Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ronaldinho will Geld für benachteiligte Kinder sammeln.
+
Ronaldinho will Geld für benachteiligte Kinder sammeln.

Benefizspiel

Ronaldinho kommt zur Eintracht

Der ehemalige Weltfußballer Ronaldinho kommt für ein Benefizspiel nach Frankfurt. In Ronaldinhos Team kicken unter anderem Andres Iniesta, Dida, Roberto Carlos, Robinho, Deco oder Kevin Kuranyi.

Der einstige Weltstar Ronaldinho kommt nach Frankfurt. Der zweifache Weltfußballer sammelt mit Benefizspielen Geld für benachteiligte Kinder, die Erlöse gehen an die Unicef sowie Kinderhilfsprojekten.

Die erste Partie dieser Serie wird am 17. November in der Frankfurter WM-Arena stattfinden. Gegner von Ronaldinhos Auswahl ist eine Eintracht-Elf, die Adler-Allstars. Beide Teams sind hochkarätig besetzt, in Ronaldinhos Team kicken unter anderem Andres Iniesta, Dida, Roberto Carlos, Robinho, Deco oder Kevin Kuranyi.

Kevin Prince-Boateng schickt Grüße

Für die Eintracht laufen etwa Maurizio Gaudino, Jan Age Fjörtoft, Kevin-Prince Boateng, Ioannis Amanatidis, Alex Schur, Benjamin Köhler, Chris, Charly Körbel oder Marco Russ auf, vielleicht auch noch Oka Nikolov und Alex Meier. Ronaldinho steht zudem in engem Kontakt mit Jay-Jay Okocha.

Kevin-Prince Boateng ließ es sich nicht nehmen, eine erste Grußbotschaft zu schicken: „Ich bin mit den Eintracht-Legenden dabei gegen meinen Kumpel Ronaldinho. Euer Pokalsieger wird da sein, schlag den Ball lang!“ (FR)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare