1. Startseite
  2. Eintracht

Europa League: Eintracht Frankfurt trifft im Achtelfinale auf Betis Sevilla

Erstellt:

Von: Melanie Gottschalk, Nico Scheck

Kommentare

Das Achtelfinale der Europa League wird ausgelost.
Das Achtelfinale der Europa League wurde ausgelost. © Mandoga Media/imago

Die Achtelfinal-Paarungen in der Europa League stehen jetzt fest. Während die Eintracht Losglück hat, kommt es für Bayer Leverkusen knüppeldick.

Team 1Team 2
Roter SternGlasgow Rangers
AS MonacoSC Braga
Olympique LyonFC Porto
Bayer 04 LeverkusenAtalanta Bergamo
West Ham UnitedFC Sevilla
Galatasaray IstanbulFC Barcelona
Spartak MoskauRB Leipzig
Eintracht FrankfurtBetis Sevilla

Das Wichtigste in Kürze: Die drei Fußball-Bundesligisten stehen im Achtelfinale der Europa League vor lösbaren Aufgaben. Bayer Leverkusen trifft auf Atalanta Bergamo. Vizemeister RB Leipzig bekommt es mit Spartak Moskau zu tun, Eintracht Frankfurt wurde Leverkusens Gruppengegner Betis Sevilla zugelost. Dies ergab die Auslosung am Freitag in Nyon/Schweiz.

Spartak muss aufgrund des Angriffs Russland auf die Ukraine das Heimspiel auf neutralem Platz austragen, das hatte das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) am Freitagmorgen entschieden.

Leverkusen und Frankfurt hatten als Gruppensieger die Zwischenrunde übersprungen und treten am 10. März zunächst auswärts an. Leipzig, dass Real Sociedad San Sebastian am Donnerstag souverän ausgeschaltet hatte, beginnt mit einem Heimspiel.
Die Rückspiele finden eine Woche später am 17. März statt. Das Finale steigt am 18. Mai in Sevilla.

Europa League Achtelfinale Auslosung: Der Ticker zum Nachlesen

+++ 12.35 Uhr: Das soll es von der Stelle zunächst gewesen sein. Vielen Dank fürs Mitlesen, bleiben Sie gesund und morgen geht es für die Eintracht dann ja direkt mit dem Bundesliga-Hit gegen den FC Bayern weiter. Schauen Sie gerne vorbei!

+++ 12.32 Uhr: Aus SGE-Sicht ist die Auslosung der Achtelfinal-Duelle in der Europa League durchaus glücklich verlaufen. Betis ist ein unangenehmer, aber durchaus machbarer Gegner. Aber Achtung: Betis rangiert in La Liga derzeit auf Platz drei - vor Barca und Atletico Madrid.

+++ 12.29 Uhr: Angesichts des aktuellen Kriegs in der Ukraine durch die russische Invasion ist es natürlich besonders heikel, dass Leipzig auf Spartak aus Moskau trifft. Übrigens hat die UEFA entschieden, dass alle russischen und ukrainischen Klubs ihre Spiele in den Wettbewerben auf neutralem Boden austragen müssen. Das betrifft auch Spartak.

+++ 12.25 Uhr: Das war‘s auch schon mit der Auslosung in Nyon. Eintracht Frankfurt und RB Leipzig sind mit Betis Sevilla und Spartak Moskau den ganz großen Brocken im Lostopf aus dem Weg gegangen. Das Viertelfinale ist durchaus realistisch. Auf Leverkusen wartet mit Atalanta Bergamo hingegen ein echtes Schwergewicht.

+++ 12.21 Uhr: Damit steht fest: RB Leipzig trifft auf Spartak Moskau und Eintracht Frankfurt bekommt Betis Sevilla. Die ganz großen Namen wurden umgangen.

+++ 12.20 Uhr: Der FC Barcelona wurde gezogen. Und jetzt? Kommt die SGE? Nein, der Gegner heißt Galatasaray.

+++ 12.19 Uhr: Jetzt wurde der FC Sevilla gezogen. Es geht gegen West Ham.

+++ 12.18 Uhr: Atalanta Bergamo wird gezogen. Die Italiener treffen auf... Bayer 04 Leverkusen. Wow!

+++ 12.17 Uhr: Als nächstes wird der FC Porto gezogen. Wer ist der Gegner? Olympique Lyon. Ein echtes Hammer-Duell.

+++ 12.16 Uhr: Der SC Braga spielt gegen die AS Monaco.

+++ 12.14 Uhr: Los geht‘s! Als erstes Team wird Glasgow Rangers gezogen. Es geht gegen... Roter Stern.

+++ 12.12 Uhr: Jetzt werden noch einmal die Regeln der Auslosung erklärt. Gruppensieger gegen Gruppenzweite bzw. Nachzügler aus der Champions League, keine direkten Duelle mit Teams aus dem gleichen Verband. Wir kennen das. Am 10. und 17. März finden die Spiele statt.

+++ 12.11 Uhr: Spanisch müsste man können. Egal, gleich darf Losfee Palop losen.

+++ 12.09 Uhr: Final-Botschafter ist Andres Palop. Er hat die Europa League mit dem FC Sevilla dreimal gewonnen. Geht schlechter.

+++ 12.08 Uhr: Master of Ceremonies Giorgio Marchetti richtet zunächst deutliche Worte in Richtung Russland: „Fußball möchte nur eine Sache: Frieden.“ Der Ukraine spricht er seine Solidarität aus.

+++ 12.06 Uhr: Moderator Pedro Pinto hat die Bühne betreten.

+++ 12.03 Uhr: Ehe es mit der Auslosung losgeht, wird ein kurzes Video eingespielt, in dem kurze Highlights der einzelnen Achtelfinalisten gezeigt werden. Da sind schon ein paar echt hübsche Buden dabei.

+++ 12.01 Uhr: Die Party in Nyon hat begonnen. Der Live-Stream der Uefa startet mit einem schönen Piep-Ton. Die Ohren sind gespitzt.

+++ 11.59 Uhr: So, genug der Barca-Witze. Das Endspiel dieses Jahr steigt im Estadio Ramon Sanchez-Pizjuan, der Heimstätte des FC Sevilla. Doch für die SGE geht es erstmal darum, das Viertelfinale zu erreichen.

+++ 11.56 Uhr: Selbst Pique hat gestern getroffen. Ja, auch der spielt noch. Und irgendwo aus einem katalanischen Wohnzimmer hallte es gestern: Whenever, wherever“.

+++ 11.52 Uhr: Nach einer bisher wirklich dürftigen Saison hat sich Barca gestern Abend recht eindrucksvoll zurück gemeldet. Mit 4:2 gewann die Blaugrana beim SSC Neapel. Unter den Torschützen: Neuzugang und Ex-BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang. Ja, den gibt‘s wirklich noch.

+++ 11.48 Uhr: In wenigen Minuten geht es los. Auf wen treffen Eintracht Frankfurt, Leverkusen und RB Leipzig im Achtelfinale der Europa League. Vor allem für die SGE und die Werkself könnte es knüppeldick kommen.

+++ 11.37 Uhr: Nicht in die Runde der besten 16 geschafft hat es Borussia Dortmund. Der BVB kam gestern bei den Glasgow Rangers nicht über ein 2:2 hinaus. In Dortmund hatten die Rangers noch mit 4:2 gewonnen.

+++ 11.20 Uhr: 40 Minuten noch, dann startet die Veranstaltung in Nyon zur Europa League-Auslosung. Teams aus dem gleichen Verband können im Achtelfinale noch nicht aufeinander treffen. Damit fällt RB Leipzig als potenzieller SGE-Gegner weg. Hier noch einmal die beiden Töpfe in der Übersicht:

Gesetzte TeamsUngesetzte Teams
Bayer 04 LeverkusenRB Leipzig
AS MonacoFC Barcelona
Eintracht FrankfurtFC Porto
Spartak MoskauBetis Sevilla
Roter Stern BelgradAtalanta Bergamo
Galatasaray IstanbulFC Sevilla
Olympique LyonGlasgow Rangers
West Ham UnitedSporting Braga

+++ 11.01 Uhr: Während wir gespannt auf die Achtelfinal-Auslosung in der Europa League warten, hat die UEFA St. Petersburg das Champions League-Finale entzogen. Grund ist der aktuelle Ukraine-Konflikt. Das Finale der Königsklasse wird nun stattdessen in Paris ausgetragen. Datum ist der 28. Mai.

+++ 10.34 Uhr: Der Blick auf die möglichen SGE-Gegner ist namhaft. FC Barcelona, FC Porto, Atalanta Bergamo, FC Sevilla, Betis Sevilla, Glasgow Rangers, Sporting Braga. Das hat zum großen Teil echte Champions League-Vibes. Bald wissen wir mehr.

Update vom Freitag, 25.02.2022, 10.17 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker zur Auslosung der Europa-League-Achtelfinal-Paarungen. Mit dabei: Eintracht Frankfurt. Der SGE drohen echte Hammerlose, unter anderem befindet sich der FC Barcelona im Topf. Neben der Eintracht sind auch noch RB Leipzig und Bayer 04 Leverkusen als deutsche Vertreter mit von der Partie. Um 12 Uhr geht der Spaß los. Hier verpassen Sie garantiert nichts!

Europa League-Auslosung Achtelfinale live – Eintracht Frankfurt droht Hammerlos

Erstmeldung vom Freitag, 25.02.2022: Nyon - Die Zwischenrunde ist beendet und die zweiten acht Teams für das Achtelfinale in der Europa League stehen fest. Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen hatten sich durch den Gruppensieg bereits qualifiziert, die beiden deutschen Absteiger aus der Champions League, Borussia Dortmund und RB Leipzig, mussten hingegen in der Zwischenrunde ran. Während sich die Leipziger mit einem 3:1 im Rückspiel gegen Real Sociedad weiterzitterten, findet das Achtelfinale ohne den BVB statt. Die Schwarzgelben kamen im Rückspiel (2:4 im Hinspiel) nicht über ein 2:2 bei den Glasgow Rangers hinaus.

Duelle von Klubs aus dem gleichen Verband sind im Achtelfinale noch nicht möglich, Eintracht Frankfurt kann also nicht auf RB Leipzig treffen. Ein Aufeinandertreffen mit Bayer Leverkusen wäre ohnehin nicht möglich, da die Werkself ebenfalls Gruppensieger wurde.

Achtelfinale der Europa League: Eintracht Frankfurt könnte auf attraktive Gegner treffen

Eintracht Frankfurt könnte im Achtelfinale der Europa League auf große Namen wie den SSC Neapel, FC Barcelona, FC Sevilla, Atalanta Bergamo oder den FC Porto treffen. Diese Teams sind regelmäßig in der Champions League vertreten und wären sicher eine reizvolle Aufgabe für die SGE.

Ausgelost wird das Achtelfinale der Europa League am Freitag (25.02.2022) um 12 Uhr in Nyon, ausgetragen werden die Partien am 10. und 17. März. Eintracht Frankfurt darf als Gruppensieger das Rückspiel im eigenen Stadion austragen. Neu seit der aktuellen Spielzeit ist die Abschaffung der Auswärtstorregel. Bei Gleichstand nach zwei Spielen geht es in die Verlängerung - in der Vergangenheit kam stattdessen das Team weiter, das mehr Auswärtstore erzielte.

Achtelfinale der Europa League: Diese Teams sind qualifiziert

Diese Teams haben sich für das Achtelfinale der Europa League qualifiziert:

Bevor es mit der Europa League weitergeht, muss Eintracht Frankfurt sich aber zunächst aus einer Krise rausarbeiten. Aus sechs Spielen in der Bundesliga in 2022 konnte die SGE bisher nur vier Punkte holen. Ausgerechnet gegen den FC Bayern München könnte nun die Wende geschafft werden. (msb)

Auch interessant

Kommentare