1. Startseite
  2. Eintracht

Rafael Borré: Frau, Kinder, Tore - Was über den Eintracht-Star bekannt ist

Erstellt:

Von: Joshua Schößler

Kommentare

Rafael Borré (26). Der kolumbianische Stürmer kam 2021 zu Eintracht Frankfurt.
Rafael Borré (26): Der kolumbianische Stürmer kam 2021 von CA River Plate zu Eintracht Frankfurt. © IMAGO

Seit 2021 spielt der Kolumbianer Rafael Borré für Eintracht Frankfurt. Alles, was Sie über ihn wissen müssen.

Frankfurt – Rafael Santos Borré Maury, besser bekannt als Rafael Borré, wurde am 15. September 1995 in Barranquilla, Kolumbien, geboren. Seine Eltern trennten sich, als Rafael Borré vier Jahre alt war. Seine Fußballerkarriere begann er in der Jugend von Deportivo Cali. Bereits mit 17 Jahren entwickelte er sich dort zum Profi. In der Saison 2015 konnte er insbesondere seine Qualitäten als Stürmer zeigen.

Rafael Borré: Von Kolumbien zu Eintracht Frankfurt

Er wurde Stammspieler und konnte in der Spielzeit 2015 elf Tore erzielen. So konnte er sein Team für die Finalrunde der Categoría Primera A 2015 qualifizieren. Hier scheiterte die Mannschaft jedoch im Viertelfinale an Atlético Nacional. Ende August 2015 wurde Rafael Borré schließlich vom spanischen Erstligisten Atlético Madrid verpflichtet.

NameRafael Santos Borré Maury
Geburtstag15. September 1995
GeburtsortBarranquilla, Kolumbien
Größe174 cm
PositionSturm
Gegenwärtiger VereinEintracht Frankfurt

Nach seinem Wechsel zu Atlético wurde Borré bis zum Ende der Spielzeit 2016/2017 an den FC Villarreal verliehen. Dort kam er jedoch nicht über die Rolle des Einwechselspielers hinaus und erzielte in der Saison in 30 Pflichtspieleinsätzen vier Treffer.

Rafael Borré kehrt nach Südamerika zurück

Borré kehrte im August 2017 nach Südamerika zurück und spielte für den argentinischen Erstligisten River Plate. Dort konnte er sich im Laufe der Spielzeit 2018/2019 zu einer Stammkraft etablieren. Mit seiner Mannschaft gewann er im Dezember 2018 die Copa Bibertadores.

Bei der zwei Wochen später stattfindenden Klub-Weltmeisterschaft belegte er mit seiner Mannschaft den dritten Platz. Im Turnier erzielte er drei Treffer, damit wurde er gemeinsam mit Gareth Bale Torschützenkönig und nach dem Turnier als drittbester Spieler mit dem Bronzenen Ball ausgezeichnet. Ende Mai 2019 gewann er mit River Plate die Recopa Sudamericana gegen Athletico Paranaense, den Sieger der Copa Sudamericana 2018. In der Saison 2019/2020 traf er bei 20 Einsätzen zwölfmal. Seinen auslaufenden Vertrag verlängerte Borré nicht und verließ den Verein zum Vertragsende am 30. Juni 2021.

Rafael Borré bei Eintracht Frankfurt

Zur Saison 2021/2022 wechselte Rafael Borré schließlich in die Bundesliga zu Eintracht Frankfurt. Er unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025. Unter Frankfurts Trainer Oliver Glasner avancierte der Stürmer auf Anhieb zum Stammspieler und verpasste in seiner ersten Spielzeit lediglich drei der 48 Pflichtspiele seiner Mannschaft. Rafael Borré erzielte in der Bundesliga acht Tore und schloss sie mit seinem Team als Elfter ab.

In der Europa League traf er viermal, wobei er der Eintracht mit einem Tor im Viertelfinalrückspiel gegen den FC Barcelona sowie im Halbfinalrückspiel gegen West Ham United zum ersten Finaleinzug seit 42 Jahren verhalf. Dort schoss er gegen die Glasgow Rangers das Tor zum 1:1-Ausgleich. Später verwandelte er, nachdem das Spiel mit diesem Ergebnis ins Elfmeterschießen gegangen war, den letzten Elfmeter zum Titelgewinn. Anschließend wurde Borré von der UEFA ins Team der Saison dieses Wettbewerbs aufgenommen.

Rafael Borré in der Saison 2022/2023

Borré erzielte in der Saison 2022/23 bisher einen Treffer. Damit befindet er sich auf dem sechsten Platz innerhalb seines Clubs. Er teilt ihn sich mit Djibril Sow, Tuta und Kristijan Jakić. Achtmal schoss Rafael Borré bisher auf das gegnerische Tor. Damit teilt er sich mit Luca Pellegrini den vierten Platz in der Rangliste seines Clubs. Zudem gab Rafael Borré bisher eine Torschussvorlage. In drei der bisherigen acht Spiele der Saison stand er in der Startelf. Von diesen acht Spielen hat er mit seinem Club 4 gewonnen. In fünf Spielen wurde er außerdem eingewechselt. (Stand: 20.10.2022)

Rafael Borré: Karriere und Rekorde in der Bundesliga

Frau und Privates von Borré

Seit 2016 ist Rafael Borré mit der mexikanischen TV-Jousnalistin Ana Caicedo verheiratet. Seit 2020 haben sie eine gemeinsame Tochter. (Joshua Schößler)

Auch interessant

Kommentare