1. Startseite
  2. Eintracht

„Tag, der Geschichte schreibt“: Hinteregger wird Präsident

Erstellt:

Von: Stefan Krieger

Kommentare

Präsidenten unter sich: Martin Hinteregger mit Eintracht-Präsident Peter Fischer.
Präsidenten unter sich: Martin Hinteregger mit Eintracht-Präsident Peter Fischer. © Arne Dedert/dpa

Bei Eintracht Frankfurt genießt Martin Hinteregger auch nach seinem Abschied noch immer Kultstatus. Jetzt zieht es „Hinti“ in eine Führungsposition.

Frankfurt – Rund drei Monate ist es her, als Martin Hinteregger etwas überraschend seinen Rücktritt vom Profifußball und damit das Ende seiner Zeit bei Eintracht Frankfurt verkündet hat. Nun hat „Hinti“, wie er nicht nur an alter Wirkungsstätte noch immer genannt wird, einen neuen Job.

Der Österreicher ist neuer Präsident des Drittligisten SC Wiener Viktoria. Das gab der Verein am Donnerstag (15. September) auf Facebook bekannt. „Heute dürfen wir euch offiziell den neuen Präsidenten von SC Wiener Viktoria vorstellen“, schrieb der Club zu einem gemeinsamen Foto der Vereinsspitze mit dem 30-Jährigen.

Martin Hinteregger als Präsident: „Ein Tag, der Geschichte schreibt“

Unter der Überschrift „Habemus Präsi“ teilte der Drittligist weiter mit: „Ein Tag, der Geschichte schreibt. Martin Hinteregger, der Europaleague Sieger und 67-fache Nationalteam Spieler übernimmt das Amt und wird den Klub nach innen und außen repräsentieren … Wir freuen uns, mit diesem Team den nächsten Schritt in Richtung Professionalisierung zu gehen!“

Hinteregger hatte, nachdem er seine Profi-Karriere trotz eines bis 2024 laufenden Vertrages in Frankfurt beendet, in seiner alten Heimat als Amateurkicker weitergemacht. Der ehemalige Defensivspieler läuft bei SGA Sirnitz in der österreichischen Unterliga Ost als Stürmer mit der Nummer 13 auf. Und hilft so, seinen Heimatverein mit möglichst vielen Toren die Klasse zu halten. (skr)

Auch interessant

Kommentare