Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt hat es in den Kader der DFB-Auswahl geschafft.
+
Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt hat es in den Kader der DFB-Auswahl geschafft.

Nationalmannschaft

Eintracht-Star für EM 2021 nominiert - weiterer SGE-Profi kassiert Absage von Jogi Löw

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Jogi Löw hat seinen Kader für die EM 2021 bekanntgegeben. Bei zwei Profis von Eintracht Frankfurt gibt es gemischte Gefühle.

Frankfurt – Das lange Warten hat ein Ende. Bundestrainer Jogi Löw hat am Mittwoch (19.05.2021) den Kader der DFB-Auswahl für die EM 2021 bekannt gegeben. Im Vorfeld wurde wild spekuliert, welche Spieler es schaffen und wer zuhause bleiben muss. Mats Hummels und Thomas Müller, die von Jogi Löw im März 2019 noch aussortiert wurden, stehen vor ihrem Comeback in der DFB-Elf, denn beide bekamen ein Ticket für die EM 2021 vom Bundestrainer. Marco Reus verzichtete freiwillig auf eine Teilnahme an der Europameisterschaft, weil er sich nach einer intensiven und anstrengenden Saison körperlich zu schwach fühlt.

In den endgültigen Kader der DFB-Auswahl für die EM 2021 schaffte es auch ein Profi von Eintracht Frankfurt. Kevin Trapp wurde von Trainer Jogi Löw nominiert und wird wahrscheinlich die Rolle als Nummer zwei im Kader der DFB-Elf einnehmen. Marc-Andre ter-Stegen, die eigentliche Vertretung von Stammtorhüter Manuel Neuer, musste für die Europameisterschaft absagen. Der Keeper des FC Barcelona unterzieht sich einer Operation am Knie und fällt aus. Wie lange ter Stegen nicht einsatzfähig sein wird, teilt der FC Barcelona nicht mit. „Ich bin traurig. Erstmals seit vielen Jahren werde ich mein Land als Fan von daheim unterstützen. Ich hoffe, dass wir die EM gewinnen werden“, schrieb der 29-Jährige auf Instagram.

EM 2021: Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt fährt zur Europameisterschaft

Kevin Trapp, eigentlich die Nummer drei, rückt durch die Verletzung von Marc-Andre ter Stegen eine Position auf. Bernd Leno wird voraussichtlich als dritter Torhüter mitfahren. Der Torwart des FC Arsenal hätte eigentlich ein Ticket für die EM 2021 bekommen und ist Nutznießer der Verletzung ter Stegens. Trapp absolvierte bislang fünf Spiele für die deutsche Nationalmannschaft und wird erstmals an einer Europameistershaft teilnehmen. Sollte sich Manuel Neuer verletzen, ist der Torhüter von Eintracht Frankfurt die erste Option für Bundestrainer Jogi Löw.

Im Vorfeld gab es Hoffnungen, dass es ein weiterer Profi von Eintracht Frankfurt in den DFB-Kader für die EM 2021 schaffen könnte, doch Jogi Löw verzichtete auf Amin Younes. Die Konkurrenz im offensiven Mittelfeld und auf den Flügeln ist groß und die letzten Wochen liefen für Younes alles andere als optimal im Klub, sodass er den Sprung in den DFB-Kader verpasst hat. Im März wurde der 27-Jährige noch eingeladen zu den Spielen der WM-Qualifikation gegen Island, Rumänien und Nordmazedonien und hatte realistische Chancen, auch ein Ticket für die Europameisterschaft zu ergattern. Doch der Traum ist vorbei für Amin Younes.

EM 2021: Amin Younes von Eintracht Frankfurt verpasst Europameisterschaft

Dass es für Younes bei Eintracht Frankfurt in den vergangenen Wochen nicht optimal lief, soll auch an Trainer Adi Hütter gelegen haben. Beim Auswärtssieg in Dortmund soll es in der Halbzeit zu einem Streitgespräch zwischen Hütter und Younes gekommen sein. Der Offensivspieler wurde ausgewechselt und fand sich in den anschließenden Spielen nur noch auf der Bank wieder. Von einem Disput mit Konsequenzen will aber Hütter nichts wissen. „Wenn ich jedes Gerücht immer kommentieren müsste, das will ich ja gar nicht. Ich habe gestern mit Amin Younes wieder lange gesprochen. Fragen Sie ihn mal, wie unser Verhältnis auch ist. Ich habe sehr lange mit ihm gesprochen. Wir haben ein sehr, sehr gutes Verhältnis“, sagte Hütter vor dem Auswärtsspiel beim FC Schalke 04, das Eintracht Frankfurt die letzte Chance auf die Champions League kostete. Im Endeffekt ist es aber Fakt, dass die vergangenen Wochen Amin Younes in der Gunst von Bundestrainer Jogi Löw nach unten rutschte und ihm diese Phase das Ticket für die EM 2021 kostete. (Sascha Mehr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare