Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Werders Sebastian Prödl (M) und Frankfurts Makoto Hasebe (r) diskutieren.
+
Werders Sebastian Prödl (M) und Frankfurts Makoto Hasebe (r) diskutieren.

Eintracht-Kolumne Ballhorn

Meinen die das ernst?

  • Thomas Stillbauer
    VonThomas Stillbauer
    schließen

Eintracht Frankfurt bestätigt in Bremen ihre erstaunliche Spätform der Rückrunde und empfiehlt sich eindrucksvoll für andere Sportarten.

Es gibt so viele Möglichkeiten, sich körperlich zu ertüchtigen. Wenn man mit dem runden Plastikding nichts anfangen kann – muss es denn dann unbedingt Fußball sein? Ballhorn, der Liveticker mit der langen Leitung, hat immer noch Hoffnung, dass die Feldspieler der Eintracht irgendetwas finden, das sie können. Oder einen Trainer, der ihnen die Sache mit dem Ball beibringen kann. Oder einen Vorstandschef, der einen Trainer kennt, der den Spielern beibringen kann … Aber lesen Sie selbst. 

-7 Minuten: Unrasiert – check.

-6 Minuten: Bis zur Erschöpfung gejoggt – check.

-5 Minuten: Fenster geputzt – ch…

-4 Minuten: Nee. So weit geht’s dann doch nicht mehr mit Ballhorns Vorbereitungszeremonie am 31. Spieltag.

-3 Minuten: Die Jungs aufm Platz lassen ja auch austrudeln.

-2 Minuten: Und ich sag euch was.

-1 Minute: Ich hab sogar einen grünen Hoody an. So.

Anpfiff: Robert Harting. Äh … Hartmann.

Lesen Sie bitte weiter auf der nächsten Seite.

1. Minute: Robert wer?

3. Minute: Könnt schon einsnull für uns stehen.

4. Minute: Könnt schon zwoeins für Werder stehen.

7. Minute: Sonny! Mann! Könnt schon dreizwo für uns stehen.

9. Minute: Frühlingsfest für zwei lustige Abwehren.

11. Minute: Das Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit, heiß und fettig serviert:

Lesen Sie bitte weiter auf der nächsten Seite.

13. Minute: In HD wär’s noch schöner. Danke, Unitymedia.

18. Minute: Und Sonny Kittel kaputt. Ich bin schon wieder bedient. 

21. Minute: Im Vorspiel um 13 Uhr hat die Eintracht 2:0 gegen Frankfurt gewonnen.

22. Minute: Schon seltsam, diese Zweite Liga.

25. Minute: Da würde dieses Spiel hier in Bremen auch besser hinpassen, ins Unterhaus.

26. Minute: Sky-Reporter Patrick Wasserziehr findet immer noch, dass wir dem Gegner „erstaunlich viel Platz“ lassen. Die Frage ist:

Lesen Sie bitte weiter auf der nächsten Seite.

28. Minute: Schaut der Mann gelegentlich mal ein Spiel von Eintracht Frankfurt?

33. Minute: Aber das Lustigste am heutigen Tag war eindeutig die Nachricht …, Klihihihihi! …

34. Minute: … Klohohohoho! …

35. Minute: …. Klahahahaha …

37. Minute: … Jühühürgen – pfffrrrrrt …

40. Minute: Tschuldigung. Also: Jürgen Klinsmann auf der Liste der möglichen Bruchhagen-Nachfolger als Vorstandsvorsitzender der Eintracht Frankfurt Fußball AG.

43. Minute: Brüller.

HZP: Hier die gute Nachricht:

Lesen Sie bitte weiter auf der nächsten Seite.

INHZP: Es sind nur noch 45 Minuten plus NSZ.

46. Minute: Was macht eigentlich …

48. Minute: … Carlos Zambrano?

50. Minute: Auf der Bank kann er sich doch wohl kaum für die Oscars empfehlen.

53. Minute: Aber das interessiert den Herrn Trainer ja wieder nicht!

58. Minute: Enorm starke zweite Hälfte bisher von uns.

59. Minute: Ich glaub, wir waren einmal fast in der Nähe der Mittellinie.

Lesen Sie bitte weiter auf der nächsten Seite.

61. Minute: Abgesehen davon:

63. Minute: Übelste Grotte. Meinen die das ernst?

66. Minute: So, Jeschäftsfreunde, ich hab das grüne Leibchen abgelegt.

66. Minute: Ups. 1:0.

67. Minute: Das war jetzt blöd. Ich dachte, es muss mal was passieren.

69. Minute: Aber doch nicht so was.

73. Minute: Frau Ballhorn regt gerade eine verblüffend plausible Lösung an:

Lesen Sie bitte weiter auf der nächsten Seite.

76. Minute: „Vielleicht sollten die Polo spielen?“

77. Minute: Das ist mein Mädchen!

82. Minute: Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass diese Saison jetzt beendet werden sollte.

Abpfiff: Mann, sind wir schlecht.

96. Minute: Wir müssen das Ganze wohl anders betrachten.

98. Minute: Hätte Dortmund nicht in der Hinrunde derart geschwächelt, dass selbst die Eintracht drei Punkte im Heimspiel holen konnte, dann würden wir jetzt sauber absteigen.

100. Minute: Gute Nacht, Alex.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare