+
In Frankfurt hofft man weiter.

Kommentar SGE

Geht der Eintracht die Luft aus?

  • schließen

Zum Fußball gehört auch mal eine Niederlage. Wer wüsste das besser als Eintracht Frankfurt? Ein Kommentar.

Nun ist es also passiert. Eintracht Frankfurt verliert das erste Bundesligaspiel im Kalenderjahr 2019. Ausgerechnet gegen Augsburg, gegen die Mannschaft, in der noch zum Jahreswechsel soviel Disharmonie herrschte, dass sich die Eintracht einen ihrer besten Spieler, nämlich Martin Hinteregger, schnappen konnte. Der war sich mit dem damaligen Trainer Manuel Baum nicht ganz grün, wechselte zur Eintracht und ward fortan zufrieden in Liga und Europa.

Baum musste gehen, Martin Schmidt übernahm in Augsburg und dies, wieder ein ausgerechnet, kurz vor der Partie gegen die Eintracht. Dieser Martin Schmidt konnte den zuletzt arg in Bedrängnis geratenen Schwaben im Spiel gegen die Eintracht zumindest eines auf den Weg mitgeben: Wer früh in Rückstand gerät hat noch lange nicht verloren, und wer führt, schinde Zeit auf Teufel komm raus.

Eintracht verliert gegen Augsburg

Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.
Mit zehn Mann nichts zu holen: Eintracht Frankfurt verliert das Heimspiel gegen Augsburg.  © E. Krieger

Das hat gereicht, um den Hessen mit Ambitionen auf die Champions League am Ende recht deutlich zu besiegen. Die hatten einfach nicht die Kraft, das zweite Spiel innerhalb von vier Tagen mit nur neun Feldspielern erfolgreich über die Bühne zu bekommen, genau wie zuvor in der Europa League in Lissabon, nur dass es dieses Mal keine Chance auf Korrektur in einem Rückspiel gibt. Die Mannschaft von Adi Hütter geht auf dem Zahnfleisch, das ist nicht zu übersehen. Weniger körperlich, als vielmehr mental. Und dann fehlt da noch das Quäntchen Glück, das der Eintracht nach der Winterpause in einigen Spielen zur Seite stand. Luka Jovic kann ein Lied davon singen. Schalke 04 auch.

Lesen Sie auch: Eintracht gegen Augsburg - das Klassenbuch

Schwächelt die Eintracht also wieder auf der Zielgeraden, wie so oft in der Vergangenheit? Droht der Traum vom Erreichen der Champions League frühzeitig zu platzen? Viel hängt davon ab, wie die Truppe von Adi Hütter am kommenden Donnerstag im Rückspiel gegen Benfica Lissabon abschneiden wird. Sollte in diesem Spiel der Einzug ins Halbfinale gelingen, würde dies mit Sicherheit so viel Selbstbewusstsein geben, dass es sich auch auf das Abschneiden in der Liga auswirken würde.

Eintracht gegen Lissabon: Das Rückspiel des Viertelfinales im FR-Liveticker

Wenn nicht, gilt es Wunden zu lecken und sich auch nach einem erneuten Rückschlag weiter zu behaupten. Europa im nächsten Jahr ist ja noch immer drin. Im Gegensatz zu vergangenen Spielzeiten traut man das Eintracht Frankfurt inzwischen durchaus zu. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare