Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hasebe nach einer Abwehraktion beim Spiel in München
+
Hasebe nach einer Abwehraktion beim Spiel in München

Eintracht Frankfurt

Hasebe muss operiert werden

Rückschlag für Eintracht Frankfurt: Makoto Hasebe ist offenbar schwerer verletzt als angenommen. Der 33-Jährige muss operiert werden. Wie lange Hasebe ausfällt, ist unklar.

Eintracht Frankfurt muss auf unbestimmte Zeit auf den japanischen Nationalspieler Makoto Hasebe verzichten. Dies teilten die Hessen am Samstag mit. Der 33-Jährige wird sich in der kommenden Woche einem operativen Eingriff am Knie unterziehen.

Hasebe fällt auf unbestimmte Zeit aus https://t.co/irpneqZI5e pic.twitter.com/r5RFK0kCjW

— Eintracht Frankfurt (@Eintracht)

18. März 2017

Hasebe war bei einer Abwehraktion beim Spiel in München gegen den Torpfosten geprallt. Nach einer MRT-Untersuchung am Donnerstag hat der Japaner am Freitag noch versucht, einen Einsatz beim Spiel gegen den Hamburger SV möglich zu machen.

Er musste das Training allerdings abbrechen. Nach einer Sitzung mit der sportlichen Leitung und dem Mannschaftsarzt wurde die Entscheidung getroffen, eine Operation vorzunehmen. (sid)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare