Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hoffnung aufs Comeback: Marco Fabian.
+
Hoffnung aufs Comeback: Marco Fabian.

Marco Fabian

Fabian-Comeback Ende März?

Mittelfeldspieler Marco Fabian fehlt Eintracht Frankfurt an allen Ecken und Enden. Lange war der Mexikaner verletzt, jetzt besteht Hoffnung auf ein Comeback.

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hofft noch im März auf ein Comeback seines verletzten Offensivspielers Marco Fabian. «Ich möchte, dass er nach der Länderspiel-Pause wieder spielen kann. Das ist unser Ziel», sagte Trainer Niko Kovac über seinen mexikanischen Nationalspieler. Fabian leidet seit der Winterpause an einer Entzündung im Lendenwirbelbereich. Der 27-Jährige hat in diesem Jahr noch kein Spiel bestritten.

«Er hat am Dienstag und Mittwoch ein Lauftraining absolviert - ohne Beschwerden. Es sieht ganz gut aus», sagte Kovac. «Jetzt müssen wir das sukzessive steigern. Ich habe auch mit seinem Nationaltrainer gesprochen, Marco wird während der Länderspielpause hierbleiben und nicht für seine Nationalmannschaft nominiert.» (dpa)  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare