1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht-Kolumne Ballhorn: „Ein ständiges Ärgernis, Kolo Muani“ 

Erstellt:

Von: Thomas Stillbauer

Kommentare

Ganz okay: Randal Kolo Muani (li.)
Ganz okay: Randal Kolo Muani (li.) © Jan Huebner/Imago Images

In Bremen spielt die Eintracht ungefähr Fußball 2200, aber nur nach vorne. Unsere Kolumne Ballhorn. 

Traumhaft, wie die Herren Goethe, Kolo, Kamada und Lindström in den Innereien der gegnerischen Mannschaft rühren. Wenn diese Menschen noch ein Jahr beieinander blieben und womöglich eine gewisse Abwehrstärke entwickelten … Ballhorn, der einzige Liveticker, der erst nach dem Spiel erscheint, begeisterter als wie zuvor.

-23 Minuten: Gude …

.

.

.

.

.

.

.

-20 Minuten: … Servus …

.

.

.

.

.

.

.

-17 Minuten: … und Moin.

.

.

.

.

.

.

.

-14 Minuten: Willkommen zurück zu unserem freundlichen Null-Euro-Ticker nach dem Motto:

.

.

.

.

.

.

.

-12 Minuten: Trimm dich durch Sport!

.

.

.

.

.

.

.

-9 Minuten: Heute mit Sportkamerad Kamada.

.

.

.

.

.

.

.

-7 Minuten: Mal sehen, wie lange noch.

.

.

.

.

.

.

.

-5 Minuten: Aber wenn wir uns heute nicht ganz blöd anstellen …

.

.

.

.

.

.

.

-3 Minuten: … können wir den Abstiegsplätzen fernbleiben!

.

.

.

.

.

.

.

-2 Minuten: Und das wär doch schon mal was.

.

.

.

.

.

.

.

Anpfiff: Patrick Ittrich. Ich sach nix. Ich sach nix.

.

.

.

.

.

.

.

1.Minute: Wir tun es in Rot.

.

.

.

.

.

.

.

3. Minute: Und wir tun es … GUUUUUT! KOLO! GOETHE! TOOOOR!

.

.

.

.

.

.

.

4. Minute: Das war ja Traumfußball!

.

.

.

.

.

.

.

5. Minute: Randal macht sie alle nass!

.

.

.

.

.

.

.

6. Minute: Klatschnass!

.

.

.

.

.

.

.

7. Minute: Und Goethe nagelt das Ding einfach trocken rein.

.

.

.

.

.

.

.

9. Minute: Bisher in allem besser als der Fisch.

.

.

.

.

.

.

.

11. Minute: Das Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit: Wenn wir jetzt noch Abwehrkräfte entwickeln …

.

.

.

.

.

.

.

13. Minute: … nicht auszudenken.

.

.

.

.

.

.

.

14. Minute: Und offenbar nicht umzusetzen. 1:1.

.

.

.

.

.

.

.

15. Minute: Ein gewisser Innenverteidiger „klärt“ zweimal am Stück zum Gegner.

.

.

.

.

.

.

.

17. Minute: Der ist dann so frei – und noch eins. 2:1 Bremen.

.

.

.

.

.

.

.

20. Minute: Jetzt sollten wir möglichst immer ein Tor mehr schießen als Bremen.

.

.

.

.

.

.

.

23. Minute: Und eins mehr, als der VAR erlaubt.

.

.

.

.

.

.

.

25. Minute: Wo ist bloß die Abwehr, die vorige Saison so gut …

.

.

.

.

.

.

.

28. Minute: ... ach so, in Kärnten. Stimmt ja.

.

.

.

.

.

.

.

30. Minute: Werder muss Betten-Kurt austauschen.

.

.

.

.

.

.

.

32. Minute: Kolo ... Kolo … Kolo … KOLOSSAAAL! 2:2!

.

.

.

.

.

.

.

34. Minute: Der Mann ist einfach nicht zu stoppen.

.

.

.

.

.

.

.

35. Minute: Und Deitschi macht mit der einen Aktion die sieben Ballverluste von zuvor wett.

.

.

.

.

.

.

.

37. Minute: Super Spiel eigentlich.

.

.

.

.

.

.

.

38. Minute: Wenn der VAR uns nicht noch … jetzt muss er uns eigentlich einen Elfer reinwürgen.

.

.

.

.

.

.

.

39. Minute: Das könnte ich sogar versteeeeeeeehen TOOOOR! Jahrhundertsteilpass von Seppel Rode.

.

.

.

.

.

.

.

40. Minute: Ja, was ist denn jetzt los?!

.

.

.

.

.

.

.

42. Minute: Wir fassen kurz zusammen:

.

.

.

.

.

.

.

43. Minute: Der Kölner Keller jubelt uns keinen Elfer für Bremen unter … UND:

.

.

.

.

.

.

.

44. Minute: Jesper schießt ein Tor!

.

.

.

.

.

.

.

45. Minute: Ist denn heut schon Weihnachten?

.

.

.

.

.

.

.

45.+1. Minute: Nein. Noch ein unchristlicher Mordversuch am Seppel. Der Bremer springt ihm mit dem Knie in den Nacken.

.

.

.

.

.

.

.

HZP: Rote Backen, Jeschäftsfreunde.

.

.

.

.

.

.

.

INHZP: Was für ein Fußballspiel.

.

.

.

.

.

.

.

INHZP: Und beruhigend:

.

.

.

.

.

.

.

INHZP: Dazn hat auch schön viel Werbung, jetzt, wo wir 30 Euro im Monat blechen müssen.

.

.

.

.

.

.

.

INHZP: Ist der Fußballstreamer gesund, freut sich der Profi.

.

.

.

.

.

.

.

46. Minute: Alle Beteiligten haben sich darauf geeinigt, das Spiel gemeinsam fortzusetzen.

.

.

.

.

.

.

.

48. Minute: TOOOOOOR!

.

.

.

.

.

.

.

50. Minute: Ich glaub, jetzt haben sie den Dreh raus. Vierzwo!

.

.

.

.

.

.

.

51. Minute: Kolo, Deitschi, Djibbi. It’s magic.

.

.

.

.

.

.

.

53. Minute: So was darf man doch nicht auseinanderreißen, Deitschi.

.

.

.

.

.

.

.

55. Minute: Da wächst doch was.

.

.

.

.

.

.

.

57. Minute: Offensiv ist das doch Magie.

.

.

.

.

.

.

.

59. Minute: Und defensiv, vielleicht hilft ja Junior Ebimbe.

.

.

.

.

.

.

.

61. Minute: Aber wer soll perspektivisch für ihn raus? Seppel? Djibbi? Kömmer net mache.

.

.

.

.

.

.

.

63. Minute: Dazn-Reportersatz des Tages: „Ein ständiges Ärgernis, Kolo Muani.“

.

.

.

.

.

.

.

65. Minute: Pelle ist raus. Was für ein Athlet. Danke. Lenzer kommt.

.

.

.

.

.

.

.

68. Minute: Und nichts gegen Werther, Faust und Wahlverwandtschaften, aber …

.

.

.

.

.

.

.

70. Minute: … das ist ja wohl ein Weltklassestück von Goethe heute.

.

.

.

.

.

.

.

73. Minute: Beste Leistung seit 190 Jahren.

.

.

.

.

.

.

.

76. Minute: Knauffi und Timmy kommen.

.

.

.

.

.

.

.

77. Minute: Seppel und Jesper machen Platz.

.

.

.

.

.

.

.

79. Minute: Dann spielt jetzt, ääähm, Timmy rechts … Knauffi auch …

.

.

.

.

.

.

.

81. Minute: Ah: Dr. Jakic rückt auf die Sechs.

.

.

.

.

.

.

.

83. Minute: Alles klar.

.

.

.

.

.

.

.

85. Minute: Kolo und Goethe machen Schluss, Porree und Alarmio kommen rein.

.

.

.

.

.

.

.

89. Minute: Wenn ich das vor fünf Jahren geschrieben hätte, wäre das Internet vor Lachen explodiert.

.

.

.

.

.

.

.

90. Minute: Aber jetzt doch noch der VAR.

.

.

.

.

.

.

.

91. Minute: Natürlich Elfer.

.

.

.

.

.

.

.

92. Minute: Die Berührung war ungefähr so wie gegen Porree in Berlin. 3:4.

.

.

.

.

.

.

.

93. Minute: Noch drei Minuten.

.

.

.

.

.

.

.

94. Minute: Jetzt natürlich Primatenhaus.

.

.

.

.

.

.

.

Abpfiff: Wahnsinn.

.

.

.

.

.

.

.

97. Minute: Eintracht Frankfurt hat ein Bundesligaspiel gewonnen.

.

.

.

.

.

.

.

99. Minute: Das muss ich erst mal verkraften.

.

.

.

.

.

.

.

100. Minute: Nachti

Auch interessant

Kommentare