1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht Frankfurt: Aussprache zwischen Glasner und Borré

Erstellt:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Rafael Borré und Oliver Glasner haben offenbar ein klärendes Gespräch geführt.
Rafael Borré und Oliver Glasner haben offenbar ein klärendes Gespräch geführt. © Jan Huebner/imago

Rafael Borré hat seinen Stammplatz bei Eintracht Frankfurt verloren – und hegt deshalb einen Wechselwunsch. Nun soll es ein klärendes Gespräch gegeben haben.

Frankfurt - Rafael Borré wurde bei Eintracht Frankfurt innerhalb weniger Monate vom gefeierten Euro-Helden zum Bankdrücker. Ein Grund dafür ist Neuzugang Randal Kolo Muani, der mit Toren und Vorlagen für Furore sorgt. Borré gefällt das gar nicht, und soll Wechselgedanken haben. Nun gab es offenbar ein klärendes Gespräch zwischen dem kolumbianischen Torjäger und Trainer Oliver Glasner.

Denn der Wechselgedanke von Borré ist bei Eintracht Frankfurt ein großes Thema. Die spanische Tageszeitung AS hatte zuerst über den Wunsch des Stürmers berichtet, da er angeblich mit seinen Einsatzzeiten bei der SGE unzufrieden ist. Der Kolumbianer würde die SGE demnach gerne im Winter verlassen und eine neue Herausforderung annehmen. Zwei Vereine aus Spanien und einer aus Italien sollen Interesse an einer Verpflichtung haben. Sportvorstand Markus Krösche stellte bei Bild aber klar: „Wir planen nicht, ihn im Winter abzugeben.“

Eintracht Frankfurt: Oliver Glasner führt Gespräch mit Rafael Borré

Bereits nach dem Champions-League-Spiel gegen Tottenham Hotspur am vergangenen Mittwoch hatte Glasner angekündigt, das Gespräch mit Borré zu suchen. „Ich werde mit ihm ein etwas längeres Gespräch führen. Ich habe Verständnis für seine Situation, aber es sollte nicht die Mannschaft der Leidtragende sein. Vor vier Monaten war er absoluter Stammspieler, der alles immer für die Mannschaft gegeben hat. Jetzt findet er sich auf der Bank wieder. Das ist eine sehr schwierige Situation für ihn. Für mich ist es nachvollziehbar, dass er ein Stück weit Probleme hat, damit umzugehen“, sagte der SGE-Coach.

Wie die Bild nun berichtet, hat dieses Gespräch stattgefunden. „Ich habe am Tag vor dem Leverkusen-Spiel mit ihm gesprochen. Die Situation beschäftigt ihn. Aber er ist ein super Kerl. Es hat ihm ganz gutgetan, dass wir uns darüber unterhalten haben“, wird Oliver Glasner in der Bild zitiert.

Eintracht Frankfurt: Schafft es Borré in die Startelf im DFB-Pokal?

Das Gespräch zeigte offenbar Wirkung, Borré lieferte nach seiner Einwechslung eine gute Leistung ab, empfahl sich so sicher auch für einen Startelf-Einsatz im DFB-Pokalspiel zwischen Eintracht Frankfurt und den Stuttgarter Kickers. Dann könnte Randal Kolo Muani eine Pause erhalten. (msb)

Auch interessant

Kommentare