+
Das Hinspiel vor zwei Wochen konnte Eintracht Frankfurt mit 2:0 für sich entscheiden.

Minuten-Protokoll

Jovic! Haller! Gacinovic! Eintracht siegt 3:2

  • schließen

Eintracht Frankfurt hat den Einzug ins Sechzehntelfinale der Europa League klar gemacht. Am Ende wurde es aber noch einmal spannend.

20:53 Uhr: Die Eintracht gewinnt 3:2 gegen Apollon Limassol. Die erste Halbzeit hatten die Frankfurter ihren Gegner komplett im Griff. Doch dann lässt bei der Eintracht die Konzentration nach. Es gibt einen Platzverweis für Stendera, das Team spielt schlampig. Es fallen zwei Gegentore. So wird die Partie noch einmal spannend. Am Ende jedoch gewinnt die SGE verdient - und ist, zusammen mit Rom, in der nächsten Runde.  

20: 47 Uhr: Abpfiff! Eintracht Frankfurt ist eine Runde weiter und steht in der K.o.-Runde der Europa League. War aber auch irgendwie mehr Arbeit als gedacht.  

20:46 Uhr: Also gut; 3:2. Unnötig.

20:45 Uhr: Willems zupft am Trikot eines Angreifers - und der Schiri pfeift. Harte Entscheidung. 

20:45 Uhr: Elfmeter für Limassol!

20:41 Uhr: 90 Minuten sind um. Nachspielzeit: drei Minuten.

20:40 Uhr: Die Fans geben ihr Bestes: „S - G - E - SG Eintracht Frankfurt“ - laut und deutlich zu hören.

20:38 Uhr: Blick auf die Uhr: 87. Minute. Eigentlich könnte man das hier doch jetzt ganz entspannt runterspielen.

20:37 Uhr: Gelb für Willems. Die SGE ist nervös, man merkt's.

20:35 Uhr: Hütter wechselt erneut: Müller kommt für Jovic. Vielleicht kann er noch einen machen. Das würde die Nerven beruhigen.

20:34 Uhr: Die Partie wird hektischer... Und Frankfurt ist plötzlich unter Druck. 

20:32 Uhr: Komplett unnötig vom Frankfurter. Geht mit offner Sohle in den Zweikampf und räumt ab. Kann der auch mal sein Hirn benutzen?

20:32 Uhr: Rote Karte für Stendera!

20:30 Uhr: Die Eintracht verliert ein wenig die Kontrolle über das Spiel. Limassol hat deutlich mehr Ballbesitz, greift an und schließt ambitioniert ab. Besonders nach Standards werden die Zyprioten gefährlich.

20:29 Uhr: De Guzman kommt für Fernandes.

20:28 Uhr: Das ist jetzt richtig munter auf dem Rasen. Die Schlussviertelstunde läuft und Limassol will es wissen. Zypern greift an, sucht seine Chance. 

20:28 Uhr: Auf geht's Eintracht!

20:25 Uhr: Na gut, wir haben uns ein wenig einlullen lassen.

20:23 Uhr: Und Trapp spielt wieder nicht zu null. Ach ja....

20:22 Uhr: Die Eintracht sollte nicht übermütig werden. Das Tor gibt Limassol Auftrieb.

20:22 Uhr: Warum darf der eigentlich so frei zum Kopfball ansetzen??  

20:21 Uhr: Freistoß für Limassol - Anschlusstreffer für die Zyprioten. Torschütze Zelaya.

20:19 Uhr: Wenn die Adler Lust haben, wird da wohl noch das ein oder andere Törchen fallen...

20:17 Uhr: Und wer kommt rein? Rebic!!!

20:16 Uhr: Sebastien Haller darf schon mal Feierabend machen. 5000 Frankfurter Fans applaudieren dem Torschützen.

20:15 Uhr: Die Zyprioten können einem fast ein bisschen leid tun. So mühelos hatten sich die Adler das vermutlich nicht vorgestellt. 

20:10 Uhr: Fahrlässiges Zuspiel der Abwehr von Limassol, Gacinovic geht dazwischen, erobert den Ball, zieht direkt ab - Tor. 

20:09 Uhr: 3:0 für die Eintracht. Gacinovic.

20:09 Uhr: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR!

20:06 Uhr: Die Eintracht zieht kurz mal an, schöner Pass von Gacinovic, in der Mitte steht Haller - 2:0. Ganz locker. So geht das. 

20:06: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR!

20:05 Uhr: Momentan macht Zypern so etwas wie Druck. Einige Aktionen in der Hälfte der SGE. Aber überwiegend harmlos. Sieht schon ein wenig nach Klassenunterschied aus. 

20:03 Uhr: Limassol steht weiterhin geordnet da. Doch irgendwann müssen sie die Räume öffnen. Dann hat die Eintracht Platz für Konter. 

20:02 Uhr: Aber jetzt genug mit wäre, hätte, könnte - was tut sich auf dem Rasen? 

20 Uhr: Ach ja, und: Bleibt das so, wäre die Eintracht weiter... 

19:57 Uhr: Anpfiff zweite Hälfte.

19:56 Uhr: Lazio führt 1:0 - damit wäre Limassol nach derzeitigem Stand raus.

19:56 Uhr: Die Mannschaften kommen zurück auf den Rasen. Limassol scheint einen Mann zu wechseln. Gleich mal nachschauen.

19:53 Uhr: Für Apollon Limassol geht es jetzt um alles. Wenn sich die Zyprioten nicht deutlich steigern, können sie die Europa League abhaken. Haben sie die Kraft und den Willen, sich noch einmal aufzubäumen?

19:50 Uhr: Wenn die Eintracht etwas konzentrierter und konsequenter zur Sache geht, müsste sich hier eigentlich die Führung ohne Probleme ausbauen lassen. Mit einem 2:0 wäre die Situation für die Frankfurter etwas entspannter. 

19:44 Uhr: Die Eintracht ist deutlich gefährlicher als Limassol. Die Frankfurter kontrollieren das Spiel, ohne mehr zu arbeiten als nötig. Aber die Adler haben auch einige 100prozentige Chance liegen gelassen. Hoffentlich rächt sich das nicht. Zu lässig darf die SGE gegen die Zyprioten nicht sein. Limassol hat noch lange nicht aufgeben. Das dürfte noch eine muntere zweite Halbzeit werden. 

19:41 Uhr: Halbzeit!

19:40 Uhr: Schöner Angriff der Eintracht. Stendera erobert den Ball, läuft pfeilschnell durchs Mittelfeld - dann schönes Abspiel auf links. Doch Gacinovic vertändelt den Ball... Schade! 

19:37 Uhr: Oh mann Haller!! Da läuft der Stürmer frei aufs Tor zu, doch er braucht viel zu lange für den Abschluss - und wird abgegrätscht. Ball ist weg. Das hätte das 2:0 sein MÜSSEN.

19:33 Uhr: Oh, Aufregung an der Seitenlinie. Stendera will den Ball aufheben, doch der Trainer von Limassol hat die Pfoten drauf und rückt ihn nicht raus. Rangelei. Gelbe Karte für Stendera, der Trainer der Zyprioten muss auf die Tribüne...  

19:30 Uhr: Zeit für eine erste Zwischenbilanz: Die Eintracht hat nach leichten Anlaufschwierigkeiten das Spiel im Griff. Einen wunderbaren Pass nutzt Jovic zum eiskalten Abschluss - verdiente Führung der SGE. Doch Limassol ist etwas aufgeweckter als im Hinspiel, versucht es mit langen Bällen - und die sorgen durchaus auch mal für Gefahr.

19:27 Uhr: Riesen-Chance für die Eintracht! Wieder so ein schönes Zuspiel auf die Spitze in den Strafraum, Jovic lässt den Abwehrspieler stehen - doch dann verspringt ihm der Ball. 

19:24 Uhr: Super: Als Stadion-Atmo sind nur Eintracht-Fangesänge zu hören.... Schwarz und weiß wie Schnee....

19:22 Uhr: Trotz Führung - die Eintracht darf sich hier nicht zu sicher sein. Angriff Limassol. Erstmals wird's gefährlich im Frankfurter Strafraum... Aber zum Glück nicht wirklich zwingend. 

19:21 Uhr: So, jetzt gibt's auch ein Bild von Jovic. Das muss sein. 

19:13 Uhr: TOOOOOOOOOOR!! Jovic nach Pass von Willems - zack, drin!!

19:12 Uhr: Chance für Stendera. Der zieht ab - doch der Ball geht knapp links am Pfosten vorbei. Das war jetzt schon die zweite Chance für die Eintracht. So langsam wird das was.

19:11 Uhr: Immerhin: mal ein vorsichtiger Abschluss von der SGE - direkt in die Arme des Torwarts von Limassol.

19:09 Uhr: Zu ungenau. Die Eintracht muss sich noch finden. Zuspiele kommen nicht an.

19:09 Uhr: Wieder eine Ecke. Jovic lauert.

19:06 Uhr: Wieder ein langer Ball von den Zyprioten. Doch Trapp ist da.

19:05 Uhr: Ecke Eintracht. Aber das war nix.

19:03 Uhr: Freistoß Limassol. Entfernung könnte passen... Knapp 30 Meter. Knapp übers Tor gezirkelt. Nicht schlecht.

19:00 Uhr: Also, die ersten paar Minuten sind um. Die SGE hat noch Abstimmungsschwierigkeiten, der Spielaufbau ist etwas holprig. Limassol versucht's mit langen Bällen. Aber bislang alles harmlos.  

18:57 Uhr: Hui. Limassol greift direkt mal an.

18:55 Uhr: Anpfiff! Auf geht's Eintracht!

18:53 Uhr: So los geht's! Erster Eindruck: Das ist ja fast ein Geisterspiel. Fast kein Mensch im Stadion. Hallo Zypern - Fußball!!

18:00 Uhr: Heute Abend kann Eintracht Frankfurt alles klar machen: Die SGE spielt um 18.55 Uhr in der Europa League gegen Underdog Apollon Limassol. Mit einem Sieg hätten sich die Adler das Weiterkommen gesichert und würden definitiv in die K.o.-Phase der Europa League einziehen.  

Das sollte möglich sein - schließlich reitet das Team aus Frankfurt derzeit eine Erfolgswelle: in den letzten sieben Pflichtspielen ging die Mannschaft ohne Niederlage vom Platz. Und mit ihrem Power-Fußball haben die Frankfurter beste Chancen, erneut siegreich zu sein. „Wir haben eine große Chance, und die wollen wir nutzen“, verkündete Trainer Adi Hütter die Marschrichtung für das Gastspiel beim zyprischen Vizemeister. „Wir sind hierher gekommen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen“, sagte Mittelfeldspieler Gelson Fernandes. 

Ob Hütter wieder das Traum-Trio Sebastien Haller, Ante Rebic und Luka Jovic gemeinsam stürmen lässt wie zuletzt beim 3:0 in Stuttgart, hat der Trainer noch nicht verraten. „Ich werde nicht vor jedem Spiel die Frage beantworten, ob alle Drei spielen“, sagt Hütter.  

Auch wenn Limassol als Underdog ins Match geht: Unterschätzen darf man die Zyprioten nicht. Hütter erwartet mehr Gegenwehr als beim 2:0 im Hinspiel vor 14 Tagen. „Sie haben schon Qualität und werden ein anderes Gesicht zeigen“, sagte Hütter und warnte: „Es wird keine leichte Aufgabe.“ Wir werden sehen: Um 18.55 Uhr ist Anpfiff.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare