Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eintracht Frankfurt trifft am 2. Spieltag der Fußball-Bundesliga auf den FC Augsburg.
+
Eintracht Frankfurt trifft am 2. Spieltag der Fußball-Bundesliga auf den FC Augsburg.

SGE

Eintracht Frankfurt fehlt Durchschlagskraft - Torloses Remis gegen den FC Augsburg

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt trifft in der Bundesliga auf den FC Augsburg. Wir berichten im Live-Ticker von der Partie.

Eintracht Frankfurt - FC Augsburg 0:0 (0:0)

Aufstellung Eintracht FrankfurtTrapp – Durm, Hinteregger, N'Dicka, Lenz – Sow, Lindström, Hrustić – Hauge, Borré, Kostić
Aufstellung FC AugsburgGikiewicz – Framberger, Oxford, Uduokhai, Gumny – Morávek, Vargas, Dorsch – Hahn, Niederlechner, Iago
Tore
SchiedsrichterHarm Osmers (Hannover)

<<< Live-Ticker aktualisieren >>>

ENDE: Die Partie zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Augsburg endet torlos. Die SGE war offensiv viel zu harmlos gegen souverän verteidigende Gäste, die nie ernsthaft in Gefahr gerieten. In den nächsten Wochen muss sich die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner deutlich steigern.

90. Minute: Die Nachspielzeit beträgt drei Minuten.

87. Minute: Lenz holt sich nach einem taktischen Foul an Caligiuri die Gelbe Karte ab.

83. Minute: Ndicka gewinnt nach einer Ecke mal ein Kopfballduell, kann den Ball aber nicht Richtung Gehäuse von Gikiewicz bringen.

81. Minute: Die Schlussphase läuft. Gelingt einem der Teams noch der Lucky Punch?

77. Minute: Kamada ist im Strafraum und geht ins 1-gegen-1-Duell mit Oxford, der Verteidiger gewinnt den Zweikampf und blockt den Schuss des Japaners.

74. Minute: Plötzlich kontern die Gäste, doch weder Vargas noch der eingewechselte Caligiuri bringt einen gefährlichen Versuch zustande. Die SGE muss weiterhin höllisch aufpassen in derDefensive, um nicht auf einmal in Rückstand zu geraten.

71. Minute: 20 Minuten noch. Eintracht Frankfurt läuft so langsam die Zeit davon.

67. Minute: Jetzt ist es Lindström, der aus 13 Metern den Ball deutlich über das Gehäuse von Gikiewicz haut.

66. Minute: Borre und Hrustic verpassen nach einer Kostic-Flanke nur ganz knapp.

62. Minute: Die Eintracht arbeitet weiter an der Führung, noch steht die Defensive der Gäste aber. Offensiv kommt dagegen mittlerweile relativ wenig von den Augsburgern.

56. Minute: Lindström und Hrustic stehen bereit, der Däne macht es schließlich, doch sein Versuch ist ganz harmlos - zentral auf den Torwart.

55. Minute: Handspiel und beste Freistoßmöglichkeit für Eintracht Frankfurt, 16 Meter zentral vor dem Augsburger Tor.

54. Minute: Der Eintracht ist anzumerken, dass sie hier den Sieg unbedingt will. Mit Beginn der zweiten Hälfte dominiert die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner die Partie - noch fehlen aber die Tore.

50. Minute: Ohne Chance auf den Ball holt Gumny Lenz von den Beinen und wird dafür mit der Gelben Karte bestraft.

47. Minute: Das sah nicht gut aus! Jan Moravek verletzt sich bei einem Ballgewinn und deutet direkt an, dass er ausgewechselt werden muss. Gruezo kommt in die Partie. Gute Besserung an den Kollegen Moravek.

46. Minute: Weiter geht es mit der zweiten Hälfte.

Halbzeit: Kein hochklassiges, aber ein intensives Spiel in der Frankfurter Arena zwischen der SGE und dem FC Augsburg. Nach anfänglichen Abtasten hat Eintracht Frankfurt das Kommando übernommen, aber erst gegen Ende der ersten Hälfte kam die SGE durch Jens Petter Hauge zu zwei Torchancen.

41. Minute: Wieder Hauge, doch erneut rettet Gikiewicz den Versuch des Norwegers, der den Ball über den heraus eilenden Keeper heben wollte.

38. Minute: Endlich mal ein Abschluss? Kostic findet Hauge, der sofort abzieht, sein Schuss ist aber zu zentral angesetzt und kein großes Problem für Gikiewicz.

37. Minute: Ganz zähe Partie mittlerweile. Die Eintracht versucht es immer wieder über außen, kommt aber einfach nicht durch.

32. Minute: Oh, war das nicht ein Foul? Hrustic nimmt Oxford mit einem Haken aus dem Spiel, der Augsburger greift dann aber ans Trikot des Frankfurters, der deshalb zu Fall kommt. Osmers lässt weiterlaufen.

29. Minute: Nächste Flanke, die in den Strafraum der Gäste segelt, aber keinen Abnehmer findet. Es ist deutlich zu sehen, dass Eintracht Frankfurt ein klassischer Mittelstürmer fehlt.

26. Minute: Langer Pass in den Strafraum der Eintracht, aber der Schiedsrichter-Assistent hebt die Fahne: Abseits. Beiden Mannschaften ist anzumerken, dass eine Niederlage in jedem Fall vermieden werden soll. Die Defensiven beider Seiten dominieren die ersten 25 Minuten.

23. Minute: Lenz und Kostic wirbeln über links, die Augsburger Hintermannschaft passt aber auf und steht sicher im eigenen Strafraum.

19. Minute: Intensives Spiel, aber noch ohne die großen Tormöglichkeiten. Unterdessen sieht Borre nach einem gestreckten Bein gegen Dorsch die Gelbe Karte.

16. Minute: Martin Hinteregger steht wieder, doch für Niederlechner geht es wohl nicht weiter. Jensen macht sich warm und kommt in die Partie. Gute Besserung an den Stürmer des FC Augsburg!

13. Minute: Das sah übel aus! Im Kopfballduell knallen Niederlecher und Hinteregger mit den Köpfen zusammen. Beide bleiben liegen und müssen behandelt werden.

12. Minute: Jetzt geht es über Kostic, der flach auf Borre passt, doch der Abschluss des Stürmers wird zur Ecke geklärt.

9. Minute: Flanke Framberger, wieder klärt Hinteregger. Der Augsburger geht nach, foult aber Kostic böse und sieht dafür die Gelbe Karte.

6. Minute: Konter der Eintracht, Borre sieht Durm außen, doch dessen Flanke findet keinen Abnehmer im Zentrum.

6. Minute: Der FC Augsburg hat in den ersten Minuten viel Ballbesitz. Die SGE steht tief und lauert auf Fehler.

3. Minute: Niederlechner setzt sich das erste Mal in Szene, doch Martin Hinteregger ist zweimal zur Stelle und bereinigt die Situation. Am Ende gibt es sogar Abstoß für Eintracht Frankfurt.

1. Minute: Anstoß in der Arena. Auf gehts, Adler!

+++ 15.30 Uhr: Kurz vor Anpfiff der Partie gibt es noch eine Gedenkminute für Gerd Müller, der am vergangenen Wochenende verstorben ist.

+++ 15:20 Uhr: In zehn Minuten geht es los in der Frankfurter Arena. Bei bestem Fußball-Wetter will die SGE endlich den erste Sieg in der neuen Saison feiern. Die Fans auf den Rängen sind bester Stimmung und voller Vorfreude auf die Partie gegen den FC Augsburg.

+++ 15:00 Uhr: Nicht im Kader von Eintracht Frankfurt steht übrigens Amin Younes. Damit nimmt ein Wechsel nach Saudi-Arabien immer mehr Formen an. In den nächsten Tagen wird sehr wahrscheinlich Vollzug gemeldet.

Eintracht Frankfurt: Startelf auf fünf Positionen verändert

+++ 14:43 Uhr: Die Aufstellung der Eintracht ist da. Trainer Oliver Glasner hat die Mannschaft im Vergleich zum Spiel in Dortmund auf einigen Positionen verändert. Ilsanker, Hasebe, da Costa, Barkok und Kamada rotieren raus, dafür starten Hauge, Lindström, Durm, Lenz und Hrustic.

+++ 14:05 Uhr: Übrigens setzt Eintracht Frankfurt weiter auf die Jugend und hat zwei große Talente aus dem eigenen Nachwuchs mit Profiverträgen ausgestattet.

+++ 13:17 Uhr: Wichtige Infos von Eintracht Frankfurt für alle Fans, die mit dem Auto zum Stadion kommen: Die Parkplätze am Gleisdreieck, Waldparkplatz und Isenburger Schneise sind seit 12.30 Uhr geöffnet sein. Die Parkgebühr beträgt sechs Euro pro Pkw.

Eintracht Frankfurt: Harm Osmers leitet Partie gegen Augsburg

+++ 12:25 Uhr: Schiedsrichter der Partie zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Augsburg ist Harm Osmers aus Hannover. In seiner Karriere als Unparteiischer leitete er bislang sieben Partien der SGE. Unter der Leitung von Osmers landete Eintracht Frankfurt zwei Siege, ein Unentschieden und kassierte vier Niederlagen.

Update von Samstag, 21.08.2021, 10:51 Uhr: Spieltag! Heute gilt es für Eintracht Frankfurt, die ersten drei Punkte der neuen Saison einzufahren und damit den völligen Fehlstart zu verhindern. In der vergangenen Spielzeit gab es dieses Duell in der Frankfurter Arena am 30. Spieltag. Die SGE gewann souverän mit 2:0, durch Tore von Martin Hinteregger und Andre Silva. Ein gutes Omen für das heutige Aufeinandertreffen.

Eintracht Frankfurt mit Heimspiel gegen den FC Augsburg

Erstmeldung von Freitag, 20.08.2021, 18:55 Uhr: Frankfurt - Eintracht Frankfurt ist schlecht in die neue Saison gestartet. Nach dem blamablen Aus in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals beim Drittligisten SV Waldhof Mannheim, gab es für die SGE auch bei Borussia Dortmund nichts zu holen. Am 1. Spieltag der neuen Spielzeit in der Fußball-Bundesliga unterlag die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner mit 2:5. Vor allem Erling Haaland war zu keiner Zeit in den Griff zu bekommen von der Frankfurter Defensive.

Eintracht Frankfurt trifft auf den FC Augsburg

Am 2. Spieltag steht das erste Heimspiel von Eintracht Frankfurt an. In der heimischen Arena erwartet die SGE den FC Augsburg, den es am ersten Spieltag ähnlich hart erwischt hat. Die Fuggerstädter unterlagen der TSG Hoffenheim mit 0:4 und stehen damit auf dem letzten Tabellenplatz. Auf den Verlierer der Partie werden unangenehme Wochen zukommen.

Fehlen bei Eintracht Frankfurt wird Kapitän Sebastian Rode. „Es war eine sehr gute Trainingswoche. Die Jungs haben sehr gut mitgezogen. Sebastian Rode musste leider das Knie arthroskopiert werden. Wir werden alles dafür tun, dass er so bald wie möglich zurückkommt“, sagte Oliver Glasner. Der Trainer ist froh über die Fans in der heimischen Arena: „Wir freuen uns darauf, endlich vor unseren Fans spielen zu können. 25.000 ist eine tolle Zahl. Es ist aber auch ein weinendes Auge dabei, weil nicht die gesamte Fanszene kommen kann.“

Eintracht Frankfurt: Glasner will mutig nach vorne spielen lassen

Oliver Glasner lässt offen, mit welchem System er gegen den FC Augsburg spielen lassen will. „Ich denke, dass das System keine Spiele gewinnt, sondern was man daraus macht. Im 3-4-1-2 haben wir in Dortmund über weite Strecken nicht umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben“, so der Coach.

Im Training konnten die Profis von Eintracht Frankfurt bereits Selbstvertrauen tanken vor der wichtigen Partie gegen den FCA. „Wir haben im Training versucht, Konsequenz in den Zweikämpfen zu vermitteln und die Basics besser abzurufen. Mir war in der Woche wichtig, trotz allem nicht zu verkrampfen. Wir möchten weiterhin nach vorne, mutig und mit Überzeugung spielen“, so Glasner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare