucht die viel beschworene Wende. Gegen die Bayern? Wie (fast) immer also?

„Wir können uns nicht darauf verlassen, dass wir wieder gegen Bayern den Turnaround schaffen“, wird Djibril Sow bei der Hessenschau zitiert. Es brauche jetzt eine Leistung, „auf die wir stolz sein können“. Denn: „Wir müssen ehrlich sein: Für das, was wir erreichen wollen, war das in den vergangenen Wochen zu wenig.“

Vor Duell mit dem FC Bayern: Große Personalsorgen für Glasner bei der SGE

Personell muss SGE-Trainer Oliver Glasner* unter anderem auf die verletzten Ragnar Ache (Muskelfaserriss) und Sebastian Rode* (Verletzung im Bauch- und Rippenbereich) verzichten. Bei Daichi Kamada wird es eng*, wie die SGE am Freitag mitteilte. Noch am Donnerstag konnte der Japaner nicht trainieren. Sein Einsatz am Samstag ist fraglich. Kristijan Jakic fehlt gelbgesperrt.

Noch gebeutelter geht der FC Bayern in die Partie. Thomas Müller* hat zum zweiten Mal Corona, Manuel Neuer* fehlt mit einer Meniskusverletzung, Alphonso Davies ist aufgrund einer Herzmuskelentzündung nach Corona-Infektion noch nicht einsatzbereit, Leon Goretzka* plagen weiterhin Patellaprobleme und Corentin Tolisso hat sich am vergangenen Spieltag einen Muskelfaserriss zugezogen. Immerhin dürfte Jamal Musiala* nach überstandener Corona-Infektion* wieder einsatzbereit sein. (nc)*fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare