1. Startseite
  2. Eintracht

Poker um Filip Kostic: Eintracht-Präsident Peter Fischer äußert sich zu Wechsel

Erstellt:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Seit Wochen wird spekuliert, ob Filip Kostic bleibt oder geht. Nun kommentiert Eintracht Frankfurts Präsident Peter Fischer die aktuelle Situation.

Frankfurt – Filip Kostic war sich Gerüchten zufolge schon mit Juventus Turin einig, ein Weggang von Eintracht Frankfurt schien festzustehen. Dann wurde es plötzlich ruhig um einen Wechsel, mittlerweile gehen viele sogar davon aus, dass Kostic bei der SGE bleiben könnte. Laut einem Bericht des TV-Senders Sport1 soll es schon ein konkretes Angebot geben, dies konnte bisher allerdings nicht bestätigt werden.

Generell ist eine Vertragsverlängerung aber nicht mehr abwegig, ein erstes Angebot von Eintracht Frankfurt hatte Filip Kostic noch abgelehnt. Damals ging er davon aus, seinen Traum von der Serie A wahrmachen zu können. Dies hat sich offenbar geändert. Trainer Oliver Glasner hatte lange zu der Personalie geschwiegen, äußerte sich aber in der vergangenen Woche dann doch.

Eintracht Frankfurt: Oliver Glasner und Peter Fischer glauben an Verbleib von Filip Kostic

„Ich habe ihm einen Ratschlag gegeben: ‚Auch wenn du bei Eintracht bleibst, wirst du dreimal am Tag warmes Essen haben.‘ Daran hat er ein bisschen gezweifelt (lacht)... Er fühlt sich hier sehr wohl. Filip schätzt sehr, welchen Stellenwert er hier hat“, wird Glasner in der Bild zitiert. Kostic habe bei Eintracht Frankfurt auch schwere Zeiten durchlebt, das habe er nicht vergessen. „Auf solchen Erzählungen beruht mein Gefühl. Ich kann nicht ausschließen, dass er geht. Vielleicht bekommt er ein Cristiano-Ronaldo-Angebot aus Saudi-Arabien. Aber mein Gefühl sagt mir, dass er für Eintracht noch mehrere Spiele machen wird“, sagte Glasner.

Filip Kostic von Eintracht Frankfurt
Filip Kostic: Ist er auch in der kommenden Saison für Eintracht Frankfurt am Ball? © Gawlik / BEAUTIFUL SPORTS / Imago Images

Nun hat sich auch Vereinspräsident Peter Fischer zu Wort gemeldet – auf seine eigene, besondere Art. „Er wird geliebt in der Kurve und auf der Haupttribüne, bei unseren Partnern und Sponsoren. Er ist durch uns auch der beste Spieler der Europa-League-Saison geworden, geehrt und geadelt. Egal wo er ist, Filip wird geehrt und verehrt“, sagte er gegenüber Sport1.

Peter Fischer über Filip Kostic von Eintracht Frankfurt: „Was er bei Juve will, weiß ich nicht“

„Was er bei Juve will, wenn da di Maria auf der Seite spielt und er auf der Tribüne zuguckt, weiß ich nicht“, führte Peter Fischer weiter aus.

Er habe in sich die Hoffnung und das feste Gefühl, dass Filip Kostic bei Eintracht Frankfurt bleibt. Schließlich liebt ihn die ganze Stadt und das wisse der Flügelflitzer sicher auch. „Er kann in Frankfurt in jede Kneipe gehen, ohne dass er zahlen muss, sage ich immer“, erzählte Peter Fischer bei Sport1. (msb)

Auch interessant

Kommentare