1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht Frankfurt winkt Geldsegen durch Europa League

Erstellt:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Eintracht Frankfurt hofft auf einen Coup gegen den FC Barcelona in der Europa League.
Eintracht Frankfurt hofft auf einen Coup gegen den FC Barcelona in der Europa League. © Gawlik/Imago Images

Für Eintracht Frankfurt könnte die Europa League ein wahrer Geldsegen werden. Doch auch für die Spieler könnte es sich lohnen. 

Frankfurt – Eintracht Frankfurt hat durch ein Last-Minute-Tor in der Verlängerung gegen Betis Sevilla das Viertelfinale der Europa League erreicht. Dort wartet mit dem FC Barcelona ein echtes Hammerlos auf die SGE. Trainer Oliver Glasner hat aber auch vor diesem Gegner keine Angst: „Barca ist einer der größten Namen im europäischen Fußball. Aber salopp gesagt: Wer gegen den Fünften aus Spanien weiterkommt, kann das auch gegen den Dritten schaffen“, sagte er kurz nach der Auslosung.

Im Gegenteil: Glasner freut sich über das Los, aufgrund des Wegfalls der Corona-Maßnahmen in Hessen wird das Spiel zudem vor vollem Haus ausgetragen. Ein zusätzlicher Push für die SGE. „Die Mannschaft und Stadt haben sich diesen attraktiven Gegner verdient. Es ist wichtig, dass wir nicht in Ehrfurcht erstarren, sondern diese Hürde annehmen. Wir wollen ins Halbfinale“, machte der Übungsleiter eine Kampfansage in Richtung Katalanen.

Spielern von Eintracht Frankfurt winkt Zusatzprämie in der Europa League

Sollte Eintracht Frankfurt im Hinspiel (07.04.2022) im heimischen Stadion eine gute Ausgangslage schaffen, ist eine Woche später im Camp Nou alles drin. Für die Mannschaft dürfte neben der grandiosen Unterstützung der Fans auch die mögliche Prämie für den Einzug ins Halbfinale zusätzlich motivieren. Wie die Sport Bild berichtet, hat der Verein den Spielern nämlich eine satte Prämie in Aussicht gestellt.

Bis zu einer Million Euro könnten ausgeschüttet und unter den Spielern und dem Staff von Eintracht Frankfurt aufgeteilt werden. Der Mannschaftsrat um Kapitän Sebastian Rode verhandelt laut Bericht mit Sportvorstand Markus Krösche darüber. Grund für die hohe Zusatzprämie seien unter anderem die zu erwartenden Mehreinnahmen durch den Ticketverkauf. Fürs Heimspiel gegen den FC Barcelona wurden bereits 48.000 Eintrittskarten verkauft – mehr geht nicht.

Attraktive Prämien in der Europa League für Eintracht Frankfurt

Doch das ist noch nicht alles. Denn nicht nur die Spieler würden von dem Einzug ins Halbfinale profitieren, auch für den Verein wäre die Prämie attraktiv. Eintracht Frankfurt hat in der laufenden Europa-League-Saison bereits mehr als zehn Millionen Euro mit der EL verdient, beim Einzug ins Halbfinale würden noch einmal 2,8 Millionen Euro hinzukommen.

Für das Erreichen des Finales gäbe es dann noch einmal 4,6 Millionen Euro Prämie, der Sieg würde weitere vier Millionen Euro einbringen. Hinzu kommen neben den Erlösen aus dem Ticketing und Marketing auch Zahlungen der Uefa aus dem Marktpool sowie anhand der Koeffizienten der Klubs in der Fünfjahreswertung. Ein Weiterkommen in der Europa League wäre für Eintracht Frankfurt also mehr als lohnenswert. Die Mannschaft ist jedenfalls heiß und hofft auf einen guten Ausgang den FC Barcelona. (msb)

Auch interessant

Kommentare