+
Martin Hinteregger im Spiel gegen Borussia Dortmund.

Martin Hinteregger

Kritik relativiert

Martin Hinteregger stellt klar: Einen Abgang aus Augsburg habe er nicht erzwingen wollen.

Martin Hinteregger, seit zehn Tagen bei Eintracht Frankfurt, hat seine Kritik an Augsburgs Trainer Manuel Baum („Kann nichts Positives über ihn sagen“) relativiert. „Der Satz ist direkt nach dem Spiel aus der Emotion heraus gefallen“, sagte der Österreicher in einem Interview auf der Internetseite der Eintracht.

Der Klub hat bisher Journalisten vor Ort nicht die Möglichkeit eingeräumt, mit Hinteregger zu sprechen. Dass er den Transfer erzwingen wollte, bestreitet der 26-Jährige. Das sei nie seine Absicht gewesen. Er habe sich in Augsburg wohl gefühlt. (fr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare