1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht: U21 mit guter Bilanz zum Hinrundenabschluss

Erstellt:

Von: Niklas Kirk

Kommentare

Mit zehn Toren treffsicherster Mann der Eintracht-U21: Ignacio Ferri Julia.
Mit zwölf Toren treffsicherster Mann der Eintracht-U21: Ignacio Ferri Julia. © IMAGO/EIBER PRESSEFOTO/NH

In ihrer Premierensaison nach der Wiedereinführung klopft die Zweitvertretung von Eintracht Frankfurt am Tor zur Regionalliga.

Frankfurt – Nach der Auflösung der damaligen U23 im Jahr 2014, verfügt Eintracht Frankfurt seit dieser Saison wieder über eine Zweitvertretung. Nach nun mehr 9 ungeschlagenen Spielen findet sich die Mannschaft von Kristjan Glibo nach Ende der Hinrunde auf Platz zwei wieder.

Möglich wurde das Comeback der Reserve, da der SC Hessen Dreieich seinen Platz in der Hessenliga freimachte, die Eintracht übernahm, inklusive Nutzung der Infrastruktur samt Stadion im Landkreis Offenbach.

Eintracht Frankfurt U21 - „Mannschaft soll für junge Spieler da sein“

Einer der Verfechter der Idee, eine zweite Mannschaft zurück ins Leben zu holen, war Markus Krösche. „Für unsere weitere strategische Ausrichtung im Nachwuchsbereich und als Übergang zur Profimannschaft ist es wichtig, einen starken Unterbau zu haben“, begründete der Sportvorstand nach Bekanntwerden des Vorhabens.

Deshalb war eine der Prämissen, den Fokus auf junge Spieler zu setzen, ohne Routiniers in der fünften Leistungsklasse ein lukratives Karriereende in Aussicht zu stellen. „Wir werden keine Millionentruppe aufbauen, große Gehälter zahlen oder externe Spieler dazu holen. Die zweite Mannschaft soll für junge Spieler da sein“.

Eintracht Frankfurt U21 - der jüngste Kader mit den meisten Toren

Ein Ansatz, dem die Eintracht gerecht wurde. Mit 21,3 Jahren ist der Kader der jüngste der Liga und zugleich der torhungriste mit 57 erzielten Treffern. Maßgeblichen Anteil daran hat unter anderem ein 18-Jähriger. So verfügt der spanische Mittelstürmer Nacho Ferri – jüngst mit einem Profivertrag ausgestattet –  mit 12 Toren und 8 Vorlagen in 19 Spielen über eine mehr als respektable Bilanz. Als mehr als respektabel dürfte auch die tabellarische Situation des Teams von Trainer Glibo betrachtet werden. So grüßen die Jungadler nach 19 gespielten Spielen von Platz 2, 4 Punkte hinter Regionalliga-Absteiger Gießen.

Zum Abschluss der Hinrunde gab es für die Eintracht einen deutlichen 5:0 Erfolg gegen den nordhessischen Aufsteiger Alder Weidenhausen. „In der ersten Halbzeit haben wir nicht so strukturiert gespielt, wie ich mir das gewünscht hätte. Unsere Aktionen waren oft nicht klar genug, obwohl wir mit einer guten Führung in die Pause gegangen sind.“ urteilte Glibo kritisch, fügte aber hinzu, dass sein Team bei einem 5:0 Erfolg vieles richtig gemacht hätte.

Eintracht Frankfurt U21 - noch ein Spitzenduell vor der Winterpause

Bevor sich das Team in die verdiente Winterpause verabschieden darf, sind noch 4 Partien angesetzt. Unter anderem kommt es noch zum Rückrunden-Duell mit Hanau 93 (23. November), das versuchen wird, den Rückstand auf die Eintracht zu verkürzen. Gefolgt von einem Heimspiel gegen den SV Steinbach (26. November) in derselben Woche, bevor nach einem Auswärtsspiel in Eddersheim (2. Dezember) das Heimspiel gegen Baunatal (9. Dezember) in Dreieich den Schlusspunkt eines ereignisreichen Jahres für den Eintracht-Nachwuchs markieren wird. (nki)

Auch interessant

Kommentare