1. Startseite
  2. Eintracht

Krösche begeistert von Eintracht Frankfurts WM-Star

Erstellt:

Von: Johannes Skiba

Kommentare

Randal Kolo Muani von Eintracht Frankfurt spielte eine bemerkenswerte WM 2022. Sport-Vorstand Markus Krösche ist voll des Lobes.

Frankfurt – Für Randal Kolo Muani von Eintracht Frankfurt war die WM 2022 in Katar insgesamt ein großer Erfolg. Trotz der Finalniederlage gegen Argentinien sorgte der junge Angreifer besonders mit seiner Leistung im Finale für viel Furore. Auch bei seinem Stammverein in Frankfurt wurde der WM-Verlauf des Franzosen genau beobachtet.

Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche äußerte sich bei hr-sport anerkennend über die Leistungen des Offensivakteurs: „Er hat ein ganz starkes Finale gespielt und Eintracht Frankfurt super repräsentiert. Wir sind sehr stolz auf ihn.“ Bereits im WM-Finale 2018 war mit Ante Rebic ein damaliger Eintracht-Akteur mit von der Partie.

06.11.2022, xhbx, Fussball 1.Bundesliga Damen, Eintracht Frankfurt Frauen - 1.FC Koeln emspor, v.l. Sportvorstand Markus
Eintracht Frankfurts Sport-Vorstand Markus Krösche mit einem blumigen Lob für Kolo Muani. © Bremes/imago

Eintracht Frankfurts Kolo Muani: Den WM-Titel für Frankreich auf dem Fuß

Die Lobeshymnen wären fast noch größer ausgefallen, da Kolo Muani in der 123. Minuten die Chance auf den Siegtreffer hatte und somit Frankreich zum dritten WM-Titel geschossen hätte. Auch für Eintracht Frankfurt hätte dies mit Sicherheit positive Folgen gehabt - zumindest aus rein finanzieller Sicht. Der Marktwert des 24-Jährigen ist durch das Weltturnier noch weiter in die Höhe geschnellt. Ein Finaltreffer wie einst von Kolo Muanis Teamkollegen Mario Götze wäre die Krönung des Franzosen gewesen.

Dafür hat der Offensivspieler in Zukunft weiterhin die Möglichkeit wichtige Treffer für Eintracht Frankfurt zu erzielen, wie auch Krösche befindet: „Schade, dass er in der Nachspielzeit das Tor nicht gemacht hat. Wir sind sicher, dass er für uns noch entscheidende Tore erzielen wird.“

Kolo Muani: Traumhafte Entwicklung des WM-Stars von Eintracht Frankfurt

Die Frage nach der Zukunft des Shootingstars bleibt, aufgrund der steilen Entwicklung des Eintracht-Neuzugangs, mittelfristig zwar offen. Ein Abgang im Winter ist aber eher unwahrscheinlich. Anders sieht die Situation bei Daichi Kamada aus, der sich im Sommer wohl dem BVB oder dem FC Barcelona anschließen wird. Neben den zahlreichen Interessente für die Kicker der SGE, hat sich der österreichische Fußballverband im Sommer kurzzeitig mit einer Verpflichtung von Eintracht-Coach Oliver Glasner beschäftigt, wie nun bekannt wurde. (jsk)

Auch interessant

Kommentare