+
Bitter: Gelson Fernandes sieht zu Beginn der zweiten Hälfte die Gelbrote Karte.

Eintracht Frankfurt gegen FC Augsburg

Live-Ticker: 1:3 - Augsburg siegt gegen zehn Frankfurter

  • schließen

29. Spieltag: Eintracht Frankfurt verliert gegen FC Augsburg +++ Fernandes sieht Gelbrot +++ Alles zum Spiel im FR-Live-Ticker

Am 29. Spieltag empfängt Eintracht Frankfurt den FC Augsburg. Die Bayern kämpfen um den Klassenerhalt, die Hessen um die Champions League. Verfolgen Sie das Spiel in Wort und Bild in unserem FR-Live-Ticker.

  • Augsburg führt dank zwei Toren von Marco Richter
  • Paciencia erzielt das Tor für Frankfurt
  • Fernandes sieht Gelbrot
  • Prügelei im Gästeblock
  • 1 Millionen Zuschauer in dieser Saison

<<<AKTUALISIEREN>>>

20:10 Uhr: Das war es von uns. Donnerstag wird besser. Ganz bestimmt!

19:59 Uhr: Augsburg tauscht die Plätze mit dem FC Schalke 04. Frankfurt bleibt Vierter.

19:57 Uhr: Schlusspfiff in Frankfurt.

19:54 Uhr: Im Augsburg-Block haben sich wohl irgendwann während des Spiels Gästefans mit Ordnern geprügelt. Auch die Polizei ist involviert. Das zumindest lassen die Bilder vermuten.

Polizisten und Ordner prügeln sich mit Fans des FC Ausgburg im Gästeblock.

19:52 Uhr: Vier Minuten gibt es obendrauf.

19:51 Uhr: Die Luft ist raus, Augsburg verwaltet, Frankfurt ist gefrustet. Gacinovic hat Glück, dass er für eine Grätsche nicht auch noch Gelb sieht.

19:50 Uhr: Es wird die erste Bundesliga-Niederlage der Eintracht in diesem Jahr werden.

19:49 Uhr: Bitter für Frankfurt. Die Hessen bleiben trotz der Niederlage auf Platz Vier, der Abstand zu Mönchengladbach schrumpft aber auf einen Punkt.

19:47 Uhr: Gregoritsch sorgt in der 84. Minute für die Entscheidung. 1:3 für Augsburg. Dankert lässt es überprüfen, es bleibt aber beim Tor.

19:45 Uhr: Augsburg wechselt. Finnbogason geht, Julian Schieber ist in der Partie.

19:44 Uhr: Rebic flankt in die Mitte, doch Jovic verpasst den Ball.

19:41 Uhr: Wieder ein Eckball, den da Costa herausgeholt hat.

19:39 Uhr: Der Eintracht läuft die Zeit davon. Augsburg will die Führung über die Zeit bringen.

19:36 Uhr: Wieder klärt Khedira in letzter Sekunde. Diesmal vor Jovic.

19:35 Uhr: Frankfurt kämpft und wirft alles nach vorne. Dafür gibt es zumindest einen Eckball.

19:32 Uhr: Der eingewechselte Gacinovic bedient Rebic, doch dessen Schuss wird in höchster Not von Khedira geblockt.

19:31 Uhr: Rebic ist sauer. Das teilt er Schiedsrichter Dankert mit, offenbar aber mit unangemessener Wortwahl. Die Folge: Gelb wegen Reklamierens.

19:30 Uhr: Hahn bedient Richter, der hat eine gute Chance auf sein drittes Tor, verfehlt aber. 

19:28 Uhr: Kostic macht weiter Dampf, verzettelt sich aber. Hütter bringt derweil Jonathan de Guzman für Rode.

19:25 Uhr: Augsburg nutzt die Räume, die zehn Frankfurter zwangsläufig bieten, viel besser als das Benfica Lissabon am Donnerstag machte. Aber Hahn und Koo lassen klare Chancen liegen.

19:22 Uhr: Auf der anderen Seite verschafft sich Jovic Platz, verfehlt aber per Kopf.

19:20 Uhr: Frankfurt im Glück, Hahn vergibt eine hundertprozentige Chance.

19:18 Uhr: Kostic macht weiter Alarm, setzt Jovic in Szene, dem der Ball aber über den Spann rutscht.

19:15 Uhr: Mijat Gacinovic kommt für Goncalo Paciencia.

19:14 Uhr: Augsburg kontrolliert das Spiel, seit sie einen Mann mehr auf dem Platz stehen haben.

19:11 Uhr: Harte Entscheidung, aber Fernandes muss auch nicht so einsteigen, wenn er vorbelastet ist.

19:09 Uhr: Fernandes steigt mit den Stollen gegen Schmid ein. Dafür zeigt ihm Dankert die Gelbrote Karte.

19:08 Uhr: Und weiter geht's im Waldstadion.

19:05 Uhr: Die Teams sind zurück auf dem Rasen.

Jubel bein den Augsburgern. Marco Richter trifft zweimal, die Bayern führen in Frankfurt.

18:58 Uhr: In der Halbzeit wird nochmal deutlich: Frankfurt hatte Glück, Augsburg hätte einen Elfmeter bekommen können.

18:50 Uhr: Das war die erste Hälfte. Bitter für Frankfurt. Augsburg macht aus zwei Chancen zwei Tore, Frankfurt liegt hinten.

18:49 Uhr: Marco Richter trifft zum 1:2 für Augsburg. Der Ball geht flach an den Innenpfosten und rein. Keine Chance für Trapp.

18:47 Uhr: Gregoritsch taucht vor Trapp auf, doch mit dem Abschluss hat der Eintracht-Keeper keine Probleme.

18:45 Uhr: Vier Minuten Nachspielzeit gibt es im ersten Durchgang.

18:44 Uhr: Die Hessen sind sauer. Und das zurecht. Der Ausgleich für den FCA war der einzige Angriff, auf der anderen Seite hatte Frankfurt eine Handvoll Chancen auf das 2:0.

18:43 Uhr: Fernandes bekommt für eine Grätsche die Gelbe Karte.

18:42 Uhr: FCA-Trainer Martin Schmidt muss den Keeper wechseln: Andreas Luthe kommt für Kobel.

18:38 Uhr: Hahn muss behandelt werden, für ihn geht es aber anscheinend weiter. Doch jetzt setzt sich Kobel hin. Für den Keeper geht es wohl nicht weiter.

Goncalo Paciencia trifft per Kopf zum 1:0 gegen den FC Augsburg.

18:37 Uhr: Kobel mit schönem Reflex, will einen Konter über Hahn einleiten, wirft den Ball aber ins Aus.

18:31 Uhr: Augsburg gleicht aus. Marco Richter setzt sich durch und schiebt ein.

18:29 Uhr: Der Videobeweis kommt zum Einsatz. Weil Khedira der Ball an die Hand springt. Selbst mit der dicksten aller Eintracht-Brillen ist das kein Elfer. Das sieht auch Bastian Dankert so.

18:27 Uhr: Kostic und Kobel prallen zusammen, der Torhüter des FCA wird behandelt.

18:25 Uhr: Martin Hinteregger muss verletzt vom Platz, Evan Ndicka kommt ins Spiel.

18:19 Uhr: Frankfurt bleibt weiter aggressiv und zwingt den FC Augsburg zu Fehlern. 

18:14 Uhr: TOOOOOOOOR für Frankfurt. Die Ecke bringt erst einmal nichts, im zweiten Versuch bringt Kostic den Ball mustergültig vors Tor und Paciencia steigt hoch und köpft das Ding in den Winkel.

18:14 Uhr: Erster Eckball für de Eintracht. 

18:12 Uhr: Das meiste bei Frankfurt geht über links bislang. 

18:10 Uhr: Finnbogason steht quasi allein vorm Tor, braucht aber zu lange und die Gefahr ist vorüber.

18:07 Uhr: Frankfurt macht, was es am besten kann. Attraktiv Fußball spielen. Das man das mal schreiben darf über die Eintracht. Fühlt sich immer noch surreal an.

18:05 Uhr: Jovic auf der anderen Seite mit starkem Kopfball. Aber der Ball landet nicht im, sondern auf dem Tor.

Szene aus dem Hinspiel: Ante Rebic gegen Augsburgs Julian Schieber. Die Eintracht gewann 3:1, die Tore für Frankfurt machten Rebic, Sebastien Haller und Jonathan de Guzman.

18:03 Uhr: Erster Angriff der Augsburger. Stafylidis mit einer Flanke, die hinterm Tor landet.

18:00 Uhr: Los geht's in Frankfurt!

17:50 Uhr: 50.000 Zuschauer finden sich im Waldstadion ein. Das macht dann 1 Millionen Heimspielzuschauer in der Saison. Sagt die Eintracht auf Twitter.

17:45 Uhr: FCA-Trainer Martin Schmidt war weg aus der Bundesliga, jetzt ist er wieder da. Im Interview bei Sky erklärt er, wie er sich damit fühlt: „Das ist wie mit einem Liebenden, den man lange nicht gesehen hat. Irgendwann merkt man, man will da unbedingt wieder rein.“ So ist das also.

17:33 Uhr: Die Bayern siegen gegen Fortuna Düsseldorf. Ex-Frankfurt Trainer Friedhelm Funkel kann trotz der Pleite feiern. Dank der Niederlagen der Konkurrenz hat Düsseldorf die Klasse gehalten und spielt auch in der kommenden Saison in der Bundesliga.

17:25 Uhr: Die Aufstellungen sind da. Und die Print-Kollegen lagen fast richtig. Nur auf zwei Positionen entscheidet sich Trainer Adi Hütter anders: Almamy Touré ersetzt Evan Ndicka, Goncalo Paciencia beginnt statt Mijat Gacinovic. Die vollständige Aufstellung sieht also wie folgt aus:

Trapp - Hinteregger, Hasebe, Touré, da Costa, Kostic - Fernandes, Rode - Rebic, Jovic, Paciencia^

Augsburg beginnt die Partie mit diesem Personal:

Kobel - Schmid, Gouweleeuw, Khedira, Stafylidis - Koo, Baier - Hahn, Gregoritsch, Richter - Finnbogason

17:10 Uhr: Die Konkurrenz aus Hoffenheim und Mönchengladbach hat gewonnen, umso wichtiger wäre ein Dreier für die Eintracht, soll der Traum von der Königsklasse nächste Saison Realität werden.

16:55 Uhr: Herzlich willkommen zum Live-Ticker der FR zum Spiel von Eintracht Frankfurt gegen den FC Augsburg.

Ein Blick auf die voraussichtliche Aufstellung der Eintracht, wie sie unsere Kollegen aus der Printredaktion vermuten, inklusive der individuellen Formkurve und der persönlichen Erwartungen.

Im Tor: 

Kevin Trapp. Form: war schon besser. Erwartung: Weiße Weste bewahren.

Im Abwehrzentrum:

Martin Hinteregger. Form: prima. Erwartung: Unbeschadet aus dem Spiel kommen.

Makoto Hasebe. Form: sehr manierlich. Erwartung: Einfach genauso weitermachen.

Evan Ndicka: Form: geht so. Ewartung: Besser keinen Elfer verursachen.

Auf den defensiven Außenbahnen:

Danny Da Costa. Form: so lala. Erwartung: Rechte Seite beackern, nicht müde werden.

Filip Kostic. Form: Großartig. Erwartung: Noch mehr Tore, noch mehr Vorlagen - ist das vermessen?

Im Mittelfeld:

Sebastian Rode. Form: gut. Erwartung: Spieler jagen, Bälle klauen.

Gelson Fernandes. Form: Ordentlich. Erwartung: Gegner stören, Spiel zerstören.

Mijat Gacinovic. Form: geht so. Erwartung: Klarer spielen, vielleicht auch mal ein Törchen?

Im Angriff:

Ante Rebic. Form: Bockstark. Erwartung: Gegner zermürben, dann zuschlagen.

Luka Jovic. Form: Spitze. Erwartung: Tore, Tore Tore.

Lesen Sie dazu auch:

Einmal zurückgeblickt: Als Pirmin Schwegler, Alex Meier und Sebastian Rode noch für Frankfurt spielten.

Einmal zugehört: Almamy Touré im Interview

Einmal Eintracht, immer Eintracht: Uwe Bein, absoluter Frankfurt-Fan

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare