Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Volle Pulle: Atalantas Stürmer Sam Lammers (links) könnte bald für die Eintracht auflaufen.
+
Volle Pulle: Atalantas Stürmer Sam Lammers (links) könnte bald für die Eintracht auflaufen.

SGE

Dost-Ersatz: Holt Eintracht Frankfurt Sam Lammers aus Bergamo?

  • Ingo Durstewitz
    vonIngo Durstewitz
    schließen

Mittelstürmer von Atalanta Bergamo ist ein Kandidat für die verwaiste Stelle im Sturmzentrum der Eintracht – Leihgeschäft möglich.

Frankfurt – Folgt bei Eintracht Frankfurt der Niederländer Sam Lammers auf den Niederländer Bas Dost? Laut italienischen Medienberichten hat der hessische Fußball-Bundesligist seine Fühler nach dem 23 Jahre alten Angreifer von Atalanta Bergamo ausgestreckt. Die FR berichtete bereits in der vergangenen Woche, dass der 1,89 Meter große Mittelstürmer auf der Kandidatenliste steht.

Lammers ist beim italienischen Champions-League-Teilnehmer lediglich Ergänzungsspieler, kommt auf neun Einsätze in der Serie A mit nur 194 Spielminuten, aber immerhin zwei Tore. In den zurückliegenden vier Begegnungen kam er gar nicht zum Einsatz.

Eintracht Frankfurt: Lammers kam aus Eindhoven nach Bergamo

Der Angreifer war vor dieser Saison für knapp zehn Millionen Euro aus Eindhoven nach Bergamo gewechselt und hat einen Vertrag bis 2025 unterschrieben. Ein Kauf ist für die Eintracht unter diesen Umständen kaum realisierbar, zumal Atalanta dem noch immer entwicklungsfähigen „Wandstürmer“ Zeit zum Reifen geben möchte, auch wenn es derzeit nicht für Bergamo erste Elf reicht. Daher wäre aktuell auch nur ein Leihgeschäft vorstellbar.

Die steile Karriere des schlaksigen Akteurs geriet so ein bisschen ins Stocken, als er sich vor eineinhalb Jahren eine schwere Knieverletzung zuzog, operiert werden musste und ein halbes Jahr ausfiel. So richtig hat er sich davon nicht mehr erholt, konnte nicht mehr an das Niveau heranreichen, das ihn zu einem höchst attraktiven und begehrten Spieler gemacht hatte. In der Saison 2018/2019 nahm er die holländische Liga im Sturm, damals war er von PSV zum SC Heerenveen ausgeliehen und machte 19 Tore (fünf Vorlagen) in 35 Pflichtspielen. Ein neuer Stern schien am Firmament aufzugehen. Dann folgte die Verletzung im Sommer 2019 im Spiel gegen Ajax Amsterdam. Die Leidenszeit begann.

Sam Lammers ist Fan von Ruud van Nistelrooy

Lammers, in Tilburg geboren, in Eindhoven ausgebildet und einst glühender Anhänger von Ruud van Nistelrooy, ist beidfüßig, mit links aber etwas stärker, er gilt als technisch gut und physisch stark. In Frankfurt müsste er sich aber auch erst einmal mit einem Bankplatz begnügen, André Silva ist klar gesetzt. Lammers ist aber nicht das einzige heiße Eisen im Feuer, die Eintracht beschäftigt sich noch mit weiteren Kandidaten, nicht nur, aber auch aus dem europäischen Ausland. Einigen von ihnen passen durchaus ins Profil, denn natürlich war es für die Eintracht immer eine Option, einen Spieler von der Ersatzbank eines europäischen Topklubs bis Saisonende auszuleihen, Spieler eben, die mit ihrer Situation bei ihrem aktuellen Verein unzufrieden sind. So wie Sam Lammers in Bergamo. (Ingo Durstewitz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare