1. Startseite
  2. Eintracht

Lösbare Aufgabe für Eintracht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Sturm

Kommentare

Spielen in der Champions League gegen Fortuna Hjorring: Eintrachts Fußballerinnen.
Spielen in der Champions League gegen Fortuna Hjorring: Eintrachts Fußballerinnen. Foto: dpa © dpa

Frankfurter Fußballerinnen treffen in der Champions League-Quali zunächst auf Fortuna Hjørring.

Die Fußballerinnen von Eintracht Frankfurt feiern ihre Premiere auf europäischem Rasen in Dänemark. Dort treffen die Hessinnen am 18. August in der ersten Qualifikationsrunde für die Champions League bei einem Miniturnier zuerst auf den heimischen Meisterschaftszweiten Fortuna Hjørring. Das ergab die Auslosung der europäischen Fußball-Union (Uefa) im schweizerischen Nyon, die der zuständige Wettbewerbs-Manager David Gough und die frühere deutsche Nationalspielerin und jetzige Uefa-Abteilungsleiterin Frauenfußball, Nadine Kessler, vornahmen.

In einem zweiten Halbfinale an gleicher Stelle und am selben Tag treten in dieser Gruppe drei der niederländische Vertreter Ajax Amsterdam und Kristianstads DFF aus Schweden gegeneinander an. Die jeweiligen Sieger und Verlierer spielen drei Tage später, am 21. August, die finale Rangfolge gegeneinander aus. Allerdings erreicht nur der Gewinner des Vierer-Turniers die zweite Runde der Qualifikation. Für die anderen ist die Europa-Reise dann bereits vorbei.

Die Eintracht hatte sich den Platz in der Qualifikation für die Königsklasse in der vergangenen Saison mit einem dritten Tabellenrang in der Bundesliga erspielt. „Wir haben dieser Auslosung mega entgegengefiebert“, sagte der Frankfurter Trainer Niko Arnautis. „Fortuna Hjørring hat viel Erfahrung in der Champions League gesammelt“, und auch sonst sei die Gruppe „sehr attraktiv“. Die Eintracht wolle die Bundesliga würdig vertreten und das K.o.-Turnier gewinnen. Angesichts der Konkurrenz erscheint das Vorhaben realistisch.

Sportdirektor Siegfried Dietrich genoss „das tolle Gefühl“, nach vier Europapokal-Titeln mit dem 1. FFC Frankfurt, der vor zwei Jahren mit der Eintracht fusionierte, jetzt den Startschuss für den ersten Auftritt der Adlerträgerinnen auf dem Weg in die Königsklasse zu erleben. „Dass wir gleich in der ersten Runde auf Fortuna Hjørring treffen, zeigt, wie sich die Qualität in der europäischen Königsklasse entwickelt hat“, sagte der langjährige FFC-Manager. „Unsere Mannschaft ist heiß auf die internationale Premiere.“

Die Auslosung für die zweite Runde ist am 1. September. Dort befindet sich auch der Bundesligazweite FC Bayern München mit im Lostopf. Im K.o.-System mit Hin- und Rückspiel werden am 20. und 21. September sowie am 27. und 28., diejenigen Teams ermittelt, die in der Gruppenphase im Oktober mitspielen dürfen.

Auch interessant

Kommentare